Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Croa
schrieb am 28.02.2019 17:08
Hallo zusammen,

ich muss mal meinen Frust loswerden. Ich bin 38 und habe heute (ES+13) mal wieder negativ getestet mit einem Frühtest (Presense). Wir verhüten seit 2 Jahren nicht mehr, „richtig“ den ES mit Ovus ermittelt habe ich zwar selten, aber ich habe einen äußerst regelmäßigen Zyklus von 28 bis 29 Tagen und da sollte man mit Kalendermethode ja im Allgemeinen nicht so weit daneben liegen. Temperatur messe ich sporadisch, aber da auch diese sowohl in der ersten wie auch zweiten ZH sehr gleichmäßig ist, kann ich sagen, dass ich i.d.R. einen Eisprung habe. Hormonstatus beim Dok gemacht am Zyklusanfang und außer Schilddrüse (welche jetzt eingestellt ist) war alles OK.

Ich bin gerade nur noch frustriert, weil so viel Zeit bleibt ja biologisch nicht mehr und ein Leben ohne Kinder kann ich mir auch nicht vorstellen.

Wie geht ihr damit um, wenn es einfach nicht klappen will mit dem schwanger werden/bleiben?


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 28.02.2019 17:52
Ganz einfach: Ab in die Kinderwunschklinik. Wenn bei dir alles in Ordnung ist mit dem Zyklus, hätte ich längst die Spermien checken lassen.

LG


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Croa
schrieb am 28.02.2019 19:04
Ja, auf den ersten Blick ist alles OK mit meinem Zyklus. Wirklich begeistert ist mein Partner allerdings nicht vom Spermiogramm, d.h. er zieht es immer wieder hinaus. Muss man denn zum Spermiogramm direkt zur KiWu-Klinik oder geht das auch bei einem Urologen?


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   DOM82
Status:
schrieb am 28.02.2019 19:12
Also in der Kiwu geht es schneller und kenne schon welche, wo der Urologe zufrieden aber die Kiwu-Klinik nicht und das Kind ist durch ivf entstanden. Da waren drei Jahre hibbelig umsonst.


  Werbung
  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
avatar    Majoni
Status:
schrieb am 28.02.2019 19:15
Hi,

Macht auch der Urologe, aber die Interpretation ist manchmal, sagen wir mal seltsam.

Und wenn ihr in die Kinderwunschklinik geht, machen sie dort sowieso nochmal 1-2 neue.

Ich kann es nur nicht verstehen. Frau nimmt auch viel auf sich und ein Spermiogramm ist im Gegensatz was manche Frauen durch machen lächerlich.

Nach 2 Jahren ist es mal langsam Zeit und dann heißt es halt mal den Hintern zusammen kneifen und aus der Komfortzone heraus zukommen,wenn er auch ein Kind möchte. Wir haben das Sperma zu Huase gewonnen und ich bin dann flott in die Kinderwunschklinik gefahren. Ist aber von uns nur 20 Minuten entfernt.

Termine dauern auch und dann müssen erstmal die Untersuchungen laufen.

Also husch husch.

Majoni


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Croa
schrieb am 28.02.2019 19:33
Erst mal danke für eure Antworten smile

Ich verstehe auch nicht, wieso Männer (meiner scheint kein Einzelfall zu sein), so ein Problem mit dem Spermiogramm haben. Und ja: er will ein Kind, am besten mehrere. Aber sich einer Untersuchung stellen, wohl nicht... bin gerade sauer, sorry.


KiWu gibt es hier zwei in der Umgebung, aber nicht innerhalb 20 Minuten zur "Heimprobe", die Fahrt wäre schon eher 45 Minuten. Reicht das auch noch?

Ich denke, ich werde morgen mal eine klare Ansage machen. Weil ohne zieht er das ja nur wieder hinaus.


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 28.02.2019 19:37
Ich schließe mich an: Urologe würde ich aus Erfahrung nicht empfehlen.

Das mit deinem Freund ist ganz einfach? Will er ein Kind? Dann Arschbacken zusammenkneifen und wedeln gehen! Du bist 38. Das ist noch nicht das Ende, aber ich würde auch kein Jahr mehr zum Erstgespräch verstreichen lassen.


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Croa
schrieb am 28.02.2019 20:06
Gut, ihr habt mich überzeugt, dass die KiWu-Klinik besser ist.

Wir haben schon über Spermiogramm gesprochen, er war nicht begeistert... wollte aber einen Termin machen (und hat Ausflüchte gefunden) und der Termin steht bis heute nicht. Aus meiner Sicht ist das auch ganz einfach - aus seiner wohl nicht. Aber das werden wir morgen sehen.


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Croa
schrieb am 28.02.2019 20:09
Ich habe mich ja auch checken lassen und nicht so einen Eiertanz veranstaltet. Ich wusste das Ergebnis ja vorher auch nicht. Aber für (manche) Männer scheint eine Überprüfung ihrer "Männlichkeit" schlimmer zu sein als das Weihwasser für den Teufel.


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
avatar    Majoni
Status:
schrieb am 28.02.2019 21:17
Naja 45 Minuten war bei uns schon zu lang. Meine Klinik möchte Max. 25 Minuten.

Gegenüber unserer Klinik ist ein Hotel, wenn sich dein Mann definitiv weigert, dann halt dort halb privat.

Wir haben es auch einmal in der Klinik gemacht. Toll war anders. Lief zu Anfang gaaaar nicht, bis ich meinen Mann tief in die Augen geschaut habe und gesagt habe ,es ist für unser Kind und für mich, da es vor meiner Punktion war. Und wir haben es dann beide zusammen gemacht bzw. ich ihn unterstützt.

Sehr unromantisch, aber so ist es. Und beim Geschwisterkind wurde gar nicht mehr gemuckt ,als das Thema Kontrollspermiogramm zu Sprache kam. Wurde halt nüchtern abgearbeitet, er wuste ja wofür.

Majoni


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.02.19 21:20 von Majoni.


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Croa
schrieb am 28.02.2019 21:35
Das kann ich mir schon gut vorstellen, dass es in der Klinik nicht so prickelnd ist. Aber finde ich super, dass dein Mann das doch gemacht hat!
Mithelfen würde ich natürlich auch, egal wo zwinker

In 25 Minuten ist eine Klinik von zu Hause leider nicht zu erreichen, Minimum 30 und mit Verkehr eher 45. Die Idee mit dem Hotel finde ich auch gut, könnte man ja auch mit einem Ausflug verbinden. Aber ob es nur an der Örtlichkeit liegt, dass er sich zieht, weiß ich nicht. Ich vermute eher die potentielle Infragestellung seiner Männlichkeit, obwohl das natürlich Quatsch ist. Wenn eine(r) von beiden ein Problem bei der Zeugungsfähigkeit hat, muss man eben gemeinsam eine Lösung finden, aber das ist ja ohnehin eher die weibliche Sichtweise.


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 28.02.2019 21:56
Hier ein aktueller Artikel vom Doc zum Thema Sperma zuhause gewinnen

Ansonsten: auch ich bin dafür, dass ihr einen Termin in einer KiWu vereinbart. Und ja, manchmal brauchen die Männer zunächst einen Tritt in den Hintern


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Croa
schrieb am 28.02.2019 22:50
Hey, auch vielen Dank dir. Laut Link sollte ja ein Anfahrtsweg von bis zu 60 Minuten OK sein. Das ist mal eine gute Basis, weil einfach machbar smile

Dann werde ich mal sehen, dass ich ihm morgen den nötigen Tritt oder auch Anstoß gebe. Ich hoffe, er ist einsichtig.


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Gamora83
Status:
schrieb am 01.03.2019 15:47
Hi Croa,

ich empfehle euch auch aus Erfahrung zur Kiwu zu gehen. Mein Ex war beim Urologe und hat Normozospermie bescheinigt bekommen, in der Kiwu kam dann später raus, dass wir ICSI-Kandidaten sind. Also totale Falschinterpretation des Urologen. Mein jetziger Mann war zwar auch erst beim Urologen, aber der ist auch gleichzeitig Androloge und dort hat das Ergebnis gestimmt.

Wenn ich du wäre, würde ich wohl zu meinem Partner sagen, dass 2 Jahre üben definitiv schon zu lange ist, du zur genauen Überprüfung einen Termin in der Kiwu machst. Je nach Klinik haben Termine für Erstgespräche eine Wartezeit bis zu 6 Monate. Ich hatte damals bei zwei Kliniken angefragt. bei der 1. waren es 8 Wochen, bei der zweiten 4 Monate.

Alles Gute
Gamora


  Re: 38, Frühtest ES+13 negativ, bin frustriert
no avatar
   Warum immer ich?
schrieb am 01.03.2019 17:24
Oh man, du Arme! Mein Mann stellt sich ähnlich an. Er hält sich auch jetzt aus der Behandlung noch komplett raus - und während ich für alle Stimulationen 1,5 Stunden ins Kiwu-Zentrum gefahren bin, alles mit meinem Job vereinbart habe, mich auch immer um Gespräche und Austausch mit Ärzten gekümmert habe - sagte er neulich IHM würde alles zu viel werden! Dabei bespreche ich sogar nur das Nötigste (was offenbar auch schon emotional zu viel für ihn ist). Hmpf.

Jedenfalls hatte unser Kiwu-Zentrum so einen elektronischen Warmhaltebehälter, den man sich ausleihen konnte gegen 10 Euro Leihgebühr. Darin konnten die Spermien dann warmgehalten werden (am Zigarettenanzünder im Auto einfach anschließen) und ich konnte sein Sperma ins Kiwu transportieren.
Vielleicht geht das bei euch ja auch?

Trotzdem würde ich generell nochmal abklären, wie wichtig ihm das Kind ist und er auch bereit, sich zu beteiligen - sonst endet es noch, wie bei uns, was auf Dauer ja auch nicht befriedigend ist.

Würde mich freuen, wenn du uns berichtest, wie es ausgegangen ist!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020