Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Bavaria30
schrieb am 20.02.2019 18:03
Hallo zusammen,
ich bin nach einiger Zeit immer mehr unsicher. Kurz zu meiner Geschichte. Ich bin 30, mein Partner 33. Wir haben seit 2016 Kinderwunsch. Habe im Oktober die Verhütung abgesetzt, war direkt im 2. ÜZ schwanger. Hatte einen Missed Abort in der 11. Woche. Ausschabung Ende Januar 2017. Nach drei langen Monaten erst war mein Hcg-Wert wieder auf null, war direkt im ersten ÜZ wieder schwanger. Hatte dann im Juni eine schlimme Sturzblutung und wieder eine Fehlgeburt. Meine damalige Frauenärztin meinte es sei alles ok nach der Fehlgeburt. Ich hatte danach ständige Zwischenblutungen und nur noch einen Zyklus von ca. 20 Tagen. Habe dann den Frauenarzt gewechselt und der stellte sofort fest dass wohl Reste in der Gebärmutter verblieben sind. Ausschabung dann im Dezember 2017. Nach der Ausschabung hatte ich weiterhin einen Zyklus von ca. 20-22 Tagen. Mein Frauenarzt, der sehr auf natürliche Methoden setzt (was ich auch persönlich sehr schätze) verschrieb mir seitdem Agnucaston und einen Zyklustee. Damit bekam ich von März bis Juni meinen Zyklus auf 24-25 Tage. Dabei habe ich konstant den Eisprung an Tag 15. Erster Verdacht war dann Gelbkörperschwäche und Progestaneinnahme ab Zyklustag 17 bis Periode. Das habe ich drei Monate versucht  dabei kam die Periode nach Absetzen an Tag 28 nach Schwangerschaftstest negativ meist erst an Tag 34, Eisprung dann im neuen Zyklus aber schon an Tag 8-9 direkt nach Blutung, sprich es hatte sich nur meine Periode verschoben. Nach Bluttests hatte sich auch rausgestellt, dass ohne Progestan meine Progesteron-Werte in der 2. Zyklushälfte vollkommen normal sind. Mein Frauenarzt meint weiterhin mit Zyklustees und Agnucaston arbeiten, für eine Kinderwunschklinik meinte er bin ich zu jung und gesund (da bei den ersten Versuchen direkt schwanger). Ich habe aber das Gefühl dass es seit Juni stagniert und die fehlenden 3-4 Zyklustage irgendwo her kommen müssen (hatte vor den Fehlgeburten und vorheriger Pilleneinnahme auch einen Zyklus von 28 Tagen, nach dem man die Uhr stellen konnte und auch in dem einen Zyklus vor der ersten Schwangerschaft). Auch sonstige Faktoren kann ich eigentlich ausschließen (trinke selten Alkohol, vielleicht mal am Wochenende – rauche 0-5 Zigaretten pro Monat (und die 5 auch erst wieder wenigen Monaten), treibe moderat Sport, viel Bewegung durch meinen Hund, leicht erhöhter BMI (27), ernähre mich ganz gesund). Druck psychisch hatten wir uns eigentlich auch nach den beiden Fehlgeburten und der „gesunden“ Trauerphase nicht gemacht, Sex haben wir auch natürlich ohne an den Eisprung zu denken (den ich auch nicht regelmäßig messe, aber die wenigen Zyklen war er immer an Tag 15 bzw bei Progestaneinnahme habe ich durchgemessen mit Ovus). Aber langsam wächst die Ungeduld und Unsicherheit. Sorry für die lange Einleitung aber hat jemand von euch ähnliches erlebt? Würdet ihr euch eine zweite Meinung einholen oder doch in eine Kinderwunschklinik?


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Bambii
Status:
schrieb am 20.02.2019 19:45
Hallo,

Habt ihr mal ein Spermiogramm machen lassen ? Wir haben bei uns auch gedacht, es liegt an mir. Durch das schlechte spermiogram von meinem Mann sind wir direkt in die KiWu überwiesen wurden.
Und da war ich 24 😏 ich würde sagen je ehr desto besser.


Alles gute


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Bavaria30
schrieb am 20.02.2019 20:36
Nein haben wir noch nicht machen lassen. Da ich die ersten beiden Male immer gleich schwanger war gehen wir davon aus dass es an mir liegt


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Svetiya
Status:
schrieb am 21.02.2019 12:46
Hallo Bavaria,

erstmal tut es mir sehr leid, was du erleben musstest.

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall weitere Diagnostik anstreben, Gerinnung, Immunologie und Genetik
Ich würde auch parallel mir eine zweite Meinung wegen dem Zyklus einholen.
Meine Ärzte sagen auch bei Progesteronmangel bzw zu kurzer 2 Hälfte, dass man die erste Hälfte unterstützen muss, damit die 2 gut wird, weil meistens eine Follikelreifungsstörung vorliegt.
Wurde bei dir denn Hormoncheck gemacht und die Schilddrüsenhormone überprüft?

Lg Sveta


  Werbung
  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Bavaria30
schrieb am 21.02.2019 14:24
Vielen Dank für die liebe Antwort.
Die Schilddrüsenwerte wurden vom Hausarzt geprüft und ein kleines Blutbild gemacht. Mehr wird von der Krankenkasse laut Arzt nicht bezahlt.

Und mir wurde einmal an ZT 18 Blut abgenommen beim Frauenarzt, eben um zu prüfen ob Gelbkörperschwäche doch die falsche Diagnose war. Und da wurde mir gesagt es sei alles ok, Progesteronmangel war es nicht.


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Svetiya
Status:
schrieb am 21.02.2019 17:22
Am besten du holst dir die üÜberweisungen vom Frauenarzt.
Diese Diagnostik ist nach 2 Fehlgeburten auf jeden Fall angemessen und wurde bei mir auch gemacht und auch von der Kasse bezahlt.
Zu einem Hormoncheck sollte auch Blutabnahme am Anfang des Zyklus erfolgen. Am besten macht man auch ein Zyklusmonitoring, wo auch Ultraschalls wärend des Zykluses gemacht werden.
Wie hoch war denn dein tsh wert? für den Kinderwunsch sollte er um die 1 liegen.

Vielleicht wäre eine Kinderwunschklinik auch besser für euch, weil die Ärzte dort sich einfach mit dem Thema besser auskennen.
Ich habe auch hier gelesen, dass es sowas wie Abortsprechstunde gibt, wo nach Ursachen geschaut wird.

LG Sveta


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Bavaria30
schrieb am 21.02.2019 18:33
Der Wert war bei 2,5, wenn ich mich richtig erinnere

Ich habe am 07. März jetzt einen Termin beim FA ausgemacht und werde das Zyklusmonitoring nochmal konkret ansprechen.
Er ist halt wie gesagt sehr auf natürliche Methoden aus und soweit ich das langsam einschätze meint er immer mit gesundem Lebensstil in meinem Alter läuft das schon. Das Einzige was er mal konkret vorschlug war dass ich Alkohol und Zigaretten komplett absetze und 3-5 kg abnehme bis es klappt. Habe ich dann auch 4 Monate komplett gemacht, hat auch nix gebracht - und da wir es nun insgesamt seit fast 3 Jahren versuchen möchte ich auch hin und wieder einen netten Abend haben und z.B. bei einem Konzert mal ein Glas Wein trinken. Mache ich zudem normal auch nur noch während der Periode oder kurz danach - in der 2. ZH hab ich da sowieso so ein kleines Gewissensziepen


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Svetiya
Status:
schrieb am 22.02.2019 09:19
Ich muss sagen, dass es prinzipiell auch stimmt, was der Arzt meint. Mein Zykus ist auch ziemlich von meinem Lebensstil abhängig.
Mit 30 bist natürlich sehr jung und es sollte auch alles klappen. Du kannst es auch so es noch probieren, zumal es ja schon 2 mal geklappt hat. Da kann ich dir Himbeerblättertee und Grapefruit in der ersten Hälfte empfehlen.
Ich würde trotzdem nicht zu lange warten, bis man in eine Kinderwunschklinik geht. Als wir uns entschieden hatten ein Baby zu bekommen, war ich 27 und wurde von Ärzten belächelt, dass ich ja noch so jung bin und es ja auf jeden Fall noch klappt. Nun bin ich 31.
In einer Kinderwunschklinik gibt es ja auch die möglichkeit Geschlechtsverkehr nach Plan zu machen. Da wird dann Zyklusmonitoring gemacht und der optimale Zeitpunkt für ❤️ bestimmt.
Ab und zu Glas wein habe ich in den 4 Jahren auch getrunken, mit dem Rauchen habe ich allerdings komplett aufgehört.

Mit der Schilddrüse würde ich aber trotzdem was machen, sodass der Wert um die 1 ist. Das kann nämlich auch Probleme machen.

LG Sveta


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  DOM82
Status:
schrieb am 22.02.2019 09:47
Ich finde 30 nicht zu jung für die Kiwu-Klinik. Man weiß ja nie, wie es sich entwickelt. FGs können aber auch sie nicht verhindern aber mehr untwrsuchen. Ich habe selbst nach der letzten FG Probleme mit der zweiten Zyklushälfte, die ohnehin schon kurz war.
Es gibt tatsächlich Abortsprechstunden das bieten manche Unikliniken und auch Kiwu-Kliniken an. Das wird dann genau geschaut, wobei bei zwei mal FG so hart es klingt noch in der Norm liegt, was ich als Betroffene einfach furchtbar finde. Meine Ärztin hätte mich aber überwiesen.
Ich würde ab deiner Stelle schauen, wo es eine bei euch in der Nähe gibt. Dort anrufen, einen Termin machen und dann beim Arzt einfach sagen, dass du dir dort einen Termin gemacht hast und du dafür eine Überweisung brauchst.
Auch wenn du zügig schwanger geworden bist, bist du es nicht geblieben und das ist, was zählt.


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Bavaria30
schrieb am 22.02.2019 13:51
Vielen Dank für eure Antworten.
Ich hoffe mal dass ich die Überweisung beim Termin bekomme. Zyklusmonitoring kann nur die Kinderwunschklinik machen oder macht das auch ein FA?


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Svetiya
Status:
schrieb am 22.02.2019 14:01
Ein Frauenarzt kann das auch machen😊


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Sana81
Status:
schrieb am 22.02.2019 14:05
Ich bin in dem ganzen Thema nicht so tief drin, aber Du kannst die Überweisung auch vom Hausarzt bekommen zwinker


  Re: Kurzer Zyklus - nicht schwanger
no avatar
  Bavaria30
schrieb am 22.02.2019 16:08
Dann werd ich das mal einfordern dass er das macht. Macht man das einen Zyklus lang?
Ansonsten gehe ich vielleicht mal zu einem anderen Frauenarzt wie der das sieht




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019