Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  IUI "Planung" und Osterfeiertage... Zyklus "ausfallen" lassen? Termindilemma...
no avatar
  Hope2019
schrieb am 08.04.2019 11:10
Hallo zusammen,

ich brauche euren Rat...

Wir hatten am 29.03. unsere erste IUI im Clomi-Zyklus und Auslösung mit Ovitrelle.
Seither nehme ich Utrogest und habe zur Zeit nullkommanull Körpergefühl.
Wo ich sonst in der zweiten Zyklushälfte immer massiv Brustspannen hatte, ist jetzt gar nichts.

Ein Schwangerschaftstest (10er) heute morgen war negativ - ich weiß, es ist eigentlich noch super früh... Ohnmacht
Trotzdem sagt mir auch mein Gefühl, dass es nicht geklappt hat.

Ich vermute, dass wir den ES mit der IUI verpasst haben (obwohl wir dreimal zum US und Bluttest in der Klinik waren...) traurig
Wenn man sich aber die Tempi-Kurve anschaut, dürfte der ES ein/zwei Tage vorher gewesen sein.

Jetzt zu meiner Frage.
Wenn der ES früher war, als von der Kiwu angenommen, dann müsste ich morgen oder übermorgen meine Tage bekommen.
Die ES-Zeit wäre dann im nächsten Zyklus genau über die Osterfeiertage!!!

Ich bin jetzt am Überlegen, ob wir den nächsten Zyklus quasi ausfallen lassen sollen, bzw. ich stimuliere nicht, sondern beobachte nur Tempi und Ovus - und fahre ggf. "spontan" zur IUI falls es die Feiertage zulassen würden (und der Terminplan der Kiwu Ich wars nicht)

Versteht ihr mein Dilemma?
Was würdet ihr machen?

LG,
Hope

Hier noch meine Tempi-Kurve:
[www.wunschkinder.net]


  Re: IUI "Planung" und Osterfeiertage... Zyklus "ausfallen" lassen? Termindilemma...
no avatar
  Lilymadeleine86
Status:
schrieb am 08.04.2019 13:21
Hallo,

also mit der Kurve kenne ich mich nicht aus, hatte aber auch mal das Gefühl mein ES wäre früher gewesen, die Klinik hat aber auch bei mir damals 3x Blut abgenommen und meinte das der Zeitpunkt den Sie gewählt haben der richtige wäre...
Geklappt hat es leider nicht traurig.

Ich würde an deiner Stelle jetzt erstmal noch positiv denken, du wirst am Freitag dann deinen Bluttest haben oder?

Zu den Anzeichen, hört sich ja erstmal nicht schlecht an, habe hofft gehört bzw. gelesen wenn die PMS Zeichen ausbleiben, das es ein postives Zeichen dafür sein könnte das es geklappt hat smile.

Daher würde ich bis Freitag abwarten und dann auch mit der Klinik wegen Ostern sprechen smile.

Ich kenne welche die eine IUI im natürlichem Zyklus durchführen haben lassen, also ohne Medikamente und denke das sollte kein Problem sein.

Ich drücke dir auf jeden Fall ganz fest die Daumen smile


  Re: IUI "Planung" und Osterfeiertage... Zyklus "ausfallen" lassen? Termindilemma...
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 08.04.2019 14:39
Hallo,
wenn an ZT14 der Folli im US noch da war, warum sollte er gesprungen sein?

Bei mir steigt die Kurve nach dem Auslösen auch immer schon etwas an, hatte SA nachts ausgelöst, danach stieg die Tempi leicht und MO bei der PU waren 14 da, sollte also nichts gesprungen sein.

Warum würdest du ausfallen lassen wollen? Gibt es keine IUI an den Feritagen? Versteh es nicht ganz. Wenn du meinst, dass es doch klappen kann, kannst du es ja einen Zyklus so versuchen, why not. Für mich wäre es schwet mit meinem Kenntnisstand zu beurteilen wieviel "Zeitdruck" ihr habt.
Ich kann nur aus meiner ganz persönlichen Erfahrung sprechen und bei mir ist es so, dass wenn mein Körper mal eingenordet ist und es "läuft", dann läuft es besser als wenn ich weider Pause mache, meine Hormone wieder verrückt spielen oder mein Körper meint er habe das Sagen smile


  Re: IUI "Planung" und Osterfeiertage... Zyklus "ausfallen" lassen? Termindilemma...
no avatar
  Hope2019
schrieb am 09.04.2019 10:02
Hallo & Danke für eure Antworten,

die Klinik macht zumindest mal an Sonntagen keine IUI - ich gehe davon aus, dass es an Feiertagen ebenso ist.

Der aktuelle IUI Zyklus (der erste) war so abartig stressig, dass ich regelrecht Panik davor habe, dass es wieder so wird und dann ggf. noch im letzten Moment an den Feiertagen scheitern könnte.

Da ich gelesen habe, dass Clomi auch nachwirken kann, kam die Überlegung, dass wir es im nächsten Zyklus weglassen könnten und quasi spontan zur IUI könnten, sofern es von den Feiertagen her hinhaut...

Hormonmäßig ist bei mir bis auf eine leichte Gelbkörperschwäche eigentlich alles ok.
Bei mir ist das Problem der vernarbte Gebärmutterhals. Deshalb sind wir auf die IUI angewiesen.

LG,
Hope




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019