Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Künstlicher Kryozyklus - Welche Medikamente
no avatar
  Wolfsbabe
schrieb am 06.02.2019 14:38
Hallo Mädels,

ich habe bisher zwei künstliche Kryozyklen gemacht, einmal mit Estrifam und einmal mit Puregon/Clomifen.

Ich überlege noch einmal einen künstlichen Kryozyklus zu machen und würde gerne wissen, welche anderen Medikamente es gibt, die ich noch ausprobieren könnte!?

Liebe Grüße
Wolfsbabe


  Re: Künstlicher Kryozyklus - Welche Medikamente
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 06.02.2019 15:07
Ich hatte Progynova, 2mg
Wohl wie Estrifam, erst 1-0-1, dann 1-1-1 und dann 1-1-1 +1 vaginal


  Re: Künstlicher Kryozyklus - Welche Medikamente
no avatar
  la_tina
Status:
schrieb am 06.02.2019 16:02
Mit Puregon und Clomifen ist es dann aber kein künstlicher Zyklus, da ja ein Eisprung herbeigeführt wurde.

Ich hatte Estrofem 2mg 1-1-1-1, ab morgen dann 1 mg 1-1-1 und dazu Duphaston 1-1-1, TF ist am Montag. Plus Zusatzmedikamente (Immunglobuline, Heparin, Cortison...).

Ich glaub so viele Alternativen gibt es da nicht. Östrogenpflaster statt Tabletten könnte man probieren, aber einen Unterschied wird das wohl nicht machen.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.02.19 16:44 von la_tina.


  Re: Künstlicher Kryozyklus - Welche Medikamente
no avatar
  Lilina9
schrieb am 06.02.2019 17:48
he liebe wolfsbabe smile

ich hatte es mit estriafem in der ersten und progesteronpräperate in der zweiten zyklushälfte.
das wird dir wohl jetzt auch nichts weiter helfen ...

lg


  Werbung
  Re: Künstlicher Kryozyklus - Welche Medikamente
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 07.02.2019 15:53
Liebe Wolfsbabe,

Östradiol 2 mg 3x1 wäre die übliche Dosierung. Ob nun Progynova oder Estrifam ist da recht unerheblich. Auch die vaginale Gabe ist eher umstritten. Nicht, weil es schlechter ist, sber weil es unnötig ist.

Bei Progesteron gibt es zahllose Varianten. Aktuell ist Duphaston oral sehr im Trend

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019