Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Anorexie - schlechte Eizellen?
no avatar
   Jella85
schrieb am 17.03.2019 18:39
Vor vielen Jahren hatte ich eine Anorexie. Man liest ja, dass Einflüsse von aussen Eizellen schädigen - wurden durch das Untergewicht die Eizellen ggf. auch geschädigt?
Oder fährt der Körper lediglich die Fruchtbarkeit zurück, sprich Ausbleiben der Regelblutung?
Bin seit ca 15 Jahren wieder normalgewichtig.


  Re: Anorexie - schlechte Eizellen?
no avatar
   Xolummar
Status:
schrieb am 17.03.2019 20:50
Liebe Jella,

ich litt in meiner Jugend auch unter schwerer Anorexie.Davon habe i ch eine Hypophyseninsuffizienz als Altlast bekommen,d.h. dass ich von alleine keinen Zyklus habe.Ich bin mit Hilfe der Hormonpumpe bereits zweimal schwanger geworden und wir starten jetzt eine weitere Behandlung.Die Qualität der Eizellen sollte es nicht beeindrächtigen,aber den Zyklus kann es u.U.nachhaltig schädigen.

Welche Art der Behandlung machst du?

Alles Gute!

Lg

Xolu


  Re: Anorexie - schlechte Eizellen?
no avatar
   Anina29
schrieb am 17.03.2019 21:24
Liebe Jella,

ich habe leider andere Erfahrungen als Xolummar gemacht.

Ich hatte ebenfalls in meiner Jugend eine schwere Magersucht. Nach ein paar Jahren im Normalgewicht hat sich mein Zyklus wieder eingependelt und ist seitdem regelmäßig. Da ich trotzdem nicht schwanger wurde, sind wir irgendwann ins Kinderwunschzentrum gegangen. Nach mehreren Zyklen mit der Hormonpumpe, VZO, IUI und schließlich IVF war ich immer noch nicht schwanger. In den IVF stellte sich dann tatsächlich heraus, dass meine Eizellen - gelinde gesagt - ziemlich "schrottig" waren traurig. Wir haben dann eine PID durchführen lassen und das Ergebnis war mehr als niederschmetternd: von 10 Eizellen war nur EINE einzige normal und befruchtungsfähig! Die anderen Eizellen waren alle auffällig und laut Labor unbrauchbar.

Ich möchte dir keine Angst machen und natürlich kann niemand sicher sagen, dass die schlechten Eizellen bei mir das Resultat einer schweren Essstörung in der Vergangenheit sind. Vielleicht hätte ich auch ohne Essstörung so schlechte Eizellen gehabt. Die Ärzte sehen allerdings einen Zusammenhang. Widerlegen kann ich es auch nicht.

Schwanger geworden bin ich leider immer noch nicht - aber ich mag in meinem jungen Alter auch noch nicht aufgeben.

Theoretisch halte ich es aber durchaus für möglich, dass die Eizellen nachhaltig schaden genommen haben können - nicht müssen.

Liebe Grüße,
Anina


  Re: Anorexie - schlechte Eizellen?
no avatar
   Jella85
schrieb am 18.03.2019 08:33
Wir versuchen es mit IVF und milder Stimulation (Letrozol und Auslösespritze)
Ich werde schon schwanger, nur hält es nicht....
War jetzt aber erst ein Versuch mit ivf. War insgesamt 3x kurz schwanger, vor 4 Jahren natürlich und jetzt einmal mit ivf.


  Werbung
  Re: Anorexie - schlechte Eizellen?
avatar    purpletaste
schrieb am 21.03.2019 12:00
Wie normal ist denn jetzt dein Gewicht? Hast du denn mal eine Körperfettmessung gemacht? 30% solltest du dir gönnen wenn du das Würmchen bei dir behalten willst. Fehlgeburten bei chronisch niedrigem Gewicht sind normal: Der Körper will nicht riskieren eine Schwangerschaft in einem Mangelzustand zu durchstehen.

Eine Vorstellung die für viele Ex-Magersüchtige oft noch schwer zu fassen ist, denn die meisten Ex-Anorexie Patientinnen krebsen ein Leben lang am unteren Rand des Normalgewichts dahin zwinker Leider gibt es etliche Patientinnen, die damit scheitern und lieber superschlank bleiben.

Überleg dir das mal, und ggf. futterst du dir "einfach" so ca. +-4kg rauf - man tut es ja für einen guten Zweck Ich wars nicht

Anorexie bedeutet, dass die Betroffene sehr gut ihr Essen kontrollieren kann. Ich bin überzeugt dass du auch sehr gut kontrollieren kannst, mehr zu essen als nötig, du schaffst das!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020