Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Eileiter verschlossen- nur künstliche Befruchtung möglich?
no avatar
  Dina88
schrieb am 20.02.2019 09:00
Hallo,

meine Schwester hatte gestern ein Eileiterröntgen und es stellte sich heraus, dass die Eileiter beidseitig verschlossen sind. Der Arzt versuchte mit Kontrastmittel durchzuspülen, aber es drang nichts durch.

Sie haben es fast 2 Jahre probiert und nachdem alle anderen Befunde ok waren, haben sie diese Untersuchung gemacht. Meine Schwester ist einerseits traurig, andererseits froh zu wissen was los ist.

Nun stellt sich ihr die Frage wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass es mit IVF funktioniert bzw. ob es nicht doch noch einen Weg gibt auf natürlichem Wege schwanger zu werden.

Ich würde mich über Erfahrungen freuen.

Liebe Grüße


  Re: Eileiter verschlossen- nur künstliche Befruchtung möglich?
no avatar
  claru80
schrieb am 20.02.2019 10:50
Hallo Dina,
wenn die Eileiter tatsächlich verschlossen sind, dann geht um IVF/ICSI wohl kein Weg drumrum.
Es sei denn, deine Schwester möchte gerne einen Versuch machen, die Eileiter operativ zu eröffnen. Leider ist das meist nicht sehr erfolgreich oder nur von kurzer Dauer, da die OP ja auch zu Verwachsungen führen kann.
Also, IVF/ICSI sind trotzdem eine gute Option schwanger zu werden, speziell wenn deine Schwester noch jünger ist (unter 35) ist das sehr erfolgsversprechend.
Trotzdem sollte sie sich in einer Uniklinik oder bei einer guten Gyn beraten lassen, da IVF/ICSI sowohl finanziell als auch psychisch nicht ohne sind.
Viel Erfolg.
Claru


  Re: Eileiter verschlossen- nur künstliche Befruchtung möglich?
no avatar
  Dina88
schrieb am 20.02.2019 11:37
Hallo Claru,

danke für deine Antwort.

Meine Schwester wird heuer 24. Wir sind aus Österreich und laut Arzt werden bei ihrer Diagnose 70% der Kosten übernommen, wie oft das jedoch der Fall ist, weiß ich nicht.

Hast du Erfahrungen mit IVF/ICSI?

Lg
Dina


  Re: Eileiter verschlossen- nur künstliche Befruchtung möglich?
no avatar
  claru80
schrieb am 20.02.2019 12:57
Hallo,
ja leider habe ich Erfahrungen mit IVF sammeln müssen. Ich habe zwar sofort bei der ersten IVF meine große Tochter bekommen, aber seit 2017 versuchen wir jetzt mit hilfe der Medizin ein Geschwisterchen zu bekommen und es hat bisher nicht so richtig geklappt.

Die Reproduktionsmedizin ist eine sehr anstrengende Sache, sowohl finanziell, emotional und psychisch, als auch körperlich.
Wenn man mal in diesen Mühlen drin ist, wird man zwar oft belohnt, aber es ist doch ein harter Weg. Wenn deine Schwester noch so jung ist und sonst keine Probleme bestehen (also z.B. das Sperma des Mannes auch noch gut ist, sie keine hormonellen Probleme, kein BMI über 30, kein PCO oder Schilddrüsen-Probleme hat oder so), dann würde ich tatsächlich wohl erst mal nach einer Lösung suchen, die dann auch 100% von den Krankenkassen bezahlt werden, und zwar eine Operation der Eileiter. Danach werden 60-80% der Frauen auf natürlichem Weg schwanger.

Andererseits ist die Chance für deine Schwester mit IVF/ICSI in dem Alter schwanger zu werden sehr hoch, weswegen wohl auch ein Mediziner der damit sein Geld verdient und solche Frauen für die Statistik gut gebrauchen kann, zu IVF raten wird.

Wie gesagt, die Schritte die ich machen würde wären: Uniklinik oder ähnliche Klinik suchen und dort sowohl komplettes Blutbild und Ultraschall machen lassen, und auch Spermiogramm. Wenn alles ok ist: Danach wohl eine OP zur Wiederherstellung der Eileiter.
Und wenn sie in 2 Jahren noch nicht schwanger ist, kann sie ja immer noch mit super Chancen IVF machen.

Viel Erfolg.
Claru


  Werbung
  Re: Eileiter verschlossen- nur künstliche Befruchtung möglich?
no avatar
  evala
Status:
schrieb am 20.02.2019 14:04
Ich will mal kurz dazu antworten da ich selbst diese Diagnose via Bauchspiegleung in 2013 erhalten habe und trotz dieser Diagnose war ich bereits 5x Spontan schwanger innerhalb von 8Jahren.
Ich habe ein Kind durch eine dieser spontanen Schwangerschaften.

Natürlich hatte ich auch eine IVF inkl. kryo die auch 1x positiv war auch mit negativem Ausgang.

Aber die 5FG haben nix mit den Eileitern zu tun.

Ich bin sicher die Ausnahme aber die gibt's eben auch. Und mir wurde gesagt es ist immer nur eine Momentaufnahme.

LG und alles gute für deine Schwester


  Re: Eileiter verschlossen- nur künstliche Befruchtung möglich?
no avatar
  Dina88
schrieb am 20.02.2019 21:53
Hallo Claru,

danke für deine Antwort. Meine Schwester zieht zum jetzigen Zeitpunkt keine OP in Erwägung. Insbesondere dadurch, dass der Kinderwunsch so stark ist und sie möchten es, je nachdem was ihnen bei ihrem Termin in der Klinik geraten wird, mit IVF probieren.

Die noch alles Liebe und viel Erfolg.

LG


  Re: Eileiter verschlossen- nur künstliche Befruchtung möglich?
no avatar
  Dina88
schrieb am 20.02.2019 21:55
Danke auch für deine Erfahrung. Das macht Hoffnung.

LG und alles Liebe




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019