Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Spermien zu Hause gewinnen: Schlechtere Qualität?neues Thema
   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaft
   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchte

  Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 01.02.2019 15:36
Hallo Mädels,

ich weiß nicht, ob ihr mir helfen könnt oder ob jemand von euch in der gleichen Situation war.....aber ich fühl mich so mies....könnt nur noch heulen.

Ich hatte heute Kryo-TF. Bisher hatten wir 3 auf Eis, nach dem Auftauen ist einer direkt stehen geblieben, 2 haben es bis heute geschafft. 1 frühe Blasto, 1 Morula, die aber nicht mehr a_Quali war und daher nicht mehr zum erneuten Gefrieren geeignet war.
Bis heute war klar, dass es ein SET wird, nicht nur, weil wir schon ein gesundes Kind haben und lieber 2 als 3 hätten, sondern weil meine Schwangerschaft nicht schön war, das Risiko für erneute Präeklampsie und den ganzen Mist hoch ist und der Kleine bei der Geburt schon alleine viel zu klein und leicht war, dass wir in Rücksprache auch mit meiner Gyn) keine Mehrlinge riskieren sollten/ wollten.

Also stehe ich heute im Behandlungsraum und der Dok und die Biologin, zeigen mir die Bilder der 2 Embryonen und wollen wissen, ob es bei der Entscheidung bleibt, dass ich nur einen zurück will....der 2. sehe nicht sooo gut aus, seine Chanen wären nicht die besten, 2 würden die Chancen generell erhöhen....Nach längerem Ringen habe ich mich dazu entschieden bei unserer Entscheidung zu bleiben und trotzdem nur einen zurück zu nehmen, auch wenn der 2. jetzt "verworfen" wird (alleine das Wort)

Ich kann mich seitdem nicht mehr freuen, dass es heute einen erfolgreichen TF gab, dass mit viel, viel Glück eine Schwangerschaft eintritt. Ich fühle mich, als hätte ich abgetrieben, als hätte ich mich gerade gegen mein "eigenes Kind" entschieden. Ich weiß, dass es kein Kind ist in dem Stadium, aber trotzdem waren es unsere Eisbärchen.

Ging es irgendwem genauso? Auch wenn mich die meisten jetzt für total verrückt halten.


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  LysePe
schrieb am 01.02.2019 15:58
Hm..schwierige Situation...ich hoffe, für dich, dass dieses Gefühl bald weniger wird...


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 01.02.2019 16:04
Oh je, du Arme. Was für eine blöde Situation.

Ich finde, du hast richtig gehandelt.

Die eine Entscheidung ist die, die das Herz fällen würde - natürlich beide Babys zurück.

Die andere, ist die, die der Kopf fällt.

Das Ziel sollte sein, ein gesundes Kind im Arm einer gesunden Mutter.

Auch wenn es schwer ist, eher dem Kopf als dem Herzen zu vertrauen.

Ich wünsche dir alles Gute, morgen sieht die Welt schon wieder anders aus. Fühl dich gedrückt.


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  -Firefly-
schrieb am 01.02.2019 16:06
Liebe Claudi,

ich finde du solltest stolz auf dich sein! Ihr habt euch aus sehr guten Gründen für einen SET entschieden.
Ich verstehe dich, ich würde mich auch schlecht fühlen, aber du hast richtig entschieden. Niemand rechnet damit, dass ausgerechnet er Zwillinge oder höhergradige Mehrlinge erwartet, aber es passiert und das auch regelmäßig hier im Forum.
Und mit den möglichen Konsequenzen müsstet ihr dann Leben, für immer.
Ich weiß nicht, ob das Quatsch ist, aber vielleicht „verabschiedest“ du dich von dem Embryo mit einem Brief oder erklärst ihm deine Beweggründe?


  Werbung
  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  silvernano
Status:
schrieb am 01.02.2019 17:01
Hallo,

fühl Dich mal gedrückt.

Wir waren beim Kryotransfer für C in der gleichen Situation. A und B sind im Frischversuch per ICSI entstanden und wir wollten das Zwillingsrisiko minimieren. Also stand die Entscheidung für SET fest.

Ich bin dann alleine zum Transfer und bei uns sind beide Kryos (waren zusammen eingefroren) aufgewacht. Bei dem Entschluss für SET bin ich dann auch geblieben und habe auf der Rückfahrt einige Tränen verdrückt. Aber: obwohl es mir für den verworfenen leid tat, hat es sich richtig angefühlt. Die Schwangerschaft mit C war völlig unkompliziert, wer weiß, wie das mit nochmal Zwillingen gewesen wäre.

Also ja, es hat sich im ersten Moment blöd angefühlt, aber gleichzeitig richtig (das klingt bei Dir auch nach der richtigen Entscheidung, wenn medizinische Gründe auch für SET sprechen). Und mit der Zeit fühlte es sich irgendwann nicht mehr blöd, sondern nur noch richtig an.

Dir alles Gute und ganz viele Daumen.

Liebe Grüße

Silvernano


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 01.02.2019 17:19
Hi,

Du hast überhaupt keinen Grund Dich schlecht zu fühlen, lass Dir das nicht einreden!

Ihr habt Euch aus berechtigten Gründen im Vorfeld für einen SET entschieden und seid konsequent dabei geblieben. Persönlich finde ich das Verhalten Eurer Kiwu befremdlich, schließlich müsst ihr mit den Konsequensen leben.
Wenn ich mich recht an die Zahlen im IVF-Register erinnere, dann erhöht ein DET die Schwangerschaftswahrscheinlichkeit nur unmerklich, jedoch signifikant das "Risiko" einer Mehrlingsschwangerschaft.
Von daher, alles richtig gemacht smile.

für einen positiven Ausgang
Luzie

P.S. Sollte doch nochmal ein Frischversuch notwendig werden und Kryos übrig bleiben, währe es wohl sinnvoller in anderen Kontingenten einzufrieren.


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  claru80
schrieb am 01.02.2019 17:26
Hallo Claudi,
mir ist ganz genau das gleiche passiert wie dir.
Ich hatte zwei zusammen eingefroren, beide sind aufgewacht, eine davon wurde zur Blasto und eine zur Morula. Die Ärzte wollten gerne beide zurückgeben. Aber wir haben uns für nur eines entschieden. Ich habe aber darauf bestanden, dass das zweite wieder eingefroren wird, trotz schlechter Chancen. ich habe den Ärzten gesagt, dass ich auch gerne mehr dafür zahle (hat letztendlich nichts gekostet).
Und ich habe es sooooo sehr bereut und tue es immer noch. Denn ich wurde nicht schwanger in dem Versuch und die Morula ist danach nicht mehr aufgewacht. Was, wenn das nun genau unser Baby gewesen wäre?
Ja, ich bereue es noch immer.
Aber: Mein Mann führt mir immer wieder eines ins Gedächtnis: Was hätte ich zu dem Zeitpunkt mehr bereut: Zwillinge oder gar Drillinge, oder gar keines?
Und zu dem Zeitpunkt sage ich ganz ehrlich: Ich hatte panische Angst vor Zwillingen oder Drillingen, auch wegen einer schwierigen ersten Schwangerschaft.
Also. Ich denke SET ist das vernünftige. Und ich drücke dir ganz feste die Daumen, dass es bei euch klappt!

LG
Claru


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  Sunny998
schrieb am 01.02.2019 18:28
Liebe Claudi,

das ist echt eine sehr blöde Situation. Eigentlich solltest du heute auf Wolke 7 schweben vor Glück traurig. Aber ich verstehe sehr gut deine Situation! Die Idee mit dem Brief finde ich sehr gut. Klammere dich daran, dass die Wahrscheinlichkeit mit der Morula in der Tat sehr gering gewesen wäre - du wirst es eh nie erfahren. Konzentriere dich auf das bevorstehende Wunder! Du brauchst positive Energie und Gedanken für den Krümel in dir smile.

Den Blasto einzufrieren und die Morula zurück zu nehmen war keine Option? Mein Arzt meinte mal man könnte Blastos unzählige Male auftauen und einfrieren und das macht denen wohl gar nix. Allerdings glaube ich daran auch nicht mehr so sehr, denn bei mir ist auch schon mal ein Blasto nicht wieder aufgewacht. Ich wüsste echt nicht, wie ich entschieden hätte...

Fühl dich ganz doll gedrückt!


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 01.02.2019 18:30
Danke euch allen für euer Verständnis.
Es tut gut zu sehen, dass man nicht die einzige ist, die so fühlt oder der es so ergangen ist.

Ja, ich weiß immer noch, dass es faktisch die richtige Entscheidung war. Emotional wird es wohl noch dauern.
Und es war nicht geplant, dass alle 3 gemeinsam eingefroren werden. War eine Entscheidung der KiWu damals ohne uns zu fragen. Sollte ich es nochmal machen, würde ich auf eine andere Anzahl bestehen.

@Luzie: ja, befremdlich fand ich es auch und je länger ich drüber nachdenke, desto mehr ärgert es mich auch. Denn für sie geht es um eine Quote, für uns geht es evtl um das Wohlergehen eines potenziellen Babys und meiner Gesundheit


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  Paula Mondschein
Status:
schrieb am 01.02.2019 23:05
Liebe Claudi,
ich finde auch, dass du stolz auf dich sein kannst, dass du vernünftig geblieben bist und finde das von der Klinik unverantwortlich. Du hast an deine Gesundheit gedacht und vielleicht zwei Extrelfrühchen mit allen Folgen verhindert, bravo! Außerdem: Die Spirale verhindert auch die Einnistung von Blastos und wer würde da von Abtreibung sprechen? In Großbritannien definieren sie den Beginn des Lebens erst mit der Einnistung, das finde ich vernünftig, denn erst in der Interaktion mit der Mutter ist ein Embryo lebensfähig (womit ich nicht meine, dass Embryonen nicht auch vorher schützenswert sind). Da es keine Einnistung gab, hast du jedenfalls natürlich nicht abgetrieben. Es ist trotzdem furchtbar, ich weiß. Da will man nichts sehnlicher als schwanger zu werden und muss selbst seine Chance darauf verringern... Aber nur ein ganz kleines bisschen. Und nun hat eure Blasto ganz viel Platz und keine hysterische Mama, die Angst haben muss, dass sich beide einnisten.
Alles Liebe wünscht Paula


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  Hamamelis71*
schrieb am 02.02.2019 11:52
wir hatten eine ähnliche Situation bei der 2. Icsi. Ich habe dann auch die zweite befruchtete Eizelle genommen (die nicht so schön aussah), wir hätten in dem Fall auch Zwillinge in Kauf genommen. Ja, ich wurde dann schwanger mit Zwillingen. Aber ein Embryo war immer nicht so gut entwickelt und hat sich dann irgendwann verabschiedet.

Man muss irgendeine Entscheidung treffen. Wie wäre es denn für Dich gewesen, wenn Du mit Zwillingen schwanger geworden wärest und ein Zwilling hätte sich dann doch nach einiger Zeit verabschiedet? Wäre dann Deine Gefühlslage eine andere?

Bei der 1. Icsi haben sich auch nur 2 von ca. 10 Eizellen befruchten lassen, ich habe beide befruchteten Eizellen genommen und bin trotzdem nicht schwanger geworden.

Deine Gedanken kann ich daher sehr gut nachvollziehen und finde es ganz normal, dass man hinterher grübelt.

Alles Gute!


  Re: Ich fühle mich so mies...1 Embryo nicht genommen
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 02.02.2019 14:52
@Paula: Danke für deine Nachricht. Ja, ich weiß, eine Abtreibung ist eigentlich etwas anderes, aber für mich hat es sich in dem Moment so angefühlt: da "lebt etwas" und ich entscheide, dass ich es nicht will und beende damit sein Dasein

@Hammamelis: bei meiner 1. ICSI haben sich beide nicht eingenistet, bei der 2. haben sich alle beide eingenistet und einer der beiden hat sich irgendwann nicht mehr entwickelt (2 Fruchthöhlen bei 6+2, davon 1x Herzschlag und bei 7+1 messbarer Embryo mit Herzschlag und eine sich zurückbildende Fruchthöhle). Ja, ich war traurig, dass es einer nicht geschafft hat, aber ich habe mich nicht schuldig gefühlt oder mir Vorwürfe gemacht. Es war die Natur und nicht meine Entscheidung (also vermutlich bin ich da eher feige).. Insofern wäre es mir wohl in der Tat besser gegangen, wenn gestern einfach 2 nicht aufgewacht wären oder ich die Möglichkeit gehabt hätte auch den 2. zu nehmen und der Natur ihren Lauf zu lassen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019