Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Was wünscht ihr euch von der Politik?
no avatar
  elani
Status:
schrieb am 19.04.2019 20:20
Also grundsätzlich verstehe zwar ich die Diskussion, und das alles Grenzen haben muss.
Ich für meinen Teil sehe das Ganze nicht nur als einen einfachen Wunsch an. Sich fortzupflanzen ist ein Grundbaustein aller Lebewesen, und durch die Gesellschaft steigt der Druck dahingehend schon sehr.

Und ist Infertilität nicht eine ICD-10 Diagnose? Dann ist es ja eine Krankheit oder?


  Re: Was wünscht ihr euch von der Politik?
avatar  Alice Cullen
Status:
schrieb am 21.04.2019 15:43
Was für mich ganz klar geregelt werden sollte wäre die EMS, es kann nicht sein dass dies jetzt wieder nicht klappt.

Einige Paare wären bereit zu spenden, warum dann bitte auch nicht hier in D, wie schon geschrieben wurde gab es eine Klinik in D die die EMS angeboten hatte.

Ich rede jetzt hier nicht mal von der Finanzierung sondern erst mal davon dass sowas gesetzlich erlaubt wird. Wie die Hi auch ...

Warum keine EZ Spende kann ich ja noch nachvollziehen hier muss sich eine gesunde Spenderin einen medizinischen Eingriff unterziehen.

Aber die EMS von schon vorhandenen Embryonen läuft ja anders , nein lieber werden die Embryonen in die Tonne gekloppt...

Ebenso sollte es jedem ermöglicht sein eine Behandlung zu bekommen , auch hier erst mal das finanzielle außer acht gelassen.

Es kann doch heutzutage nicht sein dass man verheiratet sein muss ! Sorry eine Ehe ist keinesfalls garant dass man für immer zusammen bleibt ... es gibt Paare die seit Jahren zusammen sind ohne Trauschein und die müssen heiraten ?!
Dann gibts Paare die heiraten nach so kurzer Zeit?! Wer sagt jetzt hier die letzteren sind für immer zusammen ?

Es gibt immer noch Kliniken die behandeln keine homosexuellen ... auch hier geht primär nicht um die Finanzierung. Es gibt homosexuelle Frauen die quer durch Deutschland reisen müssen um an eine kiwu zu kommen die sie überhaupt behandelt!


  Re: Was wünscht ihr euch von der Politik?
no avatar
  zitronenblatt
Status:
schrieb am 24.04.2019 23:02
Wegen der Hormonstimulation bei Spenderinnen: es gibt ja auch die Möglichkeit im natürlichen Zyklus Eizelle(n) zu entnehmen - was bei Frauen mit Kinderwunsch eher seltener gemacht wird, weil die Erfolgschancen niedriger sind. Ist aber schonend und hätte im Fall einer Spende, wo es nicht darum geht, dass die Spenderin möglichst schnell schwanger wird, durchaus ihr Berechtigung, denke ich.


  Re: Was wünscht ihr euch von der Politik?
no avatar
  baldur2006
schrieb am 29.04.2019 11:35
Hier mal die Einschätzung vom Bundesverfassungsgericht:

"...Medizinische Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft könnten nicht als Behandlung einer Krankheit angesehen werden. Sie dürften „als eigenständiger, nicht krankheitsbedingter Versicherungsfall“ behandelt werden. „Die künstliche Befruchtung beseitigt keinen regelwidrigen körperlichen Zustand, sondern umgeht ihn mit Hilfe medizinischer Technik, ohne auf dessen Heilung zu zielen“, betonte das Verfassungsgericht...".

Der Gesetzgeber bewege sich im Rahmen seines Gestaltungsspielraums, wenn er sich bei Maßnahmen der künstlichen Befruchtung auf eine Teilförderung beschränke. Es bestehe keine staatliche Verpflichtung, die Entstehung einer Familie durch künstliche Befruchtung mit den Mitteln der gesetzlichen Krankenversicherung zu fördern.


  Werbung
  Re: Was wünscht ihr euch von der Politik?
avatar  Hakuna Matata
Status:
schrieb am 29.04.2019 12:02
Zitat
baldur2006
Hier mal die Einschätzung vom Bundesverfassungsgericht:

"...Medizinische Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft könnten nicht als Behandlung einer Krankheit angesehen werden. Sie dürften „als eigenständiger, nicht krankheitsbedingter Versicherungsfall“ behandelt werden. „Die künstliche Befruchtung beseitigt keinen regelwidrigen körperlichen Zustand, sondern umgeht ihn mit Hilfe medizinischer Technik, ohne auf dessen Heilung zu zielen“, betonte das Verfassungsgericht...".

Der Gesetzgeber bewege sich im Rahmen seines Gestaltungsspielraums, wenn er sich bei Maßnahmen der künstlichen Befruchtung auf eine Teilförderung beschränke. Es bestehe keine staatliche Verpflichtung, die Entstehung einer Familie durch künstliche Befruchtung mit den Mitteln der gesetzlichen Krankenversicherung zu fördern.
Dem, der sich diese Zeilen ausgedacht hat, wünsche ich mal einen dicken unerfüllten Kinderwunsch. Ich bin sehr sauer

Wenn man schon die physischen Krankheiten nicht anerkennt, wie wäre es mit der psychischen Belastung? Schließlich wird auch Burn-Out von der Kasse bezahlt. Fettabsaugungen, Nasenkorrekturen und weiteres, wenn die psychische Belastung zu groß ist, werden auch übernommen. Finde ich befremdlich, dass Fettabsaugung auf Kassenkosten behandlungswürdig ist und Kinderwunsch auf keinen Fall. Die Frauen, die sich durch den nicht selbst verschuldeten unerfüllten Kinderwunsch in die Depression getrieben haben, sind es nicht wert. Wenn sie aber , zu viel Fett angefressen haben (sorry!) und dann darunter leiden, dann schon eher. Ich hab ne Frage


  Re: Was wünscht ihr euch von der Politik?
no avatar
  RoteBeete
schrieb am 29.04.2019 20:49
Bzgl. dem Bundesverfassungsgericht:

Wie ist es eigentlich wenn jemand Krücken braucht? Muss man die selber zahlen (es kann ja sein)? Ich kenne mich damit nicht aus. Aber falls die Kasse etwas zahlt würde ich dann diesen Vergleich machen: Krücken machen auch kein heiles Bein, aber gehen kann man damit allemal besser.


  Re: Was wünscht ihr euch von der Politik?
no avatar
  zitronenblatt
Status:
schrieb am 30.04.2019 22:01
Unfruchtbar ist man nicht aus dem Nichts heraus. Verklebte Eileiter nach einer Infektion, Hodenhochstand, Myome...alles keine medizinischen Befunde, gell, Herr oder Frau Verfassungsrichter? Folge ist doch, dass ein oder mehr Organe nicht mehr ihre bestimmungsgemässe Funktion ausführen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019