Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  schlechter Schleimhautaufbau
no avatar
  Wolke88
schrieb am 18.04.2019 22:04
Hallo,

ich lese schon länger im Forum mit und möchte euch kurz mein Problem schildern, das mich wirklich verzweifeln lässt: Hatte schon immer eine flache, aber zumindest dreischichtig aufgebaute GMSH - im natürlichen Zyklus 6 - 6,5 mm, ebenso bei leicht stimulierten Zyklen mit Gonal F. Bei den ICSIs ist nun folgendes passiert:

1.ICSI: GMSH 7,8 mm und dreischichtig - Versuch negativ
1.Kryo: 4x2mg Estrofem / GMSH am ZT 12 bei 6mm, an ZT 15 bei <6mm und nicht mehr dreischichtig - Abbruch

Danach HSK: Diagnose uterus unicornis, die rechte Seite ist durch die Gebärmutterfehlbildung vernarbt, dadurch habe ich auf dieser Seite nur Schleimhautinseln.

2.Kryo: 4x2mg Estrofem, 50mg Estradot-Pflaster, 100mg ThromboASS / GMSH an ZT 10 bei 6,5mm, an ZT 12 bei 7,2mm (beginnt aber Dreischichtigkeit zu verlieren) - biochemische Schwangerschaft
2.ICSI: GMSH an ZT 7 bereits bei 6,8mm, dann der Schock: an ZT 10 nur noch 5,2mm (aber dreischichtig), danach zusätzlich 2x2mg Estrofem, aber vergeblich. GMSH bei PU nur 5,5mm! Bei PU habe ich Fertigrow (Filgrastim) bekommen, GMSH war damit bei TF immerhin 6,8mm - wieder biochemische Schwangerschaft

Die Höhe war damals schon eine Katastrophe, aber es kam noch schlimmer:

3.Kryo: Medis wie bei 2.Kryo + Viagra Zäpfchen: GMSH an ZT10 nur zwischen 3,2 - 4mm - es läuft vermutlich wieder auf einen Abbruch hinaus. Das war heute und seitdem zerbreche ich mir den Kopf, was hier schief läuft?

Wie kann es sein, dass die Schleimhaut bei gleicher Medikation so unterschiedlich ist? Besteht Hoffnung, dass sich meine Schleimhaut jemals wieder halbwegs ordentlich aufbaut?
Von 5 Versuchen war die GMSH nur 2x ganz ok und wird offenbar immer schlechter - kann man durch die Medikamente die GMSH "kaputt machen"? Ist jemand von euch auch so ein Schleimhautflachling und hat es irgendwann trotzdem geklappt?

Grüße von einer traurigen Wolke88


  Re: schlechter Schleimhautaufbau
no avatar
  Lilina9
schrieb am 19.04.2019 20:14
hallo wolke
ich sorge mich auch immer um meine GMSH. ich hatte vor jahren mal mit der hormonspriale verhütet u seit dem ist meine blutung immer kurz u schwach.
im rahmen der IVFs hat sie sich schon immer ausreichend aufgebaut ~8mm, aber eher langsam und 1mal mussten wir abbrechen, weil sie nicht 3-linieg wurde.
in den kryo zyklen hat sie sich im natürlichen zyklus immer einen hauch besser aufgebaut, als im künstlichen, ...
der arzt meinte aber damals, dass jeder zyklus anders ist.
ich hab auch ne zeitlang diese nahrungsergänzungsmittel für die GMSH genommen, obs geholfen hat, weiß ich nicht- schwanger bin ich immer noch nicht...
hysteroskopie war unauffällig.
irgendwann hab ich mal gelesen, da es ja auch zu einer eileiterschwangerschaft kommen kann, kann sich ein guter embryo überall einnisten.
an das denk ich immer wenn ich mir sorgen mache...wieviel dran ist, weiß ich nciht.

somit, kann ich dir leider auch nciht weiter helfen!
wünsche dir aber alles gute!!!


  Re: schlechter Schleimhautaufbau
avatar  Küstenkind
Status:
schrieb am 21.04.2019 23:19
mmHuhu,
nur kurz reingeschaut, da ich gerade in der KiWU Klinik bin & aktuell gefragt habe nach der GmSh, meine Ärztin meinte mind. 9mm 10-12mm wären am besten für eine gute Einnistung.

Viell. gibt es ja etwas um da nach zu helfen? Das hab ich nicht gefragt da bei mir das Problem nicht anstand Ich hab ne Frage

LG & einen schönen Ostermontag.


  Re: schlechter Schleimhautaufbau
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 22.04.2019 11:00
Liebe Wolke,

es tut mir sehr leid, was Du mitmachen musst. Ich kann nicht aus Erfahrung sprechen, aber lese hier auch schon sehr lange mit. Ich habe hier schon von einigen Schwangerschaften trotz niedriger GMSH gelesen, die auch ein gutes Ende nahmen. Wie Du selbst sicher weißt, ist v.a. auch wichtig, dass sie 3-schichtig ist.
Meine Idee (einfach nur logisch gedacht, keine Ahnung, ob das medizinisch Sinn macht): warum nicht mal ein Scratching auf der „guten Seite“ der Gebärmutter versuchen ?!? Macht natürlich den Aufbau auch nicht besser, aber wer weiß, wo sie sich immer versuchen einzunisten. Hat sich erstmal einer festgebissen, ist wohl die Wahrscheinlichkeit einer intakten Schwangerschaft nicht wesentlich geringer, als mit höher aufgebauter Schleimhaut. Hier ein Artikel vom Doc dazu.

[www.wunschkinder.net]

Weit entfernt von einer Schwangerschaft scheinst Du ja nicht zu sein, denn immerhin gab es schon mehrere Versuche der Einnistung. Ich drücke Dir von Herzen die Daumen !!!

Vielleicht ein Scratching und im Anschluss eine N-IVF oder Kryo ?!? Also im natürlichen Zyklus ?!?

Ganz liebe Grüße bm




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019