Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   claru80
schrieb am 18.02.2019 21:10
Hallo Mädels.

Da habe ich ja jetzt auch mal ein paar Fragen:

@iola: Macht ihr das, weil ihr bei den ersten Versuchen so schlechte Befruchtungsraten hattet?
Macht ihr Polkörperdiagnostik, PID oder Thophektodermbiopsie? Sind eure ersten beiden Kinder gesund?
Habt ihr das beim ersten Mal auch gemacht?
Habt ihr genetische Probleme in der Familie, oder ist einer von euch beiden vorbelastet? Auf was genau lasst ihr denn testen?
Ich wünsch dir viel Kraft für die weiteren Entscheidungen.

@Fernweh: Jetzt hast du gar nichts vom BT gesagt.

@me. Ich habe totale Übelkeit (ich bilde mir ein, es sind SS-Anzeichen, obwohl es natürlich das Progesteron oder der Magen-Darm-Keim sein kann (der eigentlich schon weg ist))...also totale grüne Punkte bei mir!

LG
Claru


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Fernweh2019
schrieb am 18.02.2019 21:33
@ claru du hast echt auch ein Fachwissen. Bin da ja echt sowas von null belesen. Zu Deiner Frage: Bluttest natürlich negativ... ging jetzt auch wirklich davon aus. Nimm seit gestern Abend keine Tabletten mehr, trink viel Kaffee und nimm Ibu für meinen Rücken.
War dir sonst auch schlecht mit progesteron? Find das progesteron auch so gemein...


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Sternchenmama12
Status:
schrieb am 18.02.2019 22:02
Hallo Ihr Lieben,

auch hier dicke Erkältung und Fieber angesagt, gleichzeitig dieses Super-Wetter...
Ich werde auch gerade wieder von vielen Zweifeln gepackt, vielleicht wäre es besser aufzuhören und sich mit dem zufrieden zu geben, was man hat. Halten meine Nerven nochmal Wochen Bangen aus, wenn es denn wirklich mal klappen sollte? Was ist,wenn mir was passiert durch die Schwangerschaft? Was ist, wenn das Kind krank oder behindert ist, und meine Grosse dann zurückstecken muss? Was, wenn es ein Extrem-Frühchen wird? Ahhh, die Liste lässt sich noch lange fortsetzen... Und ir wird wieder klar, dass eine Fehlgeburt nicht das Schlimmste ist, was einem passieren kann...
Dann wieder schiebe ich diese Gedanken ganz weit weg...

@Fernweh: es tut ir leid, dass Dein BT negativ war

@Claru: bei meiner letzten Schwangerschaft (FG) hatte ich auch ganz früh Anzeichen... Übelkeit vor allem, eigentlich schon am Tag der einnistung... wer weiss smile

@alle Anderen: habe jetzt schon wieder vergessen, wer was zu welchem Thema geschrieben hat... Lese nachher nochmal alles durch

@me: Eigentlich alles ruhig, keine Anzeichen für einen verfrühten Eisprung diesmal... aber ich hätte da mal eine Frage: Hat jemand auch das Problem mit starken Allergien auf Pollen und Gräser? ich glaube, bei mir geht es jetzt schon los... beeinflusst das die Chancen auf Einnistung? Wie habt Ihr das gehandhabt / handhabt Ihr das jetzt?

LG,

Sternchenmama


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   claru80
schrieb am 18.02.2019 22:50
@Sternchenmama: Naja, so ein bisschen "reizen" des Immunsystems soll ja gut sein fürs schwanger werden.
Nee, am Tag der Einnistung... glaube ich nicht. Natürlich bilde ich mir ein, dass es wegen der Schwangerschaft ist und freue mich darüber. Aber realistischerweise kann das ja wohl zu 99,9% nicht sein. Es war eine 4-Zellige Eiskönigin. Das geht sicher nicht so schnell.

Die grünen Punkte haben mich voll erwischt. Das Problem an den grünen Punkten ist, dass man danach umso tiefer fällt bei einem negativ. traurig
Ich glaub ich muss mir dann echt ne Woche Urlaub nehmen um das zu verarbeiten.


Ich frage mich inzwischen auch, ob und warum ich mir das antue, dieses ganze hoch und tief, diese Enttäuschungen, die Trauer und die Hoffnung. Wo ich doch swieso nicht die stabilste Psyche habe (musste in meiner Jugend (22-24 Jahre) mal 2 Jahre wegen Angststörung behandelt, die ein bisschen wiederkam während der Schwangerschaft. Danach war zum Glück alles ok, vielleicht hormonell bedingt.)
LG
Claru


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.19 23:17 von claru80.


  Werbung
  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Xolummar
Status:
schrieb am 18.02.2019 22:55
Ihr Lieben,

ich komme leider immer verzögert zum Schreiben, weil ich mit den Kindern, Job und Fortbildung gerade gut ausgelastet bin. Dennoch lese ich immer fleißig mit, damit ich up to date bin.

@Fernweh: Du hast mir sogar eine liebe PN geschrieben und so wollte ich dir erst recht etwas zu deinen Fragen schreiben. Ich bin damals mit meiner Tochter auch bei nur 7 mm SH schwanger geworden und habe in den ersten Kiwubehandlungen auch nie mehr erzielt. Bei meinen Sohn waren es dann warum auf immer plötzlich 10mm SH. Ich habe immer bis zum Auslösen Himbeerblättertee und nach ES Frauenmantelkrauttee jeweils 2 Tassen pro Tag getrunken. Ansonsten hab ich speziell für die SH nichts getan. Ich kenne das leider auch, dass ich permanent am Grübeln bin und in Pausen oder vor Stimustart zig Gedanken im Kopf habe, was ich noch optimieren kann bzw was auf jeden Fall beim nächsten Mal anders laufen muss. Und ja, ich bin auch ehrlich, dass ich dann manchmal hier im Forum von Mädels lesen, die so ganz ohne viele Gedanken in die Behandlung starten und dann bei suboptimalen Bedingungen, bei denen ich , würden sie mich selbst betreffen, vermutlich nur schwarz sehen würde, dann auch noch schwanger werden. Mich zieht das dann leider auch sehr runter. Ich mach mir aktuell z.B. immer noch so schlimme Gedanken, dass dieses ganzen Infektionen und die Flüssigkeit in der SH und dieser ANA-Titer meinen Chancen auf eine letzte und hoffentlich ohne Schockdiagnosen wie CMV verlaufende Schwangerschaft total herabsetzen. Denk immer dran: Du bist nicht allein und ich finde die Truppe hier auch total lieb und sie gibt mir Halt! Wann startest du jetzt genau wieder?

@Claru: Ich kenne Duphaston bis dato eigentlich nur als Medikament, was zu einer Abbruchblutung führt. Wird das denn auch zur Progesteronsubstituion verwendet? Woher hast du dieses Wissen? Also mir wurde bei zu hoher Progesterondosis auch immer total schlecht und es hat mich fast umgehauen. Nun würde ich mir dennoch für dich wünschen, dass es da ein Krümelchen sehr eilig hatte und ganz schnell bei dir einziehen wollte. Ich sehe aber, dass du auch den Doc im separaten Threat noch einmal um Rat gefragt hat. Ich bin auch auf die Antwort gespannt.

@Karmaxxl: Ohje, ich kann deine Wut total nachvollziehen und sehe es wie Claru: Ich finde es imme r noch ein Unding, dass Paare, die unverschuldet kinderlos sind, überhaupt so viel Geld lassen müssen, um Kinder zu bekommen. Ich finde, dass gerade im Hinblick der steigenden Kiwupatienten das Thema endlich kein Tabu mehr sein sollte und die Politik handeln muss.

@Sternchenmama: Ich habe ja mit Neurodermitis und ständigen Hautproblemen zu kämpfen. Man sagt ja immer, dass ein hyperaktives Immunsystem bei der Einnistung hinderlich sein kann. Meine Kiwu hat mir auch wg dieses erhöhten ANA-Titers daher auch 5 mg Prednisolon ab ES in Aussicht gestellt. Das soll die Abwehr etwas bremsen. Allerdings scheiden sich da die Geister ja, inwiefern das eine Rolle spielt.

@iola: Ohje, das klingt natürlich niederschmetternd, aber ich kann mir vorstellen, dass es wirklich so ist, wie Knasterbaks schreibt. Man vergisst in der ganzen Kiwumühle halt immer, dass es auch noch eine Natur gibt, die man leider trotz aller Medis nicht beeinflussen kann. Ich glaube, da wir alle durch die Behandlungen ja glauben, die optimalen Bedingungen geschaffen zu haben, vergessen wir halt einfach diesen Faktor ofttraurig. Ich wünsche euch dennoch von Herzen viel Erfolg für das weitere Vorgehen!

@Knasterbaks: Wir starten dann wohl beide Anfang März. Ich nehme am 5. März die letzte Cyclo Progynova und starte dann, sobald die Blutung endlich kommt-so hoffe ich zumindest.

Me: Ich hadere mit dem vollen Programm an Nebenwirkungen von Cyclo Progynova und ärger mich, dass ich in der Kiwu nicht gesagt habe, dass ich dieses Medikament schon in der Vergangenheit nicht gut vertragen habe. Ich frage mich, wieso ich überhaupt bei einer SH von 5,5 mm erst noch ein Östrogenpräperat nehmen muss. In der Kiwu hieß es damals, dass Duphaston die SH nur umwandele und ich aber besser einen ganzen Zyklus simulieren soll. Versteht das einer bzw könnte ich das Progynova auch eher absetzen oder kriege ich dann keine Abbruchblutung? Vlt frag ich dazu auch noch einmal im separatem Thread nachtraurig. Ansonsten bin ich auch immer wieder hin-und hergerissen zwischen dem so starken Kinderwunsch grad vor dem Hintergrund der überschatteten letzten Schwangerschaft und der Angst, dass ich damit auch ein erneutes Risiko eingehe. Da denke ich dann auch immer, dass wir Kiwupatienten einfach viel sensibler mit der Thematik umgehen eben weil wir allein hier im Forum so oft erfahren, wie nah Freud und Leid beinander liegen. Ich denke, Frauen, die einfach natürlich schwanger werden, haben einfach viel weniger Berührungspunkte mit all dem ganz zu schweigen von medizinischen Fachwissen.

@Rest : Seid lieb gegrüßt und auch für euch alles Gute

Xolu


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 18.02.2019 22:56
Hallo liebe Alle,
es war ein ziemlich anstrengender Tag. Gestern Abend bekam unsere Maus Fieber und musste demnach mit meinem Mann heute zu Hause bleiben.
Ich bin heute also allein zum Transfer und zurück geflogen. Ich hasse es allein zu fliegen und wir haben kurz überlegt, ob wir den Transfer absagen, konnten uns dazu aber nicht durchringen.
Und so durfte heute ein ganz hübscher 6Zeller bei mir einziehen.
Zuerst fühlte ich mich damit sehr gut und habe mich gefreut, dass er sich weiter geteilt hat. Auf dem Rückflug überfiel mich aber die Panik, dass es nsch dem 4Zeller gestern heute doch schon ein 8Zeller sein sollte und an dieser Stelle vielleicht schon das Wachstum beendet ist?

@Fernweh
Trübe Gedanken und Selbstzweifel treffen es gut. Bei mir sind Scheangerschaft und Geburt ja medizinisch auch eine kleine Herausforderung. Ich weiß nicht, welche Körperlichkeiten da bei dir genau eine Rolle spielen, aber bei mir ja ehrlicherweise nicht nur die Frühgeburtswahrscheinlichkeit fürs Kind, sondern auch die Schwangerschaft für meine Gesundheit.
Auf der anderen Seite komme ich dann z. B. durch Gespräche mit meinem Mann immer wieder schnell zu dem Schluss, dass wir auch nach unseren Erlebnissen einfach das Recht haben einen ganz normalen Kinderwunsch und damit auch einen weiterführenden Geschwisterwunsch zu haben.
Zum jetzigen Zeitpunkt würde es mir sehr schwer fallen, mich nur auf mein Einzelkind zu konzentrieren ohne weitere Hoffnung auf ein Geschwisterchen.
Nach einer weiteren Geburt bin ich aber doch zuversichtlich es mit 2 quirligen Kindern gesundheitlich zu schaffen. Meine Regenerationszeit nach Sectio ist deutlich länger als bei einer Durchschnittsfrau, aber diese Zeit wäre durch Elternzeit meines Mannes abgedeckt. Danach unterscheidet mich sicherlich nicht viel von anderen Müttern.

Ich glaube, du hast Recht. Wir haben einfach zuviel Zeit ab dem Wunsch bis zum positiven Test, uns Gedanken über alle Eventualitäten zu machen.

Wie geht's dir jetzt emotional und was macht dein Wirbel (welcher überhaupt)?

@claru
...weil der Wunsch einfach so groß ist?

Ich nehme Prolutex Progesteronspritzen, weil Utrogest einfach so unpraktisch ist. Progesteron macht mich ziemlich müde und emotional, Übelkeit habe ich davon nicht.

@Xolu
Wäre es wegen der erhöhten ANA nicht sinnvoll Kortison schon früher zu nehmen? Oder wirkt sich das bei dir negativ auf den ES aus?

@karmaxxl
Ich verstehe deine Wut auch, aber habe nicht ganz verstanden wo/ bei wem du das Problem siehst. Meinst du, die KiWu ist Schuld? Dann würde ich die damit konfrontieren. Um wie viel Geld geht es denn?

@all
Gute Besserung an alle Kranken!


3 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.19 23:09 von Sanna80.


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   claru80
schrieb am 18.02.2019 23:22
@Xolu: man liest regelrecht, dass es dir gerade nicht gut geht. Lass dich mal virtuell umarmen. Ich wünsch dir viel Kraft.
Also, dasmit dem Duphaston, da hat der Doc hier einen tollen Theorie-Teil verfasst. Inzwischen löst das Duphaston das Utrogest anscheinend immer mehr ab als Progesteron, das einzig blöde ist, dass es nicht im Blut so leicht nachzuweisen ist wie Utrogest-Progestron.

@Sanna80: Toll! Wilkommen in der WS. 6-Zeller ergeben auch hübsche Söhne/Töchter Ich wars nicht Du bist wohl auch schon in der WS angekommen.
Puh, mutig, dass du da alleine hin bist zum TF und zurück. Ich habe jedes Mal größeren Respekt vor dir!
Wann hast du BT, damit ich das in der Liste eintrage. Oder machst du nur pipi?


Ich sitze, ehrlich gesagt sehr oft Abends im Bett rum und lese mir Fachartikel und wissenschaftliche Studien über IVF/ICSI usw. (dabei sollte ich wissenschaftliche Studien zu meiner Diss lesen oder selber publizieren...)

Das tut einerseits gut, weil man denkt, es geht so vielen wie mir, und wir können das auch schaffen. Andererseits ist es anstrengend, weil die Realität eben nicht oft so super aussieht.
Aber es gibt auch schöne "drumherum"-Studien.

Zum Beispiel habe ich eben ein paar Artikel gelesen (aus USA und Korea, aber ich nehme mal an, das ist übertragbar), dass Ehepaare die durch die Mühlen der künstlichen Befruchtung zusammen gegangen sind, überproportional zufrieden in der Ehe waren, egal ob die Behandlungen Erfolg hatten oder nicht. Bei den Paaren, wo die künstliche Befruchtung keinen Erfolg gezeigt hat war sogar die niedrigste Scheidungsrate zu verzeichnen von allen verglichenen Paaren, und das unabhängig davon, ob diese Paare danach ein Kind auf anderem Weg bekamen (Adoption oder Pflege) oder nicht.

Ist das nicht wenigstens ein Lichtblick? Klar, diese Zahlen sind immer nur kleine Gruppen, in denen das geforscht wird usw.
Aber mich beruhigen solche Zahlen (so wie diese verrückte kumulative Schwangerschaftsrate, die einen echt beruhigen sollte, oder?)

Auf dass wir starken Frauen und unsere treuen Männer viele gesunde IVF/ICSI/Kryo/IUI/GVnP-Kinder bekommen.

Gute Nacht.
Claru


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 18.02.2019 23:38
@claru
Eine schöne Studie smile Wir sind dieses Jahr 18 Jahre verheiratet Liebe
Ich soll in 14 Tagen Pipitest machen. Einen Grund früher zu testen habe ich ja nicht mehr, da ich Clexane 80 schon spritze.
HCG spritze ich nie nach, um kein Überstimulationsrisiko zu provozieren.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.02.19 23:41 von Sanna80.


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   karmaxxl
Status:
schrieb am 19.02.2019 11:44
@claru: oh ja das kenne ich auch diese grüne Punkten und die falle ich dann meistens noch schlimmer, weil ich mich so schön schwanger gefühlt habe. Bzgl. Übelkeit habe ich leider gelernt das das Progestan es bei mir auslöst. Wann hast du denn BT?

@sternchenmama: Oh ja das Gedankenkarusell ist bei mir auch in vollen Gange. Ich habe ja heute den Termin in der neuen KIWU Klinik...meine Gedanken laufen auch schon seit gut 2 Wochen auf Hochtouren...sollen wir es wirlich wagen...nochmal alles... und was ist wenn es krank behinert oder gar ne Totgeburt wird...schaffen wir es?-schafft unsere Ehe das...unsere Twins sind schon 7 Jahre würden dann alles voll mitbekommen. Ich schaffe es eigntlich immer recht gut hin zu bekommen die Gedanken weit weg zu schieben. Aber z.B. gestern mit dem Ged dann kommt es wieder hoch...ist das vieleicht ein Zeichen? Ein Zeichen "hört endlich auf, für euch ist kein Kind mehr bestimmt"
Ich muss auch ganz ehrlich sein, dass einzige was mich zur Zeit noch antreibt sind die 6 Eisbärchen, was sollen wir sonst damit machen. Und im Moment bin ich sowas von gegen eine 3. ICSI.

@me: ja die KIWU Klinik hatte uns darin besser aufklären müssen, so sagte die Dame. Die Klinik hätte uns auch einen neuen Antrag geben müssen. Es werden so um die 200 euro sein. Aber trotzdem finde ich es ärgerlich erst recht weil unser Budget aufgebraucht ist. Denn im Dezember ist unser Auto kaputt gegangen. Und wir mussten ein neues kaufen. Und unser Dach vom Haus muss unbedingt neu. Ach wenn das Geld nich wäre, dass bremst leider auch mal aus.


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Minimee2020
Status:
schrieb am 19.02.2019 11:48
Hallo Mädels!!!winkewinke

Melde mich mal zurück.... smile

@ Neue Gruppenmitglieder Herzlich Willkommen Bussi

@ Mädels mit neg. fühlt Euch gedrückt.

@ Mädels in der WS, wie schaut’s aus???Was gibt es Neues?

@ Mädels mit Transfer

@ Me
Meine Mens ist gestern Mittag gelandet und ich habe für Morgen einen Termin zum Gespräch + US Zystenkontrolle... oh man ich mag diesen Termin überhaupt nicht grmpf

Wie rechnen die das mit dem Mensstart bei Euch? Eigentlich gibt es bei mir kein wenig sondern es wird gleich immer sehr doll. Die Helferin meinte heute wäre der 1. ZT obwohl ich seit gestern Abend doll blute?Ich hab ne Frage

Ansonsten hat es meine kleinste ganz doll erwischt seit Freitag mit Fieber und extremen Husten. Heute war ich mit ihr zu Hause und habe sie von meiner Chefin abhorchen lassen, da ist alles ok zum Glück. Trotzdem hat sie ihr Antibiotika verordnet mit der Begründung es dauert sonst zu lange und die Zeit haben Sie nicht. Ich werde auch gezwungen meine Maus morgen mit in die Praxis mitzunehmen um die Sprechstunde zu machen weil meine Kollegin mich nicht vertreten möchte aber wehe es ist anders herum dann darf ich mir anhören wie unkollegial ich doch wäre und ich mit meinen Kindern sollte eh nicht arbeiten und zu Hause hocken, wäre Sie meine Chefin hätte sie mich eh nie eingestellt...

Ich bin sooo bedient mit meiner Arbeit obwohl ich meinen Job wirklich gerne mache....

Und ich fehle wirklich so gut wie gar nicht trotz 3. Kinder und das seit 4. Jahren aber manchmal geht es halt nicht anders und dafür sind ja auch die Kinderkrankheitstage da. Ich bin auch kein Fan von Antibiotika und werde ihr diese höchstwahrscheinlich auch nicht geben, so lange kein Grund dafür besteht muss man dem kleinen Körper so etwas nicht zumuten.

So genug ausgekotz smile

Lg Minimee Blume


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 19.02.2019 12:30
@karmaxxl
200 € sind sehr ärgerlich! Wirst du den Arzt darüber aufklären?

@minimee
Heute ist ja der erste richtige Tag meiner WS. Ich bin noch müde von gestern. Meine Kleine ist wieder fit - zum Glück mein Virus!
Ich mag US während der Blutung auch überhaupt nicht. Deshalb mache ich diese Kontrolle immer am Ende des Vorzyklusses.
Mensstart ist bei uns auch am Folgetag, wenn die Blutung abends eintritt. Bis mittags ist noch der Tag der 1. ZT und nachmittags solle ich es mir aussuchen, wie es für mich besser passe, sagte mir mein Doc mal am Telefon.

@claru
In Kryozyklen bekomme ich auch Duphaston und Prolutex (statt Utro) verschrieben. Hätte ich Utro würde ich auch 2-2-2 Utro und 1-0-1 Duphaston nehmen. Das Prolutex ersetzt nur das Utro.

@all
winkewinke


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   karmaxxl
Status:
schrieb am 20.02.2019 09:28
Juhu wollte eben schnell bericht erstatten.

Also der Termin gestern in der neuen Klinik war sehr schön und doch noch sehr informativ für mich als alter Hase.

Wir werden unsere Eisbärchen umziehen lassen und dann einen künstlichen Kryozyklus mit einem Blasto versuchen. Wir haben noch 6 Eisbärchen, drei Stück werden aufgetaut und es wird geschaut ob es eine zur Blasto schafft.

Der Versuch wird leider aber erst im April statt finden, da ich gestern meine Mens bekommen habe (5 TAge zu früh). Daher klappt das alles zeitlich nicht mehr. Ach auf den einen Monat kommt jetzt auch nicht mehr an und ich habe auch noche ein Problem mit einem Zahn, dann kann der auch erst in Ruhe behandelt werden.

Also geht es wieder los das Hoffen und das Bangen.
Am meisten habe ich Angst das gar keiner bis zur Blasto es schafft...wir hatten noch nie einen Blastoversuch.


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Sana81
Status:
schrieb am 20.02.2019 09:32
Hi ihr Lieben,


@Sanna: Ich wünsche Dir mit Deinem 6-Zeller alles Glück der Welt smile Einfach an das Wunder glauben und nicht aufgeben.


@minimee: Hoffe Dein Termin lief gut und ihr könnt wieder starten. Gute Besserung an Deine Kleine, und was Deine Chefin verlangt ist echt unter aller Kanone. Das geht ja mal gar nicht. Gerade als Ärztin sollte sie wissen, dass ein krankes Kind nach Hause gehört, mit Mama oder Papa. Und wenn man eine Mama einstellt / beschäftigt, muss man auch damit rechnen, dass sie mal ausfällt. Jeder andere Mitarbeiter fällt auch aus. Bei mir gibt es einige Kollegen die öfter selbst krank sind, als ich mit beiden Kindern fehle.

Mensstart ist bei uns abends auch erst der Folgetag, ich denke die paar Stunden machen auch nicht so viel aus. Bei uns wird der Zysten-US immer direkt beim BT gemacht. Allerdings hatte ich da auch schon mal meine Tage und fand das sehr unangenehm.


@Fernweh: Zu Deiner Quote kann ich leider nicht viel sagen, damit kenn ich mich so gar nicht aus. Ich drücke Dir jedenfalls alle Daumen, dass ihr die für euch beste Entscheidung trefft.


@Xolumar: Was ist denn CMV genau? Wird das bei jeder Schwangerschaft getestet, oder wissen es manche einfach nicht? Ich wünsche Dir von Herzen, dass Deine Ängste zu gesundem Respekt werden und Du damit klar kommst. Es klingt echt schwierig. zu den Medikamenten kann ich leider nicht viel sagen, da es bei uns ja verhältnismäßig wenige gibt.


@Lichterbogen: Ich hoffe mit Dir, aber wenn Du nicht nachgespritzt hast, klingt das doch super. Ich drücke die Daumen, dass diesmal die Linien stärker werden. Es muss doch endlich mal klappen hier... Hast Du denn nochmal getestet?


@claru: Danke fürs Eröffnen. Das mit den grünen Punkten hatte ich im letzten Versuch, da fällt man echt tief, ich hoffe sehr, dass es bei Dir nicht durch die Medis begründet ist. Ich weiß auch nie, was das nachgespritze HCG an grünen Punkten mit sich bringt. Wie weit bist Du denn jetzt heute?


@iola: Ich kenne mich mit PID rein gar nicht aus, was wollt ihr denn da alles ausschließen lassen? Und ist es wirklich sicher, dass sich die Veränderungen der Chromosomen am Ende auch "durchsetzen"? Es tut mir sehr leid, dass alle EZ betroffen waren traurig


@karmaxxl: Das ist echt heftig mit dem fehlenden Antrag, was sagt denn die KiWu dazu? Können die das noch richten?


@sternchenmama: Die Gedanken, ob das Kind gesund sein wird habe ich auch immer wieder, ich bin auch schon 37 und da soll das Risiko ja höher sein. Ich wünsche mir auch nichts mehr, als komplett zu sein und 3 gesunde Kinder zu haben. Dann denke ich wieder, darf man sich überhaupt 3 Wünschen? Aus unserem Umfeld erwarte ich wenig Verständnis, aber uns fehlt einfach noch was... Es ist echt nicht leicht, aber wenn das Herz sich sehnt und der Wunsch unerfüllt bleibt, schmerzt es sehr...


@me: WS Gefühle sind 0 da dieses mal, es zieht und drückt ein wenig im UL, aber so eher wie bei zu früher Mens. Die Tests sind natürlich noch positiv vom nachgespritzten HCG. Ich quäle mich seit Tagen mit verstopfter Nase und dichten Nebenhöhlen, traue mich aber nicht irgendwas zu nehmen. Die Hoffnung ist ja insgeheim doch immer stiller Beifahrer.

Sonntag hab ich Ovitrell nachgespritzt. Ich finde es immer noch sehr interessant, wie lange das HCG im Urin bleibt, so richtig nervös, gespannt oder hibbelig bin ich aber irgendwie nicht.

LG Sana


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   claru80
schrieb am 20.02.2019 11:27
Hi.

@karmaxxl: Schön, dass es jetzt bei euch weitergeht. Ich liebe Blastos (meine große Tochter wurde mir als Blasto zurückgegeben).
Ich drücke die Daumen, dass alles gut läuft.

@Sana81: hehe bin heute erst TF +6, deswegen glaube ich nicht, dass meine konstante Übelkeit was mit der Einnistung zu tun hat. Ist wohl ein Virus oder so. Drücke dir die Daumen. Aber Test ist erst am Montag, oder?

Ja, mir ist immer noch ständig übel. Mal mehr mal weniger, aber eigentlich dauernd. Hoffe natürlich auf ein Baby, reslitsich ist es wohl ein Virus oder so.
Natürlich hoffe ich sehr auf ein positiv, allerdings informiere ich mich schon über die nächste Prozedur im März: eine HSK mit Endometriumbiopsie. Ich frage mich jetzt, ob ich auch meine Eileiter duchspülen lassen soll, in der Hoffnung, der linke Eileiter verändert so seine Position und kann nächstes mal auch punktiert werden... Mal sehen.

LG
Claru


  Re: ***Geschwister-Piep 18.02.-24.02.2019***
no avatar
   Susanna80
Status:
schrieb am 20.02.2019 11:37
@karmaxxl
Ich freue mich, dass du dich in der neuen Klinik wohl fühlst und die Pause auch noch nutzen kannst. Können sie revitrifizieren, falls es 2 Blastos schaffen?

@Sana
Danke dir. Irgendwie habe ich kein gutes Gefühl. Ich weiß aber nicht, ob das noch so ein bisschen auch die Enttäuschung über die Entwicklung des Versuchs ist.

@claru
Ist das denn realistisch, dass sich die Lage des Eierstocks durch spülen der Eileiter verändert? Wie viel wiegst du denn? Vielleicht wäre Gewichtsreduktion eine Maßnahme?
Solltest du nun doch schwanger sein, besteht da die Möglichkeit ein anderes Progesteronpräparat auszuprobieren?

@all
Weiß jemand, wann in der Schwangerschaft aktuell empfohlen wird, die Vorsorgeuntersuchungen und Prophylaxe durchzuführen? Ich müsste jetzt eigentlich mal wieder...?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020