Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?neues Thema
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?
   Männliche Unfruchtbarkeit geht mit erhöhtem Risiko für Prostatakrebs einher.

  Verwirrt: Wann "ES" bei künstlichem Kryo TF?
no avatar
  claru80
schrieb am 08.03.2019 14:39
Lieber Doktor Breitbach,
liebe Expertinnen,

habe eine Frage zur Errechnung des ES/PU bei einem künstlichen Kryo-Zyklus.

Meine "normale" Ärztin sagte mir, wir rechnen den 13.2. als ES/PU Tag, bzw. die Nacht vom 12.2. zum 13.2.
Denn 13.2. war der Tag an dem ich um 9 Uhr anfangen sollte mit Utrogest. Und es war der Tag an dem die EZ am Nachmittag aufgetaut wurden.

Am Tag drauf hatte ich TF (gegen 13.30 -14 Uhr)... und nach dem Tag gerechnet stimmen auch alle HCG Werte total mit der Norm überein.

Heute waren wir beim ersten US in der KiWu-Klinik und es war eine andere Ärztin da, die rechnete mich heute auf SSW 5+3. Da sagte ich, das kann nicht stimmen, denn meinen Berechnungen nach wäre ich bei 5+2, denn ich habe erst am 13.2. mit Utrogest angefangen.
Dann sagte sie, dann hätte ich ja nur einen Tag 1 TF gehabt, das kann so nicht stimmen, vor allem weil es ja schon ein 4-Zeller war.

Ich weiß aber, dass er erst kurz vor dem TF zum 4-Zeller wurde, denn die Ärztin sagte mir kurz vor dem TF, dass es sich gerade nochmal geteilt habe...

Puh, ich weiß, wenn man schon so weit ist, und wenn man schon die Fruchthöhle gesehen hat und die Verdoppelungszeit bei 1,54 Tagen liegt, etc. sollte so ein Tag mehr oder weniger kein Problem sein, aber da mich die HCG Werte nur beruhigt haben, da ich dachte wir würden den ES in der Nacht vom 12. auf den 13.2. rechnen, also einen Tag 1 1/2 TF haben, bin ich nun wieder total verrückt!

Lieber Doktor, wie würden Sie das rechnen.
Wenn ich einen "gerade 4-Zeller" bekommen habe, dann ist das ja ca 40 Stunden nach PU, oder?
Ich habe dann auch genau 28 Stunden vor dem TF mit dem Utrogest angefangen.
D.h. dann würden die Berechnungen der ersten Ärztin stimmen und wir würden den ES/ in der Nacht vom 12.2. zum 13.2. rechnen, also den 13.2.?

Oh mann, so ein paar Stunden mehr oder weniger und das ganze Glück der Frühschangerschaft hängt davon ab...

LG und danke für die Antworten.


  Re: Verwirrt: Wann "ES" bei künstlichem Kryo TF?
no avatar
  hope113
schrieb am 08.03.2019 20:16
Liebe Claru,

lass dich mal drücken

Zu deiner Frage: Ist doch eigentlich alles korrekt. Tag 0=PU/ES ist der 12.2.oder meinetwegen auch in der Nacht um 23:59 Uhr. Ich wars nicht
Bleibt aber der 12.2. rechnerisch
An Tag 1 PNer (? gehe ich jetzt mal von aus) aufgetaut und mit Progesteron angefangen und an Tag 2 eingesetzt als 4-Zeller.
Es kommt wirklich nicht auf ein paar Stunden an. Sonst sieht doch auch alles gut aus und zeitgemäß.
Versuch dich zu entspannen und lenk dich irgendwie ab smile Glaub an den Krümel, schmeiß die Schwangerschaftstest in Müll, die hcg-Verdopplungs-Apps vom Handy und beim nächsten Arzttermin frägst du auch nicht nach der Größe. knuddel Ich weiß schwerer gesagt als getan.....

Wann ist dein nächster Termin? Ich hoffe erst an 7+, wenn du dir keine Gedanken mehr um Herzschlag machen musst Ich wars nicht

Ganz liebe Grüße und..... Wusaaaaaa knuddel


  Re: Verwirrt: Wann "ES" bei künstlichem Kryo TF?
no avatar
  claru80
schrieb am 08.03.2019 21:37
Oh hope,
deine Einstellung ist echt beneidenswert!
Bisher hatte ich immer ES am 13.2. gerechnet und da lagen halt die Werte total in der Norm.
Aber so...
Ja ich weiß, ein einziger Wert sagt nicht so viel aus, und eine Verdoppelung alle 37 Stunden ist toll, aber ich habe so Angst dass ich sowas wie im November wieder erleben muss.

Ja mein nächster Termin ist an 6+6 oder 7+0 je nachdem wie man rechnet...
Aber ich habe so eine Angst, dass ich nicht weiß ob ichs bis dahin aushalte. Immerhin fühle ich mich als würde mir die Zeit davonrennen, bin ja schon 38 geworden.

LG
Claru


  Re: Verwirrt: Wann "ES" bei künstlichem Kryo TF?
no avatar
  hope113
schrieb am 09.03.2019 10:06
Also mein hcg war diesesmal doch absolut unter der Norm, falls du dich erinnerst. Und alles ist gut.
Deine Versopplung ist gut und Kryos sind halt manchmal bissle Bummler.

Ich kann voll verstehen, dass du dir so Gedanken machst. War bei mir in der Schwangerschaft nach der FG auch so.
Ich hatte damals ne andere Strategie, hab einfach alles ignoriert und mich "abgekapselt". Da ist halt jeder anders, wie man damit fertig wird und umgeht.
Aber du schaffst das schon


  Werbung
  Re: Verwirrt: Wann "ES" bei künstlichem Kryo TF?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 11.03.2019 10:27
Liebe Claru,

also mit Stunden würde ich mich bei der Berechnung nun wirklich nicht aufhalten. Wenn Sie "fast" einen Vierzeller eingesetzt bekommen haben, dann würde ich das als PU + 2 rechen. Mag sein, dass das nun noch eine neue Variante ist, aber die Embryonalentwicklung gibt es eigentlich so vor.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

Zitat
claru80
Oh mann, so ein paar Stunden mehr oder weniger und das ganze Glück der Frühschangerschaft hängt davon ab...

Nein, der Schwangerschaft ist es piepegal, was wir rechnen zwinker

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019