Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    3 Links: Eizellspende ? Fischöl ? IVF für lesbische Paare in Frankreich neues Thema
   Präimplatationsdiagnostik (PID) in Deutschland bis 2018
   Fruchtbare Tage erkennen: Wann genau ist eigentlich der Eisprung?

  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 17.04.2019 22:34
Guten Abend zusammen!
@kitt: Der Freundin meines Kollegen wurde gesagt, dass sie nach Beginn der Chemo nicht davon ausgehen, dass noch etwas streut.

Nun.. Ich bin zwar erst im 3 Üz, bzw im hoffentlich 2. mit Eisprung, aber da ich von meinem PCOS von Anfang an wusste, ist mir ein längerer aussichtsloser Versuch von Anfang an erspart geblieben. Auf der anderen Seite fehlt mir auch die Unbeschwertheit der ersten Versuche.
Die ersten verkündeten Schwangerschaften gab es hier auch schon- sie erwischten mich mehr oder weniger kalt. 3 in diesem Jahr; mittlerweile scanne ich schon alle möglichen Frauen nach Anzeichen, um mich vorzubereiten. Die ein oder andere will jetzt auch beginnen zu üben, was bei mir zu Angst und Konkurrenzdruck führt- total bescheuert. Mir nimmt ja niemand ein Kind weg.
Wogegen ich aber mit größeren Aggressionen reagiere, sind die netten Tipps, sich nicht zu viel Stress zu machen. "Macht euch nicht so viel Stress, bei uns hat es auch im 1. Zyklus geklappt und ich habe nur mit der App ausgerechnet, wann die fruchtbaren Tage sind." Meine Antwort: "Oh, da brauche ich keine App für: ohne Hilfe und das, was du mit Stress meinst, gar nicht."

Ich habe halt einfach Angst davor, dass nichts hilft bzw. dass wir auf IVF angewiesen sind. Mein bald Mann hat auch eine Oligozoospermie.

Mein Bauchgefühl sagte mir übrigens schon immer, dass es ohne Hilfe nicht klappen wird und Dank des Forums ahnte ich schon fix, dass es sich um PCOS handelt.
Aktuell habe ich 5 Tage mit Letrozol stimuliert und werde morgen schauen, was dabei rumkommt. Mit 2 Ostereiern wäre ich zufrieden. Es zwackt auf jeden Fall in der Leiste, im letzten, anovularischen Zyklus war da nichts zu spüren.

Irgendwie will ich unsere Chancen auch nicht minimieren und habe jetzt sogar meinen heißgeliebten Kaffee gegen Tee eingetauscht, gehe 3 mal pro Woche ins Gym, nehme zig Tabletten. Auf der anderen Seite will ich mich auch nicht reinsteigern. Mein Partner möchte nun in die Sauna- ich habe aber Angst um die Schwimmer. Möchte jetzt auf der anderen Seite keinen Stress machen. Würdet ihr gehen?

Liebe Grüße
Kirschblüte


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   Lilymadeleine86
Status:
schrieb am 18.04.2019 08:22
Zitat
xKirschblüte
Guten Abend zusammen!
@kitt: Der Freundin meines Kollegen wurde gesagt, dass sie nach Beginn der Chemo nicht davon ausgehen, dass noch etwas streut.

Nun.. Ich bin zwar erst im 3 Üz, bzw im hoffentlich 2. mit Eisprung, aber da ich von meinem PCOS von Anfang an wusste, ist mir ein längerer aussichtsloser Versuch von Anfang an erspart geblieben. Auf der anderen Seite fehlt mir auch die Unbeschwertheit der ersten Versuche.
Die ersten verkündeten Schwangerschaften gab es hier auch schon- sie erwischten mich mehr oder weniger kalt. 3 in diesem Jahr; mittlerweile scanne ich schon alle möglichen Frauen nach Anzeichen, um mich vorzubereiten. Die ein oder andere will jetzt auch beginnen zu üben, was bei mir zu Angst und Konkurrenzdruck führt- total bescheuert. Mir nimmt ja niemand ein Kind weg.
Wogegen ich aber mit größeren Aggressionen reagiere, sind die netten Tipps, sich nicht zu viel Stress zu machen. "Macht euch nicht so viel Stress, bei uns hat es auch im 1. Zyklus geklappt und ich habe nur mit der App ausgerechnet, wann die fruchtbaren Tage sind." Meine Antwort: "Oh, da brauche ich keine App für: ohne Hilfe und das, was du mit Stress meinst, gar nicht."

Ich habe halt einfach Angst davor, dass nichts hilft bzw. dass wir auf IVF angewiesen sind. Mein bald Mann hat auch eine Oligozoospermie.

Mein Bauchgefühl sagte mir übrigens schon immer, dass es ohne Hilfe nicht klappen wird und Dank des Forums ahnte ich schon fix, dass es sich um PCOS handelt.
Aktuell habe ich 5 Tage mit Letrozol stimuliert und werde morgen schauen, was dabei rumkommt. Mit 2 Ostereiern wäre ich zufrieden. Es zwackt auf jeden Fall in der Leiste, im letzten, anovularischen Zyklus war da nichts zu spüren.

Irgendwie will ich unsere Chancen auch nicht minimieren und habe jetzt sogar meinen heißgeliebten Kaffee gegen Tee eingetauscht, gehe 3 mal pro Woche ins Gym, nehme zig Tabletten. Auf der anderen Seite will ich mich auch nicht reinsteigern. Mein Partner möchte nun in die Sauna- ich habe aber Angst um die Schwimmer. Möchte jetzt auf der anderen Seite keinen Stress machen. Würdet ihr gehen?

Liebe Grüße
Kirschblüte

Hallo Kirschblüte,

schön das du dich uns anschließt smile.

Leider kenne ich mich mit deiner Krankheit nicht aus, aber es helfen dir bestimmt ein paar Mädels mit Rat und Tat weiter.

Diese nervigen Sprüche kenne ich zu gut und ja meistens kommt es von den Leuten, bei denen es unheimlich schnell geklappt hat... Noch mehr nerven mich Sprüche, es gibt auch ein schönes Leben ohne Kinder... das packe ich zurzeit gar nicht.

Mit der Sauna verstehe ich total, mein Mann habe ich auch immer gesagt ist dir das wirklcih wert. Wie schlimm es ist weiß ich nicht, von meiner Schwägerin der Mann geht 3x die Woche in die Sauna und natürlich im 5. Zyklus hat es geklappt, ist er aber in der Zeit auch ganz normal 3x die Woche gegangen...

Es ist ganz eure Entscheidung, ich meinte zu meiner Mann, warte bis ich meinen ES hatte und dann kannst gehen...

lg


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 19.04.2019 00:02
Hallo Lily,

Danke für die liebe Aufnahme.
Mein Gyn hat dem heute zugestimmt: lieber kurz in die richtig heiße Sauna, als ewig in die Biosauna, und nicht zu lange in den Whirlpool.

Soweit fühle ich mich nun mit der Diagnose sicher. Heute waren an Zt8 einige Follikel im US zu sehen. Der größte war 11mm groß. Dienstag wird wieder kontrolliert und ggf. ausgelöst.

Was kann man machen, um den Aufbau der GMSH zu unterstützen?

Lasst's euch gut gehen smile

Kirschblüte


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   elani
Status:
schrieb am 19.04.2019 09:31
Also allgemein ist das mit den Ratschlägen für mich auch immer schwer zu verkraften. Vielleicht könnte ich eher von jemanden einen Ratschlag über "das Leben ist auch ohne schön" annehmen, der keine Kinder hat. Ich hoffe sehr, dass es zumindest irgendwann mal mit der Adoption klappen wird.

Bei den Stimulationen bin ich schon ganz paranoid, und alles was ich mache lege ich auf die Waagschaale, ob dies oder das nicht doch der Grund war, dass es wieder nicht geklappt hat. Das zerrt ziemlich an den Nerven.

Der Stimulationsstart wird jetzt auch kontinuierlich verschoben. Ich hoffe irgendwann geht es los, andererseits PANIK dass es wieder nicht klappt...


  Werbung
  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   kittsabell
schrieb am 19.04.2019 15:16
@elanie habt ihr den erste Schritte für eine Adoption gestartet? Stehen eure Chancen gut?


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   elani
Status:
schrieb am 19.04.2019 15:28
wir müssen zuerst aneiner Infoveranstaltung oder so teilnehmen, erst dann sagt man uns weiteres.. .also keine Ahnung.
Aber es wird sicher schwierig, wenn ich mir meine Finanz- und Wohnsituation ansehe...

Wie ist das bei euch?
Hat sonst noch jemand über Adoption nachgedacht als Plan B?


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 19.04.2019 16:53
Hallo lily!
Ich hab nur von denzyklentees gehört. Und Grapefruitsaft soll gut sein.
Schön langsam bin ich auch wieder am hibbeln. Anfang juni könnte es bei uns wieder so weit sein mit der 3. Kryo.


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   kittsabell
schrieb am 20.04.2019 08:52
Zitat
elani
wir müssen zuerst aneiner Infoveranstaltung oder so teilnehmen, erst dann sagt man uns weiteres.. .also keine Ahnung.
Aber es wird sicher schwierig, wenn ich mir meine Finanz- und Wohnsituation ansehe...

Wie ist das bei euch?
Hat sonst noch jemand über Adoption nachgedacht als Plan B?

Wir würden dafür nicht in Frage kommen, da mein Freund 1. Leider keine feste Arbeit hat und 2. Eine Behinderung hat.


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   elani
Status:
schrieb am 20.04.2019 10:57
Wie jetzt? Wegen einer Behinderung kann man nicht adoptieren? Also das wusste ich nicht.

Ich weiß es zwar nur bei uns hinsichtlich Pflegeeltern, aber da ist zumindest Behinderung (z.B. Rollstuhl) oder Alleinerziehend kein Problem.


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   kittsabell
schrieb am 20.04.2019 12:20
Man kann aber die Chancen sind sehr gering.


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   xKirschblüte
Status:
schrieb am 21.04.2019 00:10
Zitat
elani
Wie ist das bei euch?
Hat sonst noch jemand über Adoption nachgedacht als Plan B?

Ich habe eine Adoption bisher für mich ausgeschlossen, da ich durch meinen Beruf zu viele ungute Beispiele mitbekommen habe, in denen die Kinder eine FAS hatten oder andere Störungen. Ich glaube nicht, dass meine Beziehung das aushalten würde; es bliebe der Großteil auch an mir hängen. Aber wenn sonst alle Stricke reißen, wer weiß.

Ich achte momentan auch auf alles mögliche, um bloß nichts zu gefährden. Ich bin froh, wenn Dienstag vorbei ist und ich weitere Gewissheit habe, wie der nächste Schall ausfällt.
Die Situation zerrt echt an den Nerven. Mein Partner kann dann nach dem ES in die Sauna, das ist ein guter Deal.


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
avatar    Küstenkind
Status:
schrieb am 21.04.2019 23:24
Hey Leute ....

ich bin wieder relativ zurück nach der letzen Niederlage vor 6/7 Tagen .... es war so ein toller Zyklus HL 14 Tage, hatte ich bisher nie, die Hoffnung stieg natürlich .....& dann am Tag 15 leider die niederschlag sehr treurig ...... es sollte das 29x nicht sein das wir schwanger werden traurig ...... nun steigt meine Aufregung auf die bevorstehende IUI & ich habe große Sorge nach all den ganzen Niederlagen in den letzen 3 Jahren, das es wieder umsonst sein wird traurig

Dann heute am Strand Mamis & Vatis mit ihre Kleinen, das erste mal im Sand, Schaufel, Eimerchen & vor sich hin quietschend vor Freude bei schönem Wetter zu toben mit ihren kleinen Ärmchen & Beinchen ♥ das erste Eis leckern & im ganzen Gesicht verteilen LOL ach das wäre doch alles zu schön .....wenn man es selber erlebe könnte, ich habe mich mitgefreut & gleichzeitig war ich traurig traurig


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 23.04.2019 11:06
Hallo ihr Lieben,

habt ihr Ostern gut rumbekommen. Unseres war ganz ok, ich habe versucht etwas abzuschalten und trotz Spritzerei nicht so an den Kiwu zu denken *haha*

@Kirschblüte: Wenn man weiß, dass was vorliegt, ist gut sich frühzeitig Hilfe zu holen. Ich habe ja PCO, habe inzwischen aber das Glück, dass ich auch ohne Hilfe einen ES habe. Aber gebracht hat uns das bisher auch nix.
Ansonsten kann ich dir nur raten, dich nicht ganz so arg einzuschränken und das Leben auch zu genießen.

@kittsabel: Adoption bzw. Pflege ist für uns gefühlt Plan C. Mein Mann kann es sich derzeit noch nicht vorstellen, ich mir schon. Mir geht es ja nicht nur um die Verbreitung meiner Gene, sondern eben um überhaupt Mutter zu sein. Ich könnte mir aber auch eine Eizellspende vorstellen. Mal sehen, was die Zeit so bringt.
Kann mir aber auch vorstellen, dass Ado bei uns schwierig wird, da mein Mann eine Erkrankung hat. Ausschließen dürfen sie einen wegen sowas nicht, aber es wird dadurch denke ich aber schwieriger.


Habt ihr derzeit auch das Gefühl, dass die Schwangeren an jeder Ecke lauern? Letzte Woche beim Einkaufen waren an der Nebenkasse ungelogen 4 Schwangere hintereinander Ohnmacht

@ me: ich hatte Freitag und heute US. Beides mal leider nur mittelmäßig. Es gibt Follikel, links ca. 3 St. (1 x 19 mm, 2x ca. 14 mm) und rechts nur 3 kleinere (der größte ca. 13 mm) und dabei stimuliere ich jetzt schon 11 Tage. PU wird höchstwahrscheinlich erst nächsten Montag sein. Ich bin schon traurig, dass sich meine Eierstöcke so bitten lassen und würde mich gerade am liebsten verkriechen. Hätte schon auf eine bessere Ausbeute gehofft traurig

Ich wünsche euch eine schöne kurze Woche
Gamora.


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   elani
Status:
schrieb am 23.04.2019 14:18
@xKirschblüte
Da hast du Recht, mit gewissen Störungen/Problemen könnten wir auch schwer umgehen... darüber sollte wir mal diskutieren. Aber bis es soweit wäre, vergeht noch viel Zeit.

@ Küstenkind
29x hört sich wirklich schwierig an traurig Ist es die erste IUI?

@Gamora83
"Habt ihr derzeit auch das Gefühl, dass die Schwangeren an jeder Ecke lauern? Letzte Woche beim Einkaufen waren an der Nebenkasse ungelogen 4 Schwangere hintereinander Ohnmacht"
--> also obwohl mich das Thema permanent fertig macht, hat mich dieser Satz zum lachen gebracht smile "lauern" ROFL

Über Eizellenspende hab ich auch nachgedacht. Ich möchte zwar nicht darauf zurückgreifen müssen, ziehe es aber jedenfalls in Erwägung, wenns etwas bringen würde.


  Re: Piep - Hibbeln ums 1. Kind
no avatar
   kittsabell
schrieb am 24.04.2019 06:55
Ich sehe auch nur schwangere oder frische muttis. Das ist halt leider unser kopf dass wir die nun mehr wahrnehmen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020