Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 29.01.2019 13:35
Hallo,
war heute in der KiWu zum US. Habe ca 7mm GMSH, an manchen Stellen angeblich 8mm (wobei ich das Gefühl hatte, dass die 8mm dann geschätzt wurden, da ich mit 7mm nicht happy war), allerdings wären auch Verkalkungen in der GMSH zu sehen (was immer das heißt) und man würde sehen, dass nach meinem Kaiserschnitt "ausgeschabt" wurde. (??)

Jetzt warten wir auf die Blutwerte heute mittag. Wenn die OK sind, kann lt KiWu der TF am FR stattfinden, wenn der Östrogenspiegel nicht passt, sagen sie ab.
Frage: was ist das MINIMUM an GMSH, das man braucht, damit der TF Sinn macht? Wie gesagt, heute 7mm und da ich ja jetzt Utro nehme,, wird sie bis FR ja wohl noch dünner oder? Daher wäre es vermutlich noch wichtiger zu wissen, ob 7-8mm am heutigen Tage Sinn machen oder hoffnungslos sind.
Da es eine Kyro ist, muss ich also entscheiden, ob ich den TF riskieren will oder abbreche und eben nicht aufgetaut wird.


Wg AMH: ich habe schlimmes PCO, als der AMH 2015 nach weit über einem Jahr Pillepause bestimmt wurde, war der AMH bei 24-26 (mal höher, mal tiefer).
Jetzt, nach der SS, sei der AMH bei 3,9. Allerdings habe ich seit fast 2 Jahren wieder die Pille genommen und auch unter Pilleeinnahme den Test machen lassen.
Frage: kann dieser Absturz es AMHs durch die Schwangerschaft oder die Pille verursacht sein oder geht es bei mir schon stark dem Ende zu? Im Internet findet man beide Aussagen: Pille hat mit AMH nichts zu tun oder eben, dass der AMH bei PCO, das mit Pille in Schacht gehalten wurde, deutlich tiefer ist und nach dem Absetzen wieder steigt)


Für mich wäre die AMH-Frage in sofern wichtig, dass ich bei einem geringen AMH und somit schlechterer Chance auf genügend gute Eizellen bei einer erneuten Stimu jetzt eher meine Embryonen auf Eis sparen würde für einen neuen Versuch unter besseren Bedingungen, daher eilt die Frage auch so, da ich das heute Nachmittag entscheiden soll/muss.

Danke schon mal für eure Hilfe!
Claudia


NACHTRAG: Die Blutwerte von heute:
Östrogen 695
Progesteron 2,9
LH 0,1


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.19 14:48 von claudimaus1982.


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 29.01.2019 13:55
Hi,
diesen Artikel aus den News vor ein paar Tagen kennst du evtl. schon? [www.wunschkinder.net] Dort ist auch die Rede von N-ICSI was sich wohl am ehesten auf die Kryo übertragen lässt.

Zum AMH: ja der kann innerhalb von Monaten/jahren schwanken, sowohl in positiver wie auch negativer Richtung. Allein von diesem Parameter würde ich meine Entscheidung jedoch nicht abhängig machen, sondern noch FSH, LH usw im Fokus haben..

Alles Gute für deine Entscheidung! smile


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  Lilina9
schrieb am 29.01.2019 15:42
hallo

hat dir denn der arzt dazu keine meinung/ rat gegeben?
wurden diese 3 Linien gesehen, die sind ja am wichitgsten!
weißt du, passt deine schleimhaut sonst, also ist das diesmal ne ausnahme o kämpfst du immer mit flacher? oder weißt du es nicht? dann würd ich mir das glaub ich im nächsten monat nochmals anschauen.

unabhängig vom AMH Wert würd ich mir auf meine kryos heilig sein.

hoffe, das hilft dir weiter!

alles gute!!!
lg


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 29.01.2019 17:11
@ichduersiees: danke für den Lnik, kannte den Artikel noch nicht

@lilina: habe immer eine flache GMSH, hatte in den 2 ICSIs mit Östrogenwerten von 8.000 1x 9-10 und 1x 8-9mm, allerdings am TF-Tag und habe diesmal Angst, dass sie durch die Veränderung unter Utro jetzt noch flacher wird. "Aufbau wäre OK, könnte aber dicker sein". Aussage des Arztes: Wenn die Blutwerte passen, können wir es versuchen.
Seine Einschätzung ist, dass es "vermutlich" auch mit mehr Östrogengabe das nächste Mal nicht viel besser oder mehr wird, ich aber bedenken soll, dass ich halt schon 36 bin (soviel zum Thema länger warten)


  Werbung
  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  Lilina9
schrieb am 29.01.2019 18:39
hm, ok.
und wie hast du dich entschieden?
wünsche dir auf alle fälle viel glück!!!


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
avatar  Majoni
Status:
schrieb am 29.01.2019 21:30
Hi,

Also Thema Schleimhaut.
Ich hatte nie mehr als 7-7,5 mm.

Bei meiner ICSI 2016 waren es am TF Tag 7,5 mm und schwanger geworden.

Bei meiner ersten ICSI waren es gerade mal 6,9 mm einige Tag vor Tf auch schwanger geworden.
Wichtig ist ja die 3 Schichtigkeit und die Sh kompaktiert noch, deshalb wird dann öfters weniger Schleimhaut gemessen.

Also ja Kopf hoch es geht wunderbar.....Eizellen nisten sich ja auch im Eileiter ein.

Wünsch dir alles Gute....Majoni


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.01.19 21:33 von Majoni.


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  Elli1986
schrieb am 30.01.2019 13:10
Ähm wie sollten sie Nach einer sectio die as vornehmen ? Das geht normal nicht ? Hab ich noch nie gehört und wenn müssten sie es ja auch sagen .


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 30.01.2019 19:16
Liebe Claudi,

auch wenn in dem hier bereits verlinkten Artikel 8 mm als Grenze angegeben werden, ist eigentlich durch zahlreiche andere Studien die Mindesthöhe von 7 mm immer noch Konsens. Insgesmt also kein Anlass, den Transfer abzublasen, denke ich.


Und nur so als Ergänzung:
Zitat
Elli1986
Ähm wie sollten sie Nach einer sectio die as vornehmen ? Das geht normal nicht ? Hab ich noch nie gehört und wenn müssten sie es ja auch sagen .

Nach einem Kaiserschnitt wird die Gebärmutter IMMER ausgeschabt. Wird auch so im OP-Bericht stehen. Natürlich dann nciht von unten, sondern direkt durch die Öffnung in der Gebärmutter, bevor man diese wieder verschließt.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 31.01.2019 10:50
Danke Doc!
Wir werden den TF morgen riskieren und auf das Beste hoffen

Das mit der Ausschabung wusste ich auch nicht, hatte erst gesagt: Ne, hatte ich nie....dann meinte der Doc, dass in meiner Akte Kaiserschnitt stehen würde und da dann eine Ausschabung stattgefunden habe. Dann hoffe ich mal, dass das jetzt kein Problem wird, denn der KS ist im April 3 Jahre her und wenn man das immer noch sieht...?


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  mariechen74
schrieb am 31.01.2019 21:40
Hallo Claudi,
ich wünsche dir, dass es mit dem Transfer morgen klappt!
Solltet ihr noch einen weiteren Transfer brauchen, würde ich dir - aufgrund meiner eigenen Erfahrung - vorher eine Gebärmutterspiegelung empfehlen.
Ich hatte auch im Mai 2016 einen Kaiserschnitt. Im US sah zunächst nichts auffällig aus, aber bei den Versuchen für ein Geschwisterchen baute sich die Schleimhaut nicht mehr so hoch auf und vor allem fehlte die Struktur und teilweise war Flüssigkeit vorhanden. Wir haben dann mehrfach eingefroren bzw. Kryozyklen abgebrochen.
Aber vielleicht brauchst du das ja auch gar nicht mehr, wenn es morgen positiv ausgeht! Alles Gute!
LG, Mariechen


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  larissa5
Status:
schrieb am 31.01.2019 22:49
Hallo claudi!
Ich wünsche dir alles alles gute!
Ich hatte am di tf mit 7,5 bis viell 8 mm. Bei mir war es vor der as auch wesentlich mehr, weswegen ich das gefühl nicht los werde, dass sie dabei was vers... haben.
Irgendwas scheint auch bei mir beleidigt (habe aber noch kein kind).
Kann deine bedenken also nur zu gut nachempfinden. Ich hoffe, es klappt bei uns trotzdem! Auf die richtige eizelle kommt es an! knuddel


  Re: Minimum GMSH und Frage zum AMH -EILT!-
no avatar
  claudimaus1982
schrieb am 02.02.2019 14:58
Danke euch allen
Gestern hatte ich den TF und angeblich war die GMSH bei 11mm (??!). Keine Ahnugn wie das funktioniert haben soll....angeblich wird die GMSH ja unter Progetseron nicht dicker sondern eher dünner durch die 3 Schichtenbildung....nun ja, werden sehen....




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019