Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Clomifen nur bei fehlendem Eisprung?
no avatar
  Milenka12
schrieb am 04.04.2019 21:51
Hallo ihr Lieben,

ich habe neulich schon mal einen Beitrag zum Thema Gelbkörperschwäche verfasst, da mein Zyklus nach der Schwangerschaft und Stillzeit ziemlich rumspinnt (ES ZT 13, Schmierblutungen 7 Tage nach ES, Mens ZT 25/26). Die GKS ist ja die Folge einer mangelhaften Eizellreifung. Kann man diese mit der Gabe von Clomifen unterstützen oder nimmt man Clomi nur, wenn keine ES stattfinden (das hab ich nämlich im Netz gelesen) ? Muss der ES unter Clomi immer ausgelöst werden oder reicht ein Ovutest aus?
Oder ist die Gabe von Clomifen mit 41 Jahren gar nicht mehr sinnvoll?
Wir möchten gerne den natürlichen ES nutzen und wollen definitiv nicht mehr in die KIWU.

Danke für eure Antworten!
Ich möchte gut informiert beim nächsten Frauenarztbesuch erscheinen. Ich befürchte nämlich, dass sie mich direkt an die KIWU verweisen wird.

Viele Grüße von Milenka


  Re: Clomifen nur bei fehlendem Eisprung?
no avatar
  Kluntjemedroom
schrieb am 05.04.2019 00:11
Hallo! Ich war letzte Woche mit dem gleichen Anliegen bei meiner Ärztin. Wir hätten gerne noch ein drittes Kind und meine Zyklen sind wie Deine. Sie war nicht prinzipiell gegen die Clomifengabe, ich bin 37, aber sie meinte, dass wir uns das gut überlegen sollten, sie hätte nicht so gute Erfahrungen bei älteren Frauen damit gemacht. Es sei wohl ab 35 statistisch nur noch jede 20. Eizelle intakt. Ich müsste dann auf jeden Fall zu engmaschigen Ultraschallkontrollen kommen, da das Mehrlingsrisiko doch erheblich sei. In meinem Alter sei die Wahrscheinlichkeit von Fehlgeburten und Fehlbildungen auch schon signifikant erhöht, so dass eine Zwillingsschwangerschaft auch heißen kann, dass ein Embryo abgeht und der gesunde Embryo oder Foetus auch abgeht. Ihr Rat war, falls wir wirklich noch dringend ein drittes wollen, eine IVF in einer Kiwu Klinik zu machen. Das wollen wir aber nicht, so dass wir jetzt versuchen, meinen Zyklus mit Östrogen und Progesteron zu stabilisieren. So hätte eine intakte Eizelle zumindest bessere Bedingungen. Aber vielleicht lass ich auch das und hör auf Mutter Natur, die mir klar zeigt, dass die besten Jahre für Babies für mich wohl vorbei sind.


  Re: Clomifen nur bei fehlendem Eisprung?
no avatar
  Milenka12
schrieb am 05.04.2019 19:59
Vielen Dank für deine Antwort! Ich befürchte ähnliche Aussagen von meiner Frauenärztin. Das nur jede 20. Eizelle tauglich sein soll, kommt mir allerdings recht wenig vor.
Was meinst du denn mit Östrogengabe? Was wurde dir da verordnet? Utro nehme ich schon, die Blutungen sind dadurch etwas leichter geworden, so dass ich jetzt die Mens von der SB unterscheiden kann. Yeah zwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019