Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?neues Thema
   Wie finden Spermien ihren Weg?
   Doppelte Auslösespritze bei low respondern

  Entzündung der Gebärmutter
no avatar
  Paula1987
schrieb am 15.03.2019 14:37
Hallöchen,
ich habe noch eine andere Frage.
Wie stellt man,außer der Biopsie,die in Jena die PlasmaZellen untersuchen,eine Entzündung der Gebärmutter fest?
Ich hab ständig gelben Ausfluss und unten herum ist alles entzündet. Und das seit meiner Endo OP.
Wie wahrscheinlich ist es,dass die Entzündung aufsteigt?
Damals wurde auch die Biopsie entnommen und nur die Killerzellen waren erhöht.
Danke nochmal


  Re: Entzündung der Gebärmutter
no avatar
  Lilina9
schrieb am 17.03.2019 08:12
hallo paula

warst du schon bei deinen FA? vllt kann der dir weiterhelfen?
ich glaub, dass so ne entzündung nicht schnell aufsteigt- fallst du meinst von vaginal zum uterus.

meines wissens nach, kann im rahmen einer HSK biopsien entnommen werden und es gibt jetzt seit kurzem auch diesen EMMA test wo das microbiom des endometriums untersucht wird.

aber vllt ist ja nur vaginal alles etwas beleidigt. ich schwör seit einiger zeit auf die multigyn präperate.

alls gute!!!


  Re: Entzündung der Gebärmutter
no avatar
  Paula1987
schrieb am 17.03.2019 13:37
Hey,
Danke dir für die Antwort.
Ich war schon bei mehreren Ärzten.
Die Ärztin in der KinderwunschKlinik hat auch schon oft einen Abstrich genommen.
Es ist entweder ein Pilz oder es sind zu wenig MilchSäureBakterien.
Auch wenn alles in Ordnung ist,habe ich diesen heftigen gelben Ausfluss.
Liebe Grüße


  Re: Entzündung der Gebärmutter
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 18.03.2019 10:52
Hi,
also es gibt mittlerweile ein Test (von der gleichen Firma von dem der ERA Test stammt) bei dem man das Mikrobiom in der Gebärmutter untersucht (EMMA glaub ich heißt dieser Test). Darüber hinaus bietet auch das Labor in München/Martinsried so einen Test an.

Ansonsten würde ich wegen der Entzündung, Rötungen in der vagina am Ball bleiben und die Ärzte drauf ansprechen (evtl. wurde bei einem Abstrich nicht der richtige Erreger gescannt/untersucht (z.B. wird kaum auf Ureaplasmen gescannt), oder falsch die Probe genommen (Ureaplasmen sind wohl schwierig im Nachweis, etc). Es gibt so viele verschiedene Erreger die da Probleme machen können.
Ich bin z.B. bei mir auch der Überzeugung dass ich ohne kurzzeitige AB-Einnahme und gute Bakterienzufuhr (Döderlein und Co) ein paar Wochen vorher noch nicht schwanger geworden wäre..hatte nämlich die letzten Jahre auch teils komische Symptome (ein Kiwu-Arzt meinte mal ich hätte eine Latexallergie...was ich aber so gut wie ausschließe..)


  Werbung
  Re: Entzündung der Gebärmutter
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 18.03.2019 14:50
LIebe Paula,

eine chronische Entzündung lässt sich nur durch die Biopsie klären, hier ist der Erregernachweis oft nicht mehr möglich. Diese Mikrobuntersuchung klingt interessant, ich habe dazu jedoch keine validen Daten gefunden. Vieleicht habe ich aber auch nicht gründlich genug gesucht zwinker

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019