Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?neues Thema
   Kaffee und IVF: Kein Problem?
   Stress und künstliche Befruchtung: Die Sache mit dem Entspannen?

  Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  JessiKa84
schrieb am 29.01.2019 09:20
Hallo,

wer von euch kann mir sagen auf welche Kosten ich mich einstellen muss.
Wir wollen demnächst unseren nächsten Versuch wagen, ab diesem Versuch sind wir Selbstzahler.
Ich würde mich auf Antworten freuen!


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  Lilymadeleine86
Status:
schrieb am 29.01.2019 09:36
Guten Morgen,

bin jetzt leider auch Selberzahler, also ich muss bei einer IVF mit 4.500 - 5.000 Euro rechnen, dann gibt es noch zusätzliche Möglichkeiten mit dem Labor, wo natürlich auch nochmal Geld kostet z.B. Blue (Kleber) damit der Embyro besser haftet kostet bei uns 170 Euro, dann gibt es noch Embyro Gen - da kommt die Eizelle nach der Punktion in eine bestimmte Flüssigkeit, was auch alles verbessern soll kostet je nach dem wann der Transfer ist zwischen 200-456 Euro bei unserer Klinik, HCG-Spülung kostet ca. 160 Euro, Kyro usw.

Aber der Grundversuch würde bei uns wie gesagt kostet so ca. 4.500 Euro, ICSI wäre teurer, weiß jetzt aber nicht wie viel denke mal so 200-500 Euro.

Es gibt die Möglichkeiten die Medikamente übers Ausland zu beziehen, da kann man einiges an Geld sparen.

Hoffe es hilft dir ein bisschen weiter smile

Viel Glück & Erfolg


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  mariechen74
schrieb am 29.01.2019 09:48
Das hängt auch etwas von der Kiwu ab. Meistens werden Selbstzahler ein bisschen günstiger abgerechnet als privat. Lass dir am besten eine Kostenübersicht von deiner Kiwu geben.
Medikamente kannst du günstiger im Ausland bestellen und da kommt es natürlich auch darauf an, wie viel du brauchst.

LG, Mariechen


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  Anne_00
schrieb am 29.01.2019 11:13
Bei uns lag die Behandlung auch immer so ca. zwischen 4000-5000€. Aber ist natürlich wirklich sehr abhängig von der Klinik, Zusatzleistungen usw.
Würde mir auch eine Kostenaufstellung von der Klinik im Vorfeld geben lassen..
Viel Erfolg!


  Werbung
  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 29.01.2019 18:50
Ich habe in Deutschland 5300-5800 € Privatkosten gehabt. In meiner Klinik im Ausland 2400 € + 600-800 € Medikamente + Reisekosten nach Bedarf.


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  Trulla83
schrieb am 29.01.2019 20:58
@Lily Madeleine 86: in welcher Praxis bist du? Da wird ja Ziemlich viel geboten


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  Wolkenmusik
Status:
schrieb am 29.01.2019 21:35
Bei uns kostet die ICSI pauschal (also höchstens, bei wenig Eizelle ggf. auch weniger) 3500 Euro.

Dazu kommt halt noch die Narkose (pauschal 350 Euro) und Extraleistungen wie Blastos, Hatching o.ä.
Klar und Medis halt.

Finde den Preis für alle Ultraschall, Blutabnahmen, Befruchtung der Eizellen usw. aber eigentlich ok. Mit Narkose und ohne sonstigen Schnickschnack sind das knapp 4000 Euro und Medis, die man ja günstig im Ausland bestellen kann.


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  Sikuba
schrieb am 30.01.2019 08:56
Also bei uns hat die ICSI 9.500€ gekostet, auch als Selbstzahler.
Je mehr Eizellen sie dir entnehmen können, desto teurer wird es, da dann ja auch entsprechend mehr befruchtet werden.
Der große Preisunterschied zwischen ICSI und IVF kommt durch Selektion und Tranfer der Spermien.
Wenn da, wie bei uns, 12 Eizellen bearbeitet werden, ist man ganz schnell nur dafür 4.000€ los.
Zwei wurden bei uns eingefroren, heißt wir haben noch einen zweiten Versuch, der dann deutlich günstiger wird.
Ich würde mir beim nächsten Mal auch vorab die ganzen Rezepte für die Medikamente geben lassen. In Belgien kosten die nur die Hälfte (1std fahrt von uns) und bei 1600€ Medis macht das ebenfalls einen deutlichen Unterschied.
Viel Erfolg!


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 30.01.2019 19:38
Hallo,

die Kosten variieren sehr, je nach Klinik. Wobei die normale Behandlung mit 3-4000 Euro zu Buche schlägt plus Medikamente und Zusatzleistungen.

Wenn die Klinik jedoch (und das gibt es auch) bei der ICSI jede einzelne Eizelle bei der ICSI mit 300 Euro abrechnet, dann kommen auch schnell deutlich höhere Summen zustande. Also am besten konkret nachfragen. Vor allem die Zahl der Eizellen bei der ICSI abfragen

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  claru80
schrieb am 30.01.2019 21:05
Hey,
also ich habe als Privatpatientin 3800 Euro für die IVF inkl. Medikamente gezahlt. Und dann nochmal 180 für die Narkose.
Wenn man dann bedenkt dass ICSI so ca. 300-500 teurer sein kann, und wenn man dann noch Kryos machen will schnell 1000 Euro mehr los wird, dann landet man automatisch bei 5000 Euro.
LG
Claru


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  WKxy
schrieb am 31.01.2019 14:08
Bei uns lagen die Kosten bei plus/minus 4 Eizellen bei ca. 3.300€ plus Narkose ca. 300€ plus Medikamente (Ausland)
knapp unter 1000€.
Also alles in allem bei ca. 4.500€


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  Lilymadeleine86
Status:
schrieb am 01.02.2019 09:08
Zitat
Trulla83
@Lily Madeleine 86: in welcher Praxis bist du? Da wird ja Ziemlich viel geboten

Hallo in der Klinik von Augsburg, aber München bietet das auch alles an smile.

Was ich die Erfahrung gemacht habe, meine Klinik meinte mal beim ersten Versuch mit Unterstützung Krankenkasse wären wir bei so ca. 1.500 Euro, haha es waren dann doch 2.100 Euro, weil Überraschend doch mehr Medikamente benötigt worden sind, was sich erst während der Stimu Phase zeigte...

Daher ist es wirklich schwierig zu sagen, wie teuer es wird traurig, bei uns in der Klinik kostet z.B. die Narkose 380 Euro, Punktion 670 Euro, jeder Ultraschall-Termin 110 Euro, Transfer 980 Euro... also es kommt leider einiges zusammen traurig.

Ich weiß nicht woher du kommst, aber z.B. Tschechien die Kliniken sind um einiges günstiger, da kostet ein Versuch so um die 2.500 - 3.000 Euro und da mit allem, also sehr viel Zusatzleistungen schon..

Meine KiWu bietet z.B. an, nicht offizielle, aber das alle Ultraschall-Termine ich dort machen lassen kann und dann nur zur Punktion + Transfer nach Tschechien muss, die Ultraschall-Termin würden dann sogar über die Kasse gezahlt werden, weil meine Klinik da was machen kann, bzw. halt so abrechnen kann...

Es ist aber bei uns schon eine Fahrerei von 3-4 Stunden und meine Beste Freundin hat da nicht so die guten Erfahrungen gemacht...

Daher versuchen wir jetzt erstmal die IVF im natürlichen Zyklus und dann überlegen wir es uns mal zu testen, weil es ist halt schon eine Hausnummer was man da zahlt traurig.

Wenn du noch fragen hast, darfst mir auch sehr gerne eine PN schicken smile.

Liebe Grüße


  Re: Icsi- Selbstzahler- Kosten
no avatar
  Pinguin31
schrieb am 14.02.2019 15:07
Mein günstigster Behandlungszyklus war eine IVF im natürlichen Zyklus (IVF naturelle) in der Villa kinderwunsch Ulm. Mit Medis kamen wir auf nicht mal ganz 2.000,- Euro als Selbstzahler.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019