Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bitte um Rat zum Thema Kryokonservierung und zum Thema unreife Eizellen
no avatar
   Juli13
schrieb am 04.03.2019 13:14
Hallo!

Nun stehe ich vor meinem dritten IVF Versuch für ein Geschwisterkind ( Ein Kind auf normalen Weg vor einigen Jahren entstanden, 1x davor sowie 1x danach Eileiterschwangerschaften incl. Entfernung der Eileiter deshalb nun IVF)
und mache mir Gedanken, ob man etwas optimieren kann.
Bei uns ist bis auf das fehlen der Eileiter alles in Ordnung und die Kinderwunschklinik hat geäußert, dass die Rahmenbedingungen sehr gut seien. Leider blieb jedoch bisher die Einnistung aus.

Im nächsten Zyklus möchte ich unbedingt Eizellen einfrieren wovon mir bisher aufgrund der Kosten und der guten Zwischenergebnisqualität abgeraten wurde. Ich habe aber gelesen, dass es durchaus Frauen gibt, die höchstwahrscheinlich aufgrund der vielen Hormone im direkten Stimulationszyklus nicht Schwanger werden sondern nur in Kryo Versuchen. Kann das möglich sein? Und ab wieviel Eizellen wird zum einfrieren geraten?
Abgesehen davon, sehe ich aber die Kryoversuche als zusätzliche Chancen und möchte das wenn möglich im nächsten Versuch auf jeden Fall machen.

Beim letzten Versuch waren von 10 gewonnenen Eizellen 4 unreif. Im ersten IVF Zyklus waren alle Eizellen reif, die Punktion erfolgte allerdings einen Tag später. Könnte das der Grund für die unreifen Eizellen sein?

Vielen Dank
und viele Grüße


  Re: Bitte um Rat zum Thema Kryokonservierung und zum Thema unreife Eizellen
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 05.03.2019 07:52
Liebe Juli,

wenn jemand sehr stark auf die Hormone anspricht, dann ist es manchmal sogar besser, alle Eizellen erst einmal einzufrieren, siehe auch hier: [www.wunschkinder.net]

Bei normalem Ansprechen auf eine hormonelle Stimulation ist das jedoch nicht so von Bedeutung und dann geht es beim Einfrieren eher darum, noch eine zusätzliche Chance zu bekommen.

Ihre letzte Frage kann ich nicht so recht beantworten, da man es auch so sehen könnte: Hätte man beim letzten Versuch einen Tag später ausgelöst, dann wäre es auch möglich gewesen, das Sie 6 überreife Eizellen und 4 reife gehabt hätten. Natürlich auch nicht wirklich wahrscheinlich, aber es ist schwer einzuschätzen, was so ein zusätzlicher Tag bringen würde. Denn Sie hatten immerhin 6 reife Eizellen, was ja auch nicht wirklich schlecht ist.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Bitte um Rat zum Thema Kryokonservierung und zum Thema unreife Eizellen
no avatar
   Juli13
schrieb am 05.03.2019 09:59
Lieben Dank für ihre Antwort. Da vertraue ich mal weiterhin meinen Ärzten bzgl. des Punktionszeitpunktes zwinker und werde aber wenn ausreichend Eizellen vorhanden sind, um eine Kryokonservierung bitten.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020