Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswocheneues Thema
   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF

  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Bini
Status:
schrieb am 12.03.2019 13:56
@Sternchenmama: Es tut mir leid, dass du negativ getestet hast. Wieviel Eisbärchen habt ihr noch?
@Claru: Wir begleiten dich moralisch bis zum 19.03 und du wirst sehen alles wird gut.
Da wir gleich alt sind, kenn ich das Gefühl gut – allerdings habe ich keine Erfahrung wie es ist, eine Schwangerschaft nicht zu Ende zu tragen, denn ich hatte bis dato erst eine einzige in meinem Leben….mit meinem wunderbaren Sohn vor 7 Jahren.
Aber was du gesagt hat beschäftigt mich auch, meine Mama hat auch selbst lange auf mich warten müssen und musste auch nachhelfen lassen. Ich bin mir nicht sicher, ob so was von Mutter auf Tochter vererbt wird, wir haben das aber schon öfter thematisiert. Wobei sie jetzt bei meinen fast 6 Jahren Sterilität auch mit ihrem Latein am Ende ist.
@Karmaxxl: schön von dir zu lesen, wie es bei euch weitergeht. Wieviele Eizellen wurden denn unter 125 Einheiten immer so gewonnen? Sprich einfach mit den Ärzten über deine Erfahrungen, meiner war da immer sehr aufgeschlossen (ich hatte ja 2x Überstimmulationssyndrom). Der März scheint es euch angetan zu haben😊

@Fernweh: Woooohoooo – na also! Los gehts am Samstag – wenn das keine guten Vorzeichen sind!

Alle anderen: Fühlt euch herzlich gedrückt!


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Minimee2020
Status:
schrieb am 12.03.2019 14:45
Juhu Mädels nur ganz kurz....
Sitze gerade bei der Physio und muss warten bis meine Große dran ist...

Ich muss mich leider erst wieder einlesen hier hatte so viel um die Ohren das ich gar nicht zum lesen gekommen bin Ohnmacht smile

Ich hoffe es geht Euch allen gut.

@Mädels mit neg. streichel
@Mädels mit pos. herzlichen Glückwunsch smile
@Kränkelnden Gute Besserung!!! Rappelt Euch schnell wieder auf.

@Sana das interessiert mich auch....
Meine Ärztin meinte einmal zu mir ich soll mir keinen Stress machen da ich schon 3x schwanger war und es ja 2x unter der Stimmu gefruchtet hat. smile

@me
Ich habe ja nachher noch meinen US und ich hoffe so sehr das alles ok ist. beten Ich bin so aufgeregt tanzen

Gebe später nochmal ein Update....
Bis dann winkewinke


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.19 14:47 von Minimee2019.


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Sternchenmama12
Status:
schrieb am 12.03.2019 23:05
Hallo Ihr Lieben,

@ Knasterbaks, Claudimaus und Sana81: Danke für's Daumendrücken, auch wenn es leider nichts genutzt hat...

@ Fernweh: Danke fûr Deine lieben Worte. Ich drücke Dir auch die Daumen, bei irgendwem muss es doch jetzt mal klappen...

@ Claru: ja, ich erinnere mich, dass du damals eine Auszeit genommen hattest, ich würde das auch gerne machen, aber ich werde ja auch nicht jünger (bin 43). Wenigstens geht es mir gesundheitlich etwas besser, die Moral folgt dann hoffentlich. Ja, ich denke auch, dass es bei uns eher klappen könnte, aber ich frage mich, ob sich vielleicht irgendwas in meinem Körper verändert hat seit der Geburrt meiner Tochter? Obwohl ich top-Blutwerte hatte, und mich ziemlich fit fühle. Aber wo anfangen zu suchen? Ich frage mich auch, ob es am nicht gespritzten HCG liegt. Ich wurde immer schwanger, wenn es Kryos im natürlichen Zyklus waren, bei denen HCG gespritzt wurde. Im künstlichen Zyklus wird das ja nicht gemacht. Und ja, wir haben ja schon ein Kind, und am Ende des Tages können wir uns immer noch daran erfreuen, und wir werden "Mama" gerufen. Das muss ich mir immer mal wieder vor Augen halten...
Und ws die Familiengeschichte angeht: ich frage mich auch manchmal, inwiefern das "in der Familie liegt" bei uns. Auf Seiten meiner Mutter gibt es ganz viele Vorfahren, die mit über 40 das erste Mal Mutter oder Vater wurden, das kann man bis zur Zeit Napoleons zurückverfolgen. Daran habe ich mich vor 3 Jahren festgehalten, als ich mit 39 versuchte, ss zu werden. Auf der Seite meines Vaters gab es auch viele Spätgebärende, meine Oma hatte zwei Totgeburten im 9. Monat, dann kam mein Vater, danach nochmal eine Totgeburt eine Woche vor Geburt. Sie bekam meinen Vater mit 35. Mein Vater und meine Mutter waren 40 und 41, als sie mich bekamen. Meine Oma war Einzelkind, mein Vater war Einzelkind, ich bin das einzige Kind meines Vaters (habe noch einen Halbbruder, den mein Vater vor meiner Geburt adoptierte), und wie es aussieht, wird meine Tochter auch mein einziges Kind bleiben...Ich frage mich, inwiefern sich hier die Geschichte wiederholt. Ich wünsche mir für meine Tochter, dass sie früher mit dem Kinderkriegen anfängt, und dass sie so viele Kinder bekommt, wie sie es sich wünscht.

@ karmaxxl: Ja, das kann ich gut verstehen, dass Ihr weitermachen wollt. Und ich glaube, damit lebt es sich am Besten: einfach alles versucht zu haben, und dann irgendwann abschliessen, mit oder ohne dem ersehnten Ergebnis. Wenn das alles nur nicht so anstrengend wäre... Auch Euch viel Glück für den nächsten Versuch!

@ Bini: wir haben noch 4 Eisbärchen, zwei mal einzeln und einmal als Pärchen eingefroren. Die zwei letzten werden auf jeden Fall zusammen eingesetzt, aber ich bin mir noch nicht schlüssig, ob wir einmal DET oder zwei mal SET machen, mit den Singles". übrigens: einen sehr schönen Spruch in der Signatur, sehr zutreffend

@ Minimee: was kam beim US raus?

LG, Sternchenmama


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Fernweh2019
schrieb am 13.03.2019 09:06
Morgen,

ein kurzer Ego-Post...
Ich habe gestern Abend meine Progesteron Einnahme vergessen - grrrrrrrrrrrr - bei Estrifam würde ich mir nix denken, aber jetzt schiebe ich voll Panik. Letzte Einnahme war ja dann gestern Mittag und nun erst wieder um 7.30 Uhr ...
Mädels ich brauche beruhigende Worte oder noch besser Fakten, dass es nicht so schlimm ist ... Claru du weißt doch immer alles ....

Warum muss ich es mir auch noch selber schwer machen ...

Die nervöse Fernweh - um 10.00 muss ich anrufen, bezüglich der Eizellen ...

Melde mich nachher noch mal

LG


  Werbung
  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Fernweh2019
schrieb am 13.03.2019 10:27
Hallo,

ich wieder smile

Leider ist meine gute Stimmung von Montag schon wieder dahin. Erst meine vergessene Progesteroneinnahme und nun hat das Labor angerufen und beide Eizellen haben schlechte Qualität und werden es wohl nicht zur Blasto schaffen. Und der eingefrorene Blasto hat ja auch schlechte Qualität. Habe schon wieder null Lust, überhaupt in eine Warteschleife zu gehen, wenn es eh fast wieder keinen Sinn macht. Von 16 Eiern haben wir anscheinend nur ein Ei das gut war - und das hat sich ja letztes mal nicht eingenistet.

@ Sternchenmama Wahrscheinlich ist es einfach bei Dir das Alter - nicht böse sein, aber über 35 sinkt die Chance einfach immer mehr. Unsere Qualität ist ja auch anscheinend in den letzten drei Jahren rapide nach unten gegangen. Ich bin auch so traurig darüber, dass mein Sohn wahrscheinlich doch ein Einzelkind bleiben wird. Natürlich hat es viele viele Vorteile in der Gegenwart, da es vieles einfacher macht. Aber für die Zukunft macht es mich echt traurig ... wir haben einen so großen Esstisch damals anfertigen lassen - da ich immer dachte, da sitzen mal drei Kinder und nun sind die Plätze alle leer ...
Wobei deine Familiengeschichte ja wirklich für Dich spricht - also darfst Du noch immer weiter hoffen - aber es ist einfach schwer mit den ganzen Rückschlägen umzugehen und der Druck wird immer mehr...

@ Bini ich wäre schon gerne gefühlsmäßig so weit wie Du ... du hast wahrscheinlich die ganzen Gedanken und Fragen des Warums schon hinter Dir ... und dabei bist Du ja noch deutlich jünger ... ich versteh es einfach auch nicht ... eine 3. ICSI macht ihr aber nicht mehr? Sicher?

@ Sana viel Glück für die nächste Runde - und ihr habt ja noch einige Versuche. Wie sind den die Erfolgsaussichten ganz natürlich bei Euch schwanger zu werden

@Claru danke für deine Anteilnahme. Ich denke, es war das vaginale Estrifam bei mir. Aber ich weiß jetzt auch, dass Alkohol und keine Akupunktur sehr sehr schlecht sind. Da ich ja dann nicht mal knapp 7 mm hatte ... hab letzte Woche ja alles gemacht, was man nur machen kann zum pimpen - aber denke Estrifam vaginal war das Entscheidende

@ karmaxxl das hört sich doch alles jetzt gut an und ich wusste schon lange, dass Du so noch nicht abschließen kannst ;- ) Und es sind ja wirklich noch einige Transfere drin! Bezüglich Qualität der Eizellen bin ich nicht die Richtige, da ich ja auch sehr sehr schlechte Qualität habe und immer zu viele... Wüsste hier auch gerne, was man noch tun kann, vor allem weil ich das nächste mal unbedingt einen Frischtransfer haben möchte

@ Minimee viel Glück für die nächste Runde - und ihr habt ja noch einige Zyklen als Chance. Das wird sicher was!

Allen anderen fühlt euch gedrückt.

Fernweh


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Sana81
Status:
schrieb am 13.03.2019 11:03
Liebe Fernweh,

bezüglich der Medikamente kann ich leider nicht helfen, auch nicht bezüglich der Qualität von Eizellen. Das sind alles so Fragen die ich mir auch immer stelle: War in dem Folli überhaupt ne Eizelle drin, was sie intakt, wie war die Qualität, wurde sie befruchtet, ist sie überhaupt in der GM angekommen... das alles ist ja bei uns im Verborgenen...

Aber bei Claru war es doch auch die EZ mit schlechten Voraussetzungen, meine ich, an die sie nicht geglaubt hat und die belehrt sie gerade eines Besseren... Vielleicht ist es keine wunderschöne Blasto, weil es eine ambitionierte Kämpferin ist. Manchmal ist zu viel Wissen gar nicht so gut glaube ich... Ich drücke Dir trotzdem alle Daumen für den Versuch und hoffe, dass die beiden es bis zum TF schaffen und es sich so richtig gemütlich machen streichel

Wir sind jetzt im Versuch 4, nach der Ärztin wären es danach noch 2, aber eben unter den obigen Gesichtspunkten der Ungewissheit. Ohne Stimu hab ich vielleicht so 3 Zyklen pro Jahr und die laut Überwachung des Hormonspiegel auch ohne ES. Also ist da nicht viel Raum, um ohne Hilfe schwanger zu werden. Und auch ich werde nicht jünger, vermutlich hat sich da einiges verschlechtert in den letzten Jahren Ich bin sehr sauer Noch gebe ich nicht auf, die Sehnsucht ist schon echt groß...

Da ich morgen nur EZ-TV hab und da bei mir nicht viel los ist, hoffe ich jetzt einfach mal mit Dir winkewinke

LG Sana


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Bini
Status:
schrieb am 13.03.2019 11:25
Liebe Fernweh,

ich kann dir auch nur sagen, dass einer meiner Blastos auch von mieser Qualität ist, ne Chance bekommt er dennoch!
Es müssen nicht immer die AA Eizellen sein, die schwanger machen, und je nachdem in welcher Entwicklungsstufe man Eizellen bewertet, kann es anders aussehen. Geb dir einen Ruck und geb dem kleinen eine Chance hm?winkewinke

Wie nimmst du das Progesteron ein? Vaginal oder oral? Ich bin keine Ärztin, aber ich habs auch mal verschusselt, die Gebärmutterschleimhaut hat sich aber dennoch schön umgenistet. Vaginal gehts auch ja auf dem direkten Weg. Hattest du mal bei deiner Ärztin nachgefragt? So aus dem Bauch heraus (wie gesagt nur als Laie) würde ich sagen, dass es 1x vergessen nicht viel ausmacht.

Mensch du bist ganz schön durch den Wind....komm mal her...knuddel


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Fernweh2019
schrieb am 13.03.2019 11:50
Liebe Bini,

Durch den Wind ... du sagst es ... ich merke, dass seit zwei Wochen einfach eine Grenze gerade bei mir da ist. Bin so dünnhäutig geworden und die Nerven liegen blank. Eigentlich bin ich so gar nicht, diese ganze Warterei, die ständigen Rückschläge und das nicht Weitermachen können, haben mich irgendwie die letzten zwei Wochen eingeholt und überrollt - gefühlsmäßig.
Muss echt irgendwie zusehen, wie ich damit wieder zurecht komme und wieder die "alte Fernweh" werde, die ist mir wirklich lieber (und meinem Mann auch ...)

Meine Ärztin mag ich nicht fragen, die ist doch immer so genervt ... kann ja jetzt eh nix mehr machen. Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, den Start zu verpassen wäre wahrscheinlich blöder gewesen ... besser wäre gewesen, die Mittagseinnahme hätte ich vergessen, da halt jetzt schon 20 Stunden ja ohne Progesteron Zufuhr waren ...


Liebe Sana,

mmmhhh... ich kenne mich ja bei deinem Verfahren nicht aus... du hast quasi gar keinen Eisprung? Aber einen Schritt weiter gehen ist für Euch nicht sinnvoll? Aber noch hast Du ja noch mindestens zweimal die Chance!

Liebe Grüße

Fernweh


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Sana81
Status:
schrieb am 13.03.2019 12:00
Liebe Fernweh,

ich hab mich glaube ich unglücklich ausgedrückt, mit Stimu habe ich einen regelmäßigen Zyklus, durch den ausgelösten ES.

Was die weiteren Schritte angeht, ich weiß nicht, ob ich dem gewachsen wäre, ihr macht alle so viel mit und ich bin jetzt schon immer so mitgenommen. Ich weiß nicht, ob der Abschied dann einfacher wäre. Oder ob es mich / uns aufreiben würde, wenn wir einmal die "Grenze" übertreten. Es ist so eine Tür ins Ungewisse, ich weiß gar nicht wie ich es so richtig beschreiben soll.

Mit GVnP ist eigentlich recht simpel, ich stimuliere mit Puregon, an ZT 8 US zur Kontrolle, weitere Stimulation und US-Kontrollen bis nach Möglichkeit eine EZ bei 18-20 mm ist, dann wird ausgelöst mit Ovitrell, damit das Ei hüpft und dann geherzelt… dann beginnt das Hoffen und Bangen...

Ich habe Angst, dem nicht gewachsen zu sein was danach kommen könnte... emotional, zeitlich, finanziell,...


Ich hoffe für Dich, dass Du wieder in ruhigeres Fahrwasser kommst und wieder sicherer wirst, vor allem aber, dass es endlich klappt streichel

LG Sana


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  claru80
schrieb am 13.03.2019 17:02
Hallo ihr Lieben,

es wurmt mich, dass es hier nicht so schön vorangeht im Piep. Aber vielleicht wendet sich das Blatt in ein paar Tagen wieder.

@Sternchenmama: ich denke mir auch immer wieder: Das größte Glück haben wir ja schon. Unser erstes Kind. Alles was danach noch kommt wäre nur das Sahnehäubchen. Aber ja, bei uns in der Familie gibt es schlimme Familientragödien was Kinderkriegen angeht. Und im Nachhinein, wenn man so viel darüber gelesen hat, erklärt sich so vieles!
Meine Oma mütterlicherseits hatte Probleme schwanger zu werden (im Nachhinein denke ich, sie hatte wohl PCO wie meine Schwester), dann wurde sie es und bekam die Zwillinge im 7. Monat, in den verschneiten Anden, ohne Arzt und wäre fast verblutet, während mein Großvater die Kinder einen Tag nach Geburt in den gefrorenen Boden beerdigen musste. Zwei ihrer Schwestern wurden nie schwanger und eine davon beging unter anderem deshalb Selbstmord. Beide hatten schlimme Schmerzen während der Mens und ich denke mir, das war wohl Endometriose, wie ich.
In der Familie meines Großvaters mütterlicherseits ist die Blutgruppe die vererbt wird 0 negativ (wie meine), deswegen haben die meisten Tanten und Onkel auf der Seite nur ein gesundes Kind und danach nur noch behinderte Kinder oder Totgeburten. Ganz schlimm.
Und meine Oma väterlicherseits hat früh angefangen Kinder zu bekommen, aber es klappte dafür immer nur alle 6 Jahre (dazwischen wohl ein paar Fehlgeburten)... Ich hoffe, meine Tochter erbt die Fruchtbarkeit von ihrem Vater und seiner Familie... die haben alle massig Kinder und auch von ganz früh (18 Jahre) bis spät (43 jahre).

@Fernweh: Das mit dem Progesteron würde ich jetzt nicht so problematisch sehen. Nimmst du es oral oder vaginal? Vaginal ist die Halbwertszeit ja sehr verlangsamt und es bleibt laaange drin. Bei oral ist es natürlich nicht so toll, da die Leber das schneller abbaut, aber eine Einnahme ist jetzt nicht so schlimm zu vergessen. Erstens bist du noch VOR TF, da muss der Körper nur die Schleimhaut UMbauen, nicht aufrechterhalten oder aufbauen. Und zweitens: bei mir sagte der Doc Breitbach hier aus dem Forum: 12 Stunden mehr oder weniger vor TF machen da nichts. Es gibt ja auch Frauen, die nur 2x täglich Utrogest nehmen.
Zu der Qualität der EZ und TF: Ich finde das bescheuert, dass die das so sagen. Da wird man doch nur traurig, dabei soll man an seine Embryos glauben... Nimm die Zwei doch im frühen Stadium zurück! Bei mir hats auch geklappt, genau wie Sana gesagt hat! Oder wirst du es trotzdem versuchen sie zu Blastos zu bekommen (Laboranten, Ärzte und Biologen können sich auch gut mal täuschen, und die EZ schaffens doch...). Naja egal: Es wurden schon zig Frauen mit "hässlichen" oder "schlechten" Embryos schwanger.
Übrigens: Machst du assited hatching? Ich schwöre da jetzt drauf!
Ich würde auf jeden Fall TF machen. Die Schleimhaut war diesmal so toll und somit sind die Voraussetzungen super!
Ich drücke die Daumen. Lass und wissen was du entscheidest, dann ändere ichs in der Liste.

@Sana: ich finde deine Überlegungen super vernünftig. Wenns schonmal so geklappt hat, dann sollte es auch wieder klappen (wenn du jetzt nicht Ende 40 bist...). Und IVF/ICSI/Kryos usw. ist echt emotional und finanziell ein anderes Kaliber... Ich drücke die Daumen.

@me: hatte heute Panik-US bei meiner Frauenärztin, da mein Blutdruck zur Ziet nie unter 150/100 sinkt... (in der Praxis war er bei 175/99!) so, muss jetzt Blutdruck-Tagebuch führen bis Dienstag und am Mittwoch soll ich nochmal hin... werde wohl Medikamente nehmen müssen.
Jedenfalls: heute habe ich das Herzlein schlagen sehen, und musste sooo sehr weinen vor Freude. Ich weiß, damit ist es noch nicht 100% Sicher, aber meine Äztin meinte so gute 90% sicher.

LG Claru


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.19 17:24 von claru80.


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Sana81
Status:
schrieb am 13.03.2019 17:29
Liebe Claru,

Oh wie toll, das Herzchen schlägt 😍 Ich glaub an Deinen Kampfkrümel!

Hoffe Du bekommst den Blutsruck in Griff, bzw dass er sich reguliert.

Ich bin 37, werde aber noch 38 dieses Jahr. Naja, mal schauen was der Versuch bringt 🤷‍♀️😉

Lg Sana


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Marula35
Status:
schrieb am 13.03.2019 19:51
Huhu, da sich beruflich gerade viele Baustellen ergaben welche alle gleichzeitig nach mir riefen, komme ich erst jetzt zu einem Beitrag, verzeiht.
Nach blastotransfer testete ich früher immer an TF plus 5 positiv und deshalb war und bin ich mir sicher, dass ich nicht schwanger bin. Tatsächlich war auch der letzte Test von heute negativ und ich lehnte mich zurück, sah vor meinem inneren Auge meine drei ( im Herzen vier ) Schätze und fühlte eine große Ruhe und Zufriedenheit. Ganz plötzlich war es da, das Gefühl.
Ich war jetzt nur kurz hier und kann mich mit einem zufriedenen Gefühl wieder von euch verabschieden. Allein DAS ist ein Geschenk, dass ich ohne Bitterkeit und mit einem Lächeln unseren Kinderwunschweg beenden darf. Ich bedanke mich von Herzen für eure offenen Ohren und wünsche euch nur das Beste- wie auch immer das aussehen mag.

Ich werde weiter mitlesen hin und wieder und freue mich über jede positive Wendung, welche in diesem Piep geschieht.

Alles Gute. Marula


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Minimee2020
Status:
schrieb am 13.03.2019 22:02
Juhu Mädels...winkewinke

@claru
Mensch super das ist toll!!! smile Nun ist wieder eine Hürde überstanden.

@Marula
Es ist schön das du eine Entscheidung für dich treffen konntest. Ich wünsche dir von Herzen nur das Beste smile

@Sana
Wir hatten für uns auch beschlossen das es nur GVNP geben wird. Wir schaffen das! smile

@me
Mein US gestern war irgendwie ernüchternd der Doc hat kaum mit mir gesprochen und auch nicht richtig geschallt. traurig Er hat irgendwas ausgemessen ich glaube es war ein Foli von 15 mm bin mir aber nicht sicher. Die Schleimhaut ist von 7,5mm auf 6 mm geschrumpft? Er meinte das käme vom Clomifen und Sh wäre ok mit 6 mm. Kann sowas passieren? Ich dachte immer die Sh baut sich darunter schlecht auf und nicht wieder ab? Und 6 mm sind überhaupt nicht toll...was soll das traurig
Der Doc sagte nur ja es hat sich was getan aber es muss noch mehr passieren. Hmm ja toll... Habe jetzt Menogon 37,5 ie bekommen und nochmal 1x 1/2 Clomi dazu. US-Kontrolle ist am Montag...
Ich hoffe er hat nix übersehen und es geht alles gut mein rechter Eierstock zieht jetzt schon ganz schön.

Ich muss wirklich sagen das ich irgendwie die Nase voll hab von diesem Zyklus... traurig

Das einzige positive war das die Blutwerte gut waren mein E2-Wert ist von 62 auf 319 gestiegen also scheint sich wirklich was zu tun smile

Sooo genug geschrieben wünsche Euch allen noch einen schönen Abend


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Xolummar
Status:
schrieb am 13.03.2019 23:01
Ihr Lieben,

ich hab immer gelesen,kam aber nie zum schreiben.


@Claru:Ach wie schön!Die nächste Hürde ist genommensmile!

@Fernweh:Ich verstehe deine gemischten Gefühle.Man wünscht sich für jeden Versuch immer das Beste u wenn irgendwas in unseren Augen suboptimal läuft,ist es schwer,sich selbst doch zu motivieren.Ich wünsche dir von Herzen,dass dennoch für dich alles gut wirdsmile!

@Marula:Du klingst wirklich voll versöhnt mit eurem Kiwuweg.Das klingt einfach nur gut.


@mimi:Herje,der Zyklus stellt deine Geduld wirklich auf eine harte Probe,aber der E2 Wert ist doch schon mal top.Ein Wert um die 300 spricht doch für einen reifen Follikelsmile.Nun muss die SH nocht etwas werden.

@Sana:Ich konnte deine Gefühle zu den vielen ? bei VZO so gut nachvollziehen.Man weiß ja leider nie,ob es überhaupt mit der Befruchtung geklappt hat.Ich drücke dennoch weiter alle Daumen.

@karmaxxl:Schön,dass euer Plan stehtsmile!

Me:Meine Woche war eine emotionale Berg-und Talfahrt.Am Mo bin ich morgens mit Beschwerden im Vaginalbereich aufgewacht u saß beim Gyn.Am Sa hatte ich bereits einen Brief im Kasten,dass mein Abstrich von Ende Feb wieder mal auf eine gestörte Flora hinweist.Nun wurde noch ein Pilz diagnostiziert.Ich nehme nun seit Mo Kadefungin u auch ein Antibiotikum u hab daher schon mal bescheidene Ausgangsbedingungen für VZO.Ich habe morgen US und normalerwriae konnte ich bis dato immer dann auslösen.Diesmal ist mein Gefühl sehr bescheiden u ich habe Angst,dass sich erstmals kaum was getan hattraurig((.Hat ein orales Antibiotikum auf Spermien einen schlechten Einfluss:/?

Ich berichte dann morgen,aber brauche eure Daumen!


Lg

Xolu


  Re: ***Geschwister-Piep 11.03.-17.03.2019***
no avatar
  Sternchenmama12
Status:
schrieb am 13.03.2019 23:06
Hallo Ihr Lieben,

@ Claru: Wow, auch genug Drama, was das Kinderkriegen angeht bei Euch in der Familie. Aber ich freue mich so über das blubbernde Herzchen. Es geht bestimmt gut diesmal! Vertraue deiner Eiskönigin.

@Marula: ich habe viel an dich gedacht die letzten zwei Tage. Schön, dass du deine Entscheidung treffen konntest. Ja, deine vier Kinder sind Schätze, und das muss man sich dann auch mal wieder vor Augen führen. Schön, dass Du noch ein bisschen bei uns bleibst. Bei mir ist was ähnliches passiert. Ich habe zwar noch nicht den vollkommenen Frieden gefunden, aber ich glaube, ich bin auf dem Weg. Nachdem ich tagelang gehadert habe und geweint, überkam mich heute morgen die Erkenntnis, dass es ein Leben nach dem Kinderwunsch gibt. Und dass jeder verweinte Tag ein verlorener Tag ist, denn ich geniesse dann meine Tochter nicht, und bald ist sie gross. Ich habe hin-und her überlegt, ob ich eine Pause einlege, nochmal einen natürlichen Zyklus probiere, oder mit künstichen Zyklen weitermache. Ich habe mich entschieden, dass wir die 4 übrigen in zwei künstlichen Zyklen einsetzen lassen, denn so geht es schneller voran. Und irgendwie sehne ich nun dann Ende herbei, und ich weiss, ich werde dann Frieden finden, wissend, dass wir alles menschenmögliche getan haben, um noch ein Geschwisterchen zu bekommen. Es werden keine Zweifel bleiben, was wäre wenn... Und ich habe entschieden, die Riesenverantwortung die ich mir aufgeladen habe, nämlich ALLES richtig machen zu wollen, damit neues Leben entsteht, abzugeben. Wenn sich eins der Eisbärchen einnisten will, soll es das tun. Wenn keiner bleiben will: auch gut, sie hatten nochmal zwei Tage in Mamas Bauch und werden geliebt. Ich tue was ich kann, und was mir möglich ist, und damit muss es gut sein. Seitdem geht es mir besser.

@ Fernweh: Ja, das kann sein, dass es einfach am Alter liegt. Ich war bei der Punktion 39. Nur sagten mir die Laboranten, dass ich extrem gute Eizellqualität hätte für mein Alter, und es hat ja beim ersten Kryo-Versuch direkt geklappt, und im zweiten Versuch auch wieder, nur halt abgegangen in der 5. SSW. Aber es kann natürlich sein, dass die Embryonen toll aussehen, aber alle einen Chromosomenschaden haben... das sieht man ihnen von aussen ja nicht an. Dann hätten wir ganz einfach Riesenglück mit unserer wunderhübschen, perfekten zwinker Tochter gehabt? Wir sagen uns das auch jeden Tag: "Wie haben wir so ein tolles Kind zustande gebracht?"

@ Karmaxxl: Embryonen-Bewertung ist ja immer eine Momentaufnahme, und ich hatte einen super-Embryo, der sich aber auch nicht eingenistet hat... Also, nimm sie zurück, und gib ihnen eine Chance.

@ Sana 81: Step by Step... natürlich ist der Weg ein steiniger, aber du wirst bei jeder Etappe neu die Grenzen setzen. Und wenn's zu viel wird, kannst Du aufhören.

L, Sternchenmama


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.19 23:16 von Sternchenmama12.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019