Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchteneues Thema
   PCO-Syndrom: Letrozol statt Clomifen?
   In welcher SSW bin ich? Schwangerschaftswoche berechnen leicht gemacht.

  Chancen bei Kryo
no avatar
  LamaKryo
schrieb am 10.02.2019 14:30
Hallo in die Runde und auch ans Team,
auch ich habe eine Frage zu den Chancen bei Kryo.
Im Frischversuch hatte ich 6 Einzellen, 5 reif und 4 befruchtet. Zwei wurden zu Blastos kultiviert und sind auch beide Blastos geworden. Eine Blasto ist direkt im Frischversuch eingezogen. Leider negativ. Die andere Blasto wurde im KryoZyklus eingesetzt. Auch negativ. Nun hab ich noch zwei PN- Eizellen für Kryos.

Aber wenn es doch schon im Frischversuch und im ersten KryoVersuch mit den „schönen“ Blastos nicht geklappt hat, wie kann es dann nun klappen? Man sagt doch immer, dass man die perfekte Eizelle und das perfekte Spermium braucht...
Aber das, was nun noch übrig ist, ist ja quasi schon Ausschussware, denn sonst wären ja diese Zellen zu Blastos kultiviert worden und nicht die anderen, oder? Ich habe glesen, dass die Biologen im Labor schon im PN-Stadium nach Qualität unterscheiden ...
Mich verwirrt das alles sehr ... vielleicht könnt ihr Licht ins Dunkel bringen?


  Re: Chancen bei Kryo
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 10.02.2019 15:42
Hi
also bei mir:
1. ICSI: 2 Blastos, A-Quali: negativ
2. ICSI: 2 Morulae, A-Quali: positiv
1. Kryo, 1 Blasto (war als SET geplant): negativ

Man muss dazu sagen, dass ich im erfolgreichen Versuch Assisted Hatching hatte, die anderen beiden Male nicht. Entweder lag es daran oder wir/ich gehöre zu den Frauen, bei denen Morulas besser anbeißen (hatte einen interessanten Artikel gelesen, dass bei 20% der Frauen der Versuch am falschen Timing scheitert, zB könnte es sein dass meine Embryonen eher die Tendenz haben sich an ES/PU+5 bis 6 einzunisten und dann der TF mit Blastos einfach zu spät kommt). Alles in allem werde ich beim nächsten Versuch defintiv auf AH bestehen und TF einer Morula (ST).

Bez der Kultivierung: solltest mal deine Biologen fragen warum die anderen nicht ins "Rennen" gegangen sind sondern direkt gefroren wurden. Es gibt anscheinend auch KiWus die nicht alle zu Blastos kultivieren, sondern einen Teil früh kryokonservieren und diese dann nun, wenn gewünscht, nach dem Auftauen weiterkultivieren. Außerdem wird "Ausschuss" wie du es nennst, in der Regel nicht eingefroeren.

Viel Glück!


  Re: Chancen bei Kryo
no avatar
  la_tina
Status:
schrieb am 10.02.2019 16:21
Wie man an meiner Signatur sieht hatte ich bei Kryos bisher kein Glück.

Aber "Ausschuss" wird so oder so nicht eingefroren, und das Aussehen des Embryos korreliert nicht unbedingt mit dessen Qualität. Natürlich wird ein Biologe nur die "schönsten" nehmen, weil andere Kriterien als das Aussehen kann man nun mal nicht anlegen außer man macht ne Präimplantationsdiagnostik. Das heißt aber nicht dass das wirklich auch die besten sind.

Und du hattest "erst" 2 TF's. Ich weiß das ist schwer, man macht sich immer Hoffnungen...aber das ist noch nicht wirklich viel, da ist noch alles offen. Die Chance schwanger zu werden liegt nun mal nur bei um die 30% pro Transfer, d.h. ein negativ ist immer deutlich wahrscheinlicher als ein positiv.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.19 16:33 von la_tina.


  Re: Chancen bei Kryo
no avatar
  Mopsbär
Status:
schrieb am 10.02.2019 20:18
Ich hab 3 Kinder aus 2 Kryo Versuchen. I'm Frisch versuch hat es nie geklappt.


  Werbung
  Re: Chancen bei Kryo
no avatar
  LamaKryo
schrieb am 11.02.2019 10:12
Vielen Dank für eure Antworten.
Also dass nur zwei Eizellen kultiviert wurden hängt damit zusammen, dass ich SET haben möchte und da wurde mir gesagt, dass aufgrund des Embryonenschutzgesetzes dann nur zwei ins „Blasto-Rennen“ geschickt werden dürfen. Das waren die zwei schönsten PN-Eizellen. Die anderen wurden dann direkt als PN eingefroren. Und daher meine Befürchtung, dass es nun überhaupt nicht klappen kann, weil die anderen ja schon schöner waren und es damit auch nicht geklappt hat ...

Interessant, dass andere Kliniken auch mehr Eizellen zu Blastos kultivieren würden und dass die Schönheit der PN-Eizellen noch nichts über die Qualität als Embryo aussagt ... Dann besteht ja vielleicht doch noch Hoffnung.

Ich habe natürlich schon häufiger gelesen, dass es bei Frauen in einem Kryo-Zyklus geklappt hat. Da bin ich aber dann immer davon ausgegangen, dass im Frischversuch nicht transferiert wurde und damit noch die schönsten Eizellen für einen Transfair im KryoZyklus zur Verfügung standen ...


  Re: Chancen bei Kryo
no avatar
  la_tina
Status:
schrieb am 11.02.2019 10:38
Bezüglich der Zahl der Blastos: Ich bin in Österreich in Behandlung, da darf man alle Embryonen in die Blasto-Kultur geben und überzählige dann einfrieren. In Deutschland ist das so nicht erlaubt, trotzdem haben die Kliniken etwas Spielraum. Wenn man nur SET haben will, kann die Klinik "streng" sein und sagen sie kultivieren dann nur 2, weil die Chance dass alle zur Blasto werden nun mal nicht 100% ist und man so höchstwahrscheinlich keine Blastos "auf Vorrat" produziert. Sie könnte aber auch sagen dass sie die Chancen zur Blasto-Entwicklung als geringer als 50% ansehen und 3 oder 4 kultivieren...soweit ich das bisher gelesen habe gibt es da in D eben strenge und weniger strenge Kliniken.

Und ja; wenn die Zellen schön genug zum Einfrieren waren, dann haben sie definitiv Chancen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019