Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Passen Hormonwerte zum US Befund
no avatar
  Xolummar
Status:
schrieb am 14.02.2019 23:44
Hallo zusammen,

nachdem ich am Di beim ersten US zum Geschwisterversuch ja von einem hoffnungsvollem US Befund in Richtung "ich bekomme vlt erstmals im Leben von alleine einen Zyklus"überrascht wurde,kamen gestern die ernüchternden Hormonwerte,die meine Kiwuärztin auch mit "der Körper schläft eher"kommentierte.

Estradiol:68
LH:2,8

Schleimhaut war angeblich jetzt doch nur bei 5,5mmm u nicht wie Di gesagt bei 7mm.Auf meine Nachfrage,woher die SH dann komme u auch der Follikel von um die 14mm,kan keine wirklich zufriedenstellende Nachricht.Ich soll jetzt durch Cyclo Progynova 1x die SH auf und abbauen u dann Stimustart.

Dennoch lässt mir keine Ruhe,ob mein Körper vlt doch zum ersten Mal im Leben von alleine was tut,keine Ruhe u daher meine Frage.

Sprechen der US Befund u die Werte eine Sprache?Sind Sie für eine Frau nach 1 Monat komplett abgestillt (davor nur noch abends)nicht doch ok u m


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.19 23:55 von Xolummar.


  Re: Passen Hormonwerte zum US Befund
no avatar
  Wolkenmusik
Status:
schrieb am 14.02.2019 23:59
Hey Xolum,

meine Antwort wird dich nicht richtig befriedigen, aber hier mal meine persönliche Einschätzung (aus eigener Erfahrung und pseudo-angelesenem Wissen):

Die Werte sind beide relativ niedrig, also so, dass ich tatsächlich auch nicht sagen würde, dass ein Eisprung ganz, ganz unmittelbar bevorsteht/bevorgestanden hätte.

ABER: Dennoch ist es meiner Ansicht nach doch eine deutliche Verbesserung zu deinen vorherigen Werten!

Ich glaube, nach langer Zykluslosigkeit oder noch nie gehabtem Zyklus gibt es kein typisches Follikel- und Hormonverhalten. Es ist nicht so, dass - peng - plötzlich ein Zyklus da ist.

Der Körper pendelt sich ein, der schwankt hormonell, versucht etwas hinzubekommen und schafft es vielleicht beim ersten Versuch noch nicht.

Meine erste Periode seit zig Jahren war ja auch ganz komisch und nur ein paar Tage nach meinem plötzlich wässrigen Ausfluss. Ich bin mir sicher, dass das auch kein normaler/regulärer Eisprung war.

Ich würde es -abgesehen vom ungünstigen Zeitpunkt - wirklich positiv bewerten:

Dein Köper versucht was zu machen, er arbeitet, es tut sich etwas!

Ein Follikel von 13-14 mm und ein Östrogenwert von über 60 ist meines Erachtens kein Schlafzustand. Es ist ein halbwacher Zustand. Vielleicht hätte er noch länger gebraucht und irgendwann wäre das Ei gesprungen. Oder er hätte es nicht geschafft, aber dafür beim nächsten Mal.

Versuch optimistisch zu bleiben (ich weiß wie schwer das ist). Mach jetzt erstmal alles nach Plan mit dem Cyclo-Progynova, dann startet ihr wie geplant mit der Pumpe und dann - irgendwann nach der nächsten Schwangerschaft zwinker - kommt bestimmt auch noch ein natürlicher Zyklus.

Dein Körper kann das!

Alles Liebe!


  Re: Passen Hormonwerte zum US Befund
no avatar
  Elli1986
schrieb am 15.02.2019 09:51
Huhu

Ich muss mal dumm dazwischen funken * sorri * ..

Ich lese das erste mal Davon was ist diese Pumpe? Wie kann man sich das vorstellen?


Lg


  Re: Passen Hormonwerte zum US Befund
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 16.02.2019 18:00
@ elli: Hier geht es lang: [www.wunschkinder.net]

Zitat
Wolkenmusik
Hey Xolum,

meine Antwort wird dich nicht richtig befriedigen, aber hier mal meine persönliche Einschätzung (aus eigener Erfahrung und pseudo-angelesenem Wissen):

Die Werte sind beide relativ niedrig, also so, dass ich tatsächlich auch nicht sagen würde, dass ein Eisprung ganz, ganz unmittelbar bevorsteht/bevorgestanden hätte.

ABER: Dennoch ist es meiner Ansicht nach doch eine deutliche Verbesserung zu deinen vorherigen Werten!

Ich glaube, nach langer Zykluslosigkeit oder noch nie gehabtem Zyklus gibt es kein typisches Follikel- und Hormonverhalten. Es ist nicht so, dass - peng - plötzlich ein Zyklus da ist.

Der Körper pendelt sich ein, der schwankt hormonell, versucht etwas hinzubekommen und schafft es vielleicht beim ersten Versuch noch nicht.

Meine erste Periode seit zig Jahren war ja auch ganz komisch und nur ein paar Tage nach meinem plötzlich wässrigen Ausfluss. Ich bin mir sicher, dass das auch kein normaler/regulärer Eisprung war.

Ich würde es -abgesehen vom ungünstigen Zeitpunkt - wirklich positiv bewerten:

Dein Köper versucht was zu machen, er arbeitet, es tut sich etwas!

Ein Follikel von 13-14 mm und ein Östrogenwert von über 60 ist meines Erachtens kein Schlafzustand. Es ist ein halbwacher Zustand. Vielleicht hätte er noch länger gebraucht und irgendwann wäre das Ei gesprungen. Oder er hätte es nicht geschafft, aber dafür beim nächsten Mal.

Versuch optimistisch zu bleiben (ich weiß wie schwer das ist). Mach jetzt erstmal alles nach Plan mit dem Cyclo-Progynova, dann startet ihr wie geplant mit der Pumpe und dann - irgendwann nach der nächsten Schwangerschaft zwinker - kommt bestimmt auch noch ein natürlicher Zyklus.

Dein Körper kann das!

Alles Liebe!

Finde ich alles ziemlich plausibel. Schlauer kann ich in diesem Fall auch nicht zwinker

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: Passen Hormonwerte zum US Befund
no avatar
  Xolummar
Status:
schrieb am 18.02.2019 13:31
Liebe Wolkenmusik,lieber Doc u hallo Elli,

danke für euren/Ihren Input.

Dann seh ich s wirklich mal als Teilerfolg meines Körpers an in der Hoffnung,dass er irgendwann komplett gesundet.

Solange werde ich ihn unterstützen,mit der Pumpe.
Ich bin nun im Vorzyklus mit Cylo Progynova.

Apropos Pumpe:Es sind eigentlich heutzutage nur noch Pods,die mit einem selbstklebendem Pflaster am Körper getragen werden und pulsatil alle 90 Minuten das Medikament injizieren.Für mich ist diese Erfindung wie ein Wunderwerksmile))).


Lg

Xolu




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019