Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Kortison
no avatar
  Susanne12345
schrieb am 23.04.2019 09:51
Ich bin in KiWu Behandlung und habe alle test und Untersuchungen schon durchgeführt und alle sind sehr gut ausgefallen.
Ich nehme seit fast 2 jahren metformin und l-thyroxin
So wie folsäure tabletten.

Ich hatte schon icsi 11 Transfer.eizellen waren super fortgeschritten und entwickelt aber es kam nie zur Einnistung.
Jetzt wurde mir cortison vorgeschlagen.
Hat da jemand Erfahrungen gemacht ?
Hab so Angst das was mit dem Embryo passieren könnte.
Danke für eure Antworten


  Re: Kortison
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 23.04.2019 10:30
Es soll dein Immunsystem herunter setzen, was vielleicht zur Einnistung führt.
Ja, es kann zu Schäden bei der Zellteilung kommen das kann man auch bei embrytox nachlesen.


  Re: Kortison
no avatar
  Sun90
schrieb am 23.04.2019 11:19
Hallo
Ich selber habe bei meiner Kryo täglich PREDNISON 5 mg genommen. Obwohl meine Immunologie komplett in Ordung war. Vertrau da deiner Klinik viele kriegen Kortison verschrieben und dem Embryo tut das überhaupt nichts.


  Re: Kortison
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 23.04.2019 13:47
Hi,

Also Kortison ist kein Lutschbonbon.

Und soweit ich weiß gibt es keine eindeutige Studienlage.

Natürlich muss jede für sich entscheiden. Aber ich nehme keine Medis ohne klare Empfehlung und nachgewiesene Wirksamkeit.


  Werbung
  Re: Kortison
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 23.04.2019 15:36
Hey,
es gibt verschiedene Dosierungsmöglichkeiten. Ich nehme es, niedrig dosiert, seit drei Wochen, bin heute an Zt 13 und habe endlich eine tolle GSH und einen wachsenden Follikel. Zwischendurch habe ich mit Letrozol stimuliert- aber gerade entwickelt sich auch ohne weitere Medikamente alles gut. Vorher hatte ich gar keinen Zyklus mehr.

Auch ich habe mich erst geziert, es zu nehmen. Aaaaber ganz ehrlich, er ist der Profi, hat Medizin studiert und kennt sich aus. Da möchte ich mir nicht anmaßen, die Behandlung zu kritisieren.
Wenn du schon so viele erfolglose Transfere hattest, würde ich Kortison versuchen. Wenn es nicht hilft, dann hast du ohne Einnistung keinen Nachteil.

Liebe Grüße
🍒Kirschblüte


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.04.19 15:37 von xKirschblüte.


  Re: Kortison
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 23.04.2019 16:44
Ich finde es allgemein interessant wie oft was wem. verschrieben wird. Da muss ich einfach in der falschen Ecke von Deutschland leben. Hier ist will keiner was verschreiben, wobei Kortison ei meiner Vorgeschichte wahrscheinlich eiche Probleme lösen könnte, angefangen von Hormonen.


  Re: Kortison
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 23.04.2019 17:40
Naja, wenn jemand nach diversen TFs Medikamente verordnet bekommt, finde ich das nicht übermäßig schnell verschrieben 🤔
Habe bisher noch nicht gelesen, dass gerade Cortison ohne vorangegangene negative TFs oder natürlich bestimmte Grunderkrankungen, verschrieben wurde !?!
Nach 11 negativen TFs würde ich wohl auch Cortison probieren.
Ich gebe Lavendel natürlich absolut recht, Cortison ist sicher kein Lutschbonbon, aber ich kann sehr gut verstehen, wenn man nach so vielen Versuchen alles probieren möchte. Im KiWu wird es normalerweise ja auch sehr niedrig dosiert und man darf nicht vergessen, dass es auch ein Hormon ist, das ja auch natürlich produziert wird. Da kennen wir alle ja leider noch mehrere von...

Meine Frage wäre, was bedeutet, dass ALLES untersucht wurde und unauffällig war !? Ich gehe nach so vielen Versuchen davon aus, dass sicher die meisten Möglichkeiten untersucht wurden, aber vielleicht hat hier ja noch jemand eine Idee ?!? Leider sind hier sehr viele Mädels mit mehr als genug Erfahrung, vielleicht magst Du mal aufzählen, was bereits untersucht wurde ?!?

Ganz liebe Grüße bm


  Re: Kortison
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 23.04.2019 17:42
In meiner Kiwu wird es nicht verschrieben. Und auch meine FA, die mal in der repro einer Uniklinik gearbeitet hat, sieht es mehr als kritisch.

Und ich meine, auch hier gab es mal eine Artikel der die Wirksamkeit nicht unterstützen konnte

Tadaa

[www.wunschkinder.net]


Und dann stellt sich noch die Frage bei 11 Transferen...waren das alles frische ICSIs? Oder 1 ICSI und 10 Kryos daraus?


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.04.19 17:49 von Lavendelzweig.


  Re: Kortison
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 23.04.2019 18:17
Nun ja, auch Intralipid ist unverändert umstritten, dazu gab es auch schon diverse Artikel und Threads. Dennoch war es bei mir die einzige Einnistung in 11 Jahren, nachdem ich Intralipid bekommen habe...
Auch meine Reproduktionsmedizinerin, die vor zig Jahren „meine“ Klinik gegründet hat, nachdem sie an diversen Unikliniken gearbeitet hat, steht vielem nicht positiv gegenüber. Aber so ist das immer in der Medizin und wird sich auch niemals ändern. Auch Mediziner sind Menschen, die für sich das Beste versuchen und anwenden, alles andere wäre ja Utopie...

Und für die psychische Belastung sehe ich es als zweitrangig an, ob frisch oder Kryos...
das ist aber ja nur meine persönliche Meinung...


  Re: Kortison
no avatar
  Sun90
schrieb am 23.04.2019 18:30
Also ich habe nach endlosen vergeblichen Versuchen das Kotison und auch andere Medikamente gerne genommen. Aber ich habe mich auch dazu beraten lassen und ich bin der ganz klaren Meinung das Fachärzte das besser beurteilen können wie wir und mit Sicherheit nichts tun um einem Embryo zu schaden. Und das Kortison ist wirklich leicht dosiert. Mein Fa hat ebenfalls an in der Repro gearbeitet und er kennt meine Medikamente die ich nehmen muss. Ich gehe mal davon aus wenn es gefährlich wäre hätte er mir schon was gesagt 🤔


  Re: Kortison
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 23.04.2019 18:44
Also ich habe natürlich schon Vertrauen zu meine Arzt. Trotzdem informiere ich mich.

Und wenn man keine passende Diagnose hat, bringt einem Kortison gar nix


  Re: Kortison
no avatar
  xKirschblüte
Status:
schrieb am 23.04.2019 23:53
Mein FA ist Stoffwechseltherapeut und arbeitet auch im Bereich der Reproduktionsmedizin. Von daher gehe ich davon aus, dass er weiß, was er mir verschreibt.
Ich habe sonst gar keinen Zyklus mehr gehabt- heute hatte ich innerhalb von 5 Tagen eine 10mm GSH mit drei Linien und einen 15mm Follikel.


  Re: Kortison
no avatar
  Sunny998
schrieb am 25.04.2019 08:18
Also ich habe bei meinem letzten ICSI Cortison genommen. Dosierungen schwankten zwischen 5 und 15 mg. Das geschah alles in enger Absprache mit einem Spezialisten für Immunologie, der meine Blutwerte auch sehr stark überwacht hat. Mir wurde in Kombination dazu Omegaven verabreicht. Ob das jetzt der Grund war, weiß ich nicht- aber ich bin in der 17. SSW schwanger mit mehreren gesunden Babies. Das Cortison und Omegaven wurden letzte Woche abgesetzt. Angeblich ist Cortison erst ab über 15 mg plazentagängig und KANN (sehr, sehr selten) zu Kiefer-Gaumenspalte führen. Ich habe es auch nicht gerne gekommen, aber nach mehreren Transfers ohne Einnistung, wollte ich dem eine Chance geben. Denn die Alternative wäre gar keine Einnistung....


  Re: Kortison
avatar  La esperanza**
Status:
schrieb am 25.04.2019 22:40
Ich hab es auch genommen.
Mehrmals sogar.
Bis ES/PU 5 mg und dann 15 mg.
Das ist eine geringe Dosis und wohl “unbedenklich“.
So ne richtig klare Indikation gab es auch nicht aber man will ja nix unversucht lassen und vertraut auch ein Stück weit wenn RF es empfiehlt und die Kiwu Klinik nix dagegen hat, wird’s schon ok gewesen sein.

Man erhöht damit das Risiko von LKGS und Gesrationsdiabetes aber wenn man schwanger werden will, nimmt man das auch in Kauf.

Ob das der Schlüssel zum Erfolg war, bezweifle ich allerdings bis heute weil bei Kind Nr 2 hat’s auch ohne geklappt.

Alles Gute und viel Erfolg!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019