Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchteneues Thema
   PCO-Syndrom: Letrozol statt Clomifen?
   In welcher SSW bin ich? Schwangerschaftswoche berechnen leicht gemacht.

  Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Wolfsbabe
schrieb am 21.01.2019 07:06
Hallo Ihr Lieben,

wie einige von Euch vielleicht wissen, befinde ich mich mitten in meinem 7. Versuch. Eigentlich bin ich doch ein alter Hase und weiß, wie es läuft. Trotzdem meine Frage: Wie habt ihr euch in der Warteschleife gefühlt?
Ich hatte am Donnerstag Transfer und jetzt kommt es mir schon wieder so vor als sei nichts gewesen. Hab Null Gefühl und das Ganze ist doch sowieso total unwirklich. Ich bin am Transfertag jedes Mal irgendwie euphorisch und recht zuversichtlich, aber das ist nach ein paar Tagen weg und dann habe ich nur noch den Gedanken an den Test. Was ja auch so eine krasse Situation ist. Nur eine Linie und alles ist wieder vorbei. Gute Nacht

Geht es euch auch so???

Liebe Grüße
Wolfsbabe
.


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  karmaxxl
Status:
schrieb am 21.01.2019 08:59
Hey Wolfsbabe,

ich hatte ja jetzt auch schon mittlerweile 8 Transfer (die vor 8 Jahren mitgezählt) und ehrlich jedesmal war ich um Transfertag ganz Hoffnungsvoll und danach als ob nichts gewesen wäre. Auch damals für es geklappt hat, war die Warteschleife wie immer sogar die Schmierblutung vor dem BT die ich immer hatte, waren da. Später im nachhinein kann ich sagen, ja es schon komisch das ich Frikadellen abgelehnt habe weil ich fand die rochen verdorben. Und das rauschen im Ohr, könnte auch wohl ein Schwangerschaft Anhzeichen gewesen sein. Aber diesen Versuchen hatte ich z.B. auch das rauschen im Ohr und es war immer NEGATIV.

Ja ich kann sagen bei mir fühlte es sich immer gleich an...und trotzdem suche ich in jeder Warteschleife nach irgendwelchen Anzeichen.


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Sunny998
schrieb am 21.01.2019 09:04
Huhuuu, ich mache ab heute auch mit bei der WS smile.
Das ist insgesamt mein 4. Transfer und ich kann dich sehr gut verstehen. Am Tag des Transfers bin ich auch immer sehr positiv eingestimmt. Und dann schwankt es extrem. Beim 1. Versuch habe ich am meisten geschwankt und auch einmal einen SST gewagt. Der war negativ und es hat mich die restliche Wartezeit extrem runtergezogen. Deswegen habe ich das nie wieder gemacht und immer auf den BT gewartet. Beim 2. Versuch war ich die ganze Zeit über positiv
(mir war ständig übel) und am Ende war es negativ. Beim 3. Mal war es genau andersrum...Leider falsch eingenistet, aber immerhin ...Das trügerische ist eben, dass man sich körperlich einfach überhaupt nicht anders fühlt und es deswegen alles so unwirklich ist und die Euphorie dann automatisch abnimmt. Allerdings war ich dann auch irgendwie immer froh, wenn der BT endlich war und das Warten endlich ein Ende hat. Immerhin schränkt man sich ja doch ein.

Ich drücke uns die Daumen, dass es sich diesmal lohnt!


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Minimee2019
Status:
schrieb am 21.01.2019 11:55
Die WS ist für mich auch immer eine Qual...Ohnmacht

Die erste Woche geht immer gut um, aber ab der zweiten wenn es Richtung Bluttest geht kann ich auch nicht mehr ganz klar denken.

Ich werde versuchen mich so gut es geht diesmal abzulenken. Jetzt sind die Feiertage ja um und der Alltag ist wieder da, dann wird’s sicher nochmal anders. Zumindest hoffe ich es das ich nicht wieder in einen Testkoller verfalle ROFL
Diesmal wird erst ab ES+8 getestet Nein smile

@WS-Mädels meine Daumen sind gedrückt!!!

Lg Minimee Bussi


  Werbung
  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Sana81
Status:
schrieb am 21.01.2019 12:29
Ich mag die Warteschleife auch gar nicht, dieses mal macht sie mich wahnsinnig.

Heute ES+10 und Ovitrell +4, bei der letzten Runde war Ovitrell nach nur 3 Tests schon nicht mehr zu sehen, heute war noch was da. Passt auch besser zum Abbaurechner.

Da am Tag des BT aber einige wichtige Termine sind, möchte ich vorher testen, lieber vorbereitet zum Negativ gehen, als die zerplatzte Seifenblase. Beim letzten Versuch kam die rote Pest 1 h nach US und BT, die hätte ja wohl auch vorher da sein können.

Nun zieht es schon seit Tagen im UL und noch nichts rot. Es macht mich bekloppt.


Ich drücke euch allen die Daumen, dass die Zeit schnell umgeht und am Ende der Test postiv ist...

LG Sana


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Sonnenstrahl123
Status:
schrieb am 21.01.2019 17:46
Hey Mädels, ich will euch mal von meiner Einstellung berichten... Ich komme heute auch vom TF und somit hat die WS auch bei mir begonnen. Ich glaube, dass ich ein bisschen anders eingestellt bin im Bezug auf die WS. Für mich ist der BT - ehrlich gesagt - nur einer von vielen Zwischenstopps. HEUTE sind 2 mini winzig kleine Lebewesen bei mir eingezogen und damit beginnt für mich persönlich (in meinem Kopf) eine klitze kleine Schwangerschaft (also gefühlt, nicht offiziell natürlich). Denn sollte der Test positiv sein, bin ich ab heute in der 3. SSW smile! Für den Fall, dass der Test nämlich positiv ist, ist ja nicht "alles gut", sondern das Bangen geht weiter. Der nächste Termin ist dann vielleicht 2 Wochen später und bis dahin hibble ich weiter.... leider habe ich die Erfahrung schon machen müssen, dass ein positiver Test allein nicht alles ist, ich kenne leider auch einige, bei denen es ähnlich war. Daher ist für mich der TF der erste richtig große Schritt und der BT ein weiterer und der nächste US dann ein weiterer. Und sollte der BT negativ sein, dann hat es leider an dieser Stelle schon aufgehört, was jedoch schon eher begonnen hat. Könnt ihr diese Gedanken nachvollziehen? Damit will ich euch den Tipp geben: genießt die Zeit, in der ihr die Krümel in euch habt und betrachtet den BT nicht als das Nonplusultra. Also dies ist mein persönlicher Rat. Viel Glück für euch und Geduld in der WS-Zeit. Liebe Grüße.


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Wolfsbabe
schrieb am 21.01.2019 21:04
Ich drücke uns allen die Daumen!

Ich versuche auch noch nicht an das Ende zu denken. Es wird nicht mein letzter Transfer sein!


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  monlu
schrieb am 22.01.2019 09:49
Ich finde die WS auch furchtbar...ist meine dritte ICSI und noch nie war es so schlimm wie jetzt...
Drücke Euch allen die Daumen.


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 22.01.2019 11:48
Hallo Wolfsbabe,
ich glaube, mir ging es ganz ähnlich wie dir. Wirklich gefühlt habe ich eigentlich nichts. Es gab Warteschleifen in denen ich sehr hoffnungsvoll war (z. B. bei unseren Töchtern), aber auch solche, in denen ich nicht davon ausging, dass es geklappt haben könnte (z. B. bei unserem jüngsten). Ich habe mir nach dem TF vor allem immer wieder ins Gedächtnis gerufen, dass TF heißt, Hoffnung haben zu können. Ich hatte ja auch mehrere Abbrüche.
Blieb der Pipitest negativ hat auch der Bluttest bei mir dies immer bestätigt und dann war "nach dem Versuch" ganz schnell wieder "vor dem Versuch" und die nächste, schon vorgeplante Behandlung wurde konkretisiert...


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Knasterbaks
Status:
schrieb am 27.01.2019 12:59
Hallo Mädels,

ich bin auch seit 21.1 in der Warteschleife. Es war ein Tag 3 Transfer nach Icsi. Zum BT darf ich am 4.2. Ich habe mir vorgenommen dieses Mal nicht vorher zu testen! Beim letzten Kryoversuch habe ich mich wahnsinnig gemacht mit der Testerei. Ich fühle bisher nichts. Aber selbst wenn da was zu fühlen wäre, sind es ja eh nur Nebenwirkungen der Medikamente. Ich lenke mich mit Hausarbeit ab oder gehe besonders lange Spaziergänge mit unserem Hund. Trotzdem kreisen die Gedanken ständig um die mögliche Schwangerschaft. Viel Glück euch allen!

Liebe Grüße Knasterbaks


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Wolfsbabe
schrieb am 27.01.2019 13:06
Hallo Knasterbaks,

viel Glück! vertragen
Ich werde am Donnerstag zu Hause testen. Ich fühle mich wie immer und kann mich ganz gut ablenken, es fühlt sich an als sei nichts gewesen.

Liebe Grüße
Wolfsbabe


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  larissa5
Status:
schrieb am 27.01.2019 21:29
@ sonnenstrahl: ich kann dir nach meiner erfahrung nur zu gut nachempfinden. Man hangelt sich dann von Untersuchung zu Untersuchung und jedes mal kann etwas schief gegangen sein.


  Re: Wie geht's euch in der Warteschleife?
no avatar
  Mom_of_JJ
schrieb am 29.01.2019 10:32
Hallo Mädels,
ich bin seit dem 18.01. auch wieder in der Warteschleife (es ist unsere 1. Kryo) und diesen Donnerstag habe ich Bluttest. Die Warteschleife diesmal ist 10x schlimmer als die letzte, da ich schon ab TF+4 angefangen habe eine Testreihe zu machen, einfach um zu sehen wie lange es braucht bis das hcg raus ist. Tja was soll ich sagen, hcg ist raus, aber kein neues da laut Test. 😒
Ich habe schon abgeschlossen mit dem Versuch, aber mein Mann noch nicht, der denkt immer sehr positiv.
Drücke euch allen die Daumen ☘️☘️☘️

Lg, Leene




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019