Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Kryo Geschwisterchen - wie läuft das eigentlich ab?
avatar  Capsella
Status:
schrieb am 14.04.2019 01:07
Hi,

für einen Geschwisterversuch wollen wir demnächst unsere Eisbärchen abholen. Es ist unsere erste Kryo.
Wie läuft sowas eigentlich ab?
Was für Medikamente nimmt man in einem Kryozyklus?

Ist vorher ein Monitoringzyklus empfehlenswert, weil sich durch Schwangerschaft und Stillzeit was geändert haben könnte? Ist das bei Kryo überhaupt nötig?

Wieviel Zeit muss man so einplanen, vom Anruf bei der Klinik bis zum Versuch? Ist es realistisch, dass wir die Eizellen bis Juni abholen, wenn wir jetzt in Kontakt mit der Klinik treten? Solange läuft unser Konservierungsvertrag noch. Kommen wir als "Altkunden" schneller dran? Damals hatte das so lange gedauert bis wir überhaupt einen Gesprächstermin hatten.


  Re: Kryo Geschwisterchen - wie läuft das eigentlich ab?
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 14.04.2019 15:14
Hallo,

also erstmal kommt es drauf an, in welcher Form die Kryo stattfinden soll. Hast du einen eigenen und halbwegs verlässlichen Zyklus, dann wird man es im natürlchen Zyklus versuchen können. Hast du wie ich keinen (PCO und all so ein Mist), dann macht man es im künstlichen Zyklus.

Ich fange hierfür an ZT3 oder 4 mit Östrogenen an, damit wird die GMSH aufgebaut, wenn das halbwegs passt, bekomme ich Progesteron dazu um die GMSH vorzubereiten. Dann wird aufgetaut und am Tag nach dem Auftauen ist TF des Eisbärs. Generell reicht wohl Östrogen udn Progesteron aus, in meinem Fall kommt kurz vor dem TF noch Clexane dazu.

Wenn du es im naütrlichen Zyklus machst, braucht mein keine Östrogengabe, denn man will ja keinen ES unterdrücken, sondern den ES, die GMSH und den Gelbkörper anschließend nutzen.

Bei mir wurde kein Monitoring gemacht nach Schwangerschaft und Stillzeit, sondern Blut abgenommen, Hormonwerte bestimmt, US zum Ausschluss von Zysten und Behandlungsplan erstellt.

Dauer ist schwer zu sagen. Wenn sie grade extrem gebucht sind, kann es mal länger dauern, bei usn ging es recht fix, da Kryos in der KiWu lagerten, alle Unterlagen vorhanden waren und der künstliche Kryozyklus nicht sehr überwachungsintensiv ist und man es somit quasi "einschieben" kann. Ich konnte sofort starten, habe aber noch ca 3 Wochen gewartet wegen Urlaub dazwischen. Habe in der Zeit die Pille genommen, damit alles besser planbar ist und dann ging es an ZT3 los.

VielErfolg!


  Re: Kryo Geschwisterchen - wie läuft das eigentlich ab?
avatar  La esperanza**
Status:
schrieb am 14.04.2019 23:08
Hormonsratus werden sie bestimmt nochmal machen.
Ansonsten wenn du einen regelmäßigen Zyklus hast, geht das einfach so.
Sogar komplett ohne jegliche Medis.
Evtl auslösen da es nix schadet und ggf Progesteron.

Wir hatten fürs Geschwisterchen länger auf den Termin warten müssen aber das war eher unser Problem dass des mit bereits vorhandenem Kind und Arbeit funktioniert einen passenden Termin zu bekommen und das auch nich bei unserer Wunschärztin.

War dann ein Beratungsgespräch und direkt im nächsten Zyklus hätten wir starten können.
War zwar HI aber Kryos liegen bei uns genauso ab wie die HIs.
Der erste Zyklus passte dann mit der Arbeit nicht und dann hab ich im zweiten Zyklus angerufen und den hatten wir dann auch erfolgreich genutzt.

Viel Erfolg!


  Re: Kryo Geschwisterchen - wie läuft das eigentlich ab?
no avatar
  hope113
schrieb am 15.04.2019 12:17
Ich würde einfach sofort anrufen und einen Termin ausmachen. Danach kann man vermutlich recht schnell starten.
Bei uns war es ICSI, da hat es aufgrund diverser Problemchen sich ganz schön verzögert, aber das waren nur Sachen die bei ner Kryo kein Problem sein sollten.
Weil Ende Juni ist ja schnell, das sind ja nur 2,5 Monate, also 2 Zyklen. Abzüglich Zeit bis zum "Ersttermin" da haben wir auch 1 Monat drauf gewartet, das ist ja je nach Praxis anders. Ist bei uns aber die Standard-Wartezeit auch für neue Paare.

Kryo im künstlichen oder natürlichen Zyklus muss man mit dem Arzt besprechen. Ich hatte künstlich obwohl bei mir alles ok ist, da es einfach besser war zum timen zwinker Da sind es etwas mehr Medis. Kommt auch drauf an ob du noch stillst denke ich.

Viel Erfolg!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.19 12:18 von hope113.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019