Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern ein frohes Osterfest.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  Abgelaufenes Menopur
no avatar
  Hope1984
schrieb am 22.03.2019 15:51
Ich habe noch 12 Ampullen Menopur. Leider sind sie seit 09/17 abgelaufen. Es sieht optisch noch einwandfrei aus, also keine Trübung oder so. Kann ich das im April/Mai noch verwenden oder sollte ich mir dann doch lieber neues kaufen. Wir sind Selbstzahler und das Medikament ist schon recht teuer.

Viele Grüße.


  Re: Abgelaufenes Menopur
no avatar
  Warum immer ich?
schrieb am 22.03.2019 17:12
Hey Hope,

ich hatte vor ein paar Monaten dasselbe Problem und habe direkt beim Hersteller angerufen und mich mit der Fachabteilung verbinden lassen. Dort war ein sehr, sehr netter Mitarbeiter, der mich genau aufgeklärt hat (auch unter Vorbehalt mit persönlicher Meinung und fachlichem Rat):

Er sagte, fachmännisch müsste er mir natürlich vom Gebrauch des abgelaufenen Menogon abraten. Da er allerdings persönlich absolut verstehen könne, dass man nicht Unmengen von Geld in die teuren Medikamente investieren könne, wenn man noch etwas Zuhause hat, dann sehe er das natürlich anders.

Also konkret: Grundsätzlich sah er kein körperliches Risiko, sich das abgelaufene Menogon zu spritzen. Man laufe also keine gesundheitliche Gefahr o.ä. Allerdings könne es passieren, dass bis zu 30% Wirkstoffverlust im Laufe der Zeit eintreten. Das sagte er zu meinem Menogon, welches "erst" ein paar Monate abgelaufen war. Ich glaube aber, er meinte, dass 30% das Höchstmaß an Wirkstoffverlust sein könne.
Die große Frage ist also, ob man damit leben kann, wenn das Menogon ggf. weniger wirkt als es sollte.
Hängt wohl auch von der generellen Reaktion der Eierstöcke ab.

Ich habe mich schlussendlich dafür entschieden, dass abgelaufene Menogon noch zu spritzen, weil ich eh nur eine Ampulle davon am Tag gespritzt habe und den Rest Pergoveris. Somit war ja zumindest die Wirkung des Pergoveris sicher.
Ich glaube, wenn ich NUR Menogon gespritzt hätte, hätte ich es ggf. nicht riskiert. Oder halt nur durch den Ausgleich von mindestens 1-2 noch nicht abgelaufenen Ampullen pro Tag. Also irgendwas, was notfalls den Wirkverlust pro Tag hätte auffangen können.

Der Mitarbeiter meinte nochmal, dass es grundsätzlich auch nicht so sein MÜSSE, dass man diesen Wirkstoffverlust hat. Aber man müsse sich zumindest des Risikos bewusst sein.

Mich würde interessieren, wie du dich entscheidest!

Liebe Grüße,
WII


  Re: Abgelaufenes Menopur
no avatar
  Hope1984
schrieb am 23.03.2019 17:52
Danke für deine Antwort! Ich denke, ich werde es drauf ankommen lassen und es nehmen.

Viele Grüße!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019