Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Kinderwunsch: Aber alle sagen, man müsse sich nur entspannen.neues Thema
   Spermien zu Hause gewinnen: Schlechtere Qualität?
   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaft

  Dringend Rat und Empfehlungen zu CMV Test vor Geschwisterversuch
no avatar
  Xolummar
Status:
schrieb am 17.01.2019 23:11
Ihr Lieben,

wir starten Mitte Februar unseren Geschwisterversuch.

In meiner letzten Schwangerschaft wurde ich in der 15 Ssw falsch CMV positiv getestet und meine eigentliche Traumschwangerschaft ohne große Probleme endete in der Mühle der Pränataldiagnostik und war ab dem Zeitpunkt nur noch von Ängsten um das Kind,aber mindestens genauso schlimm,Angst vor einer Ansteckung durch meine Tochter oder irgendein andres Baby/Kleinkind bestimmt.

Ich habe die Schwangerschaft wirklich in einer Art Schutzisolation verbracht und jeder erneute Bluttest und jeder US war ein Horror.

Selbst im Krankenhaus wurde ich,obwohl alle Tests danach negativ waren,wie eine CMV Positive behandelt und isoliert gelegttraurig.

Noch heute leide ich sehr darunter,dass ich somit meiner Schwangerschaft irgendwie beraubt wurde,weil ich mir nur wünschte,dass das Kind endlich gesund da ist u ich wieder normal leben kann..ohne übertriebe Hygienemaßnahmen und mit sozialen Kontakten.

Daher nun meine Frage:Würdet ihr den Titer VOR einer nächsten Behandlung bestimmen lassen?Was mache ich,wenn ich noch immer nicht immun bin?Ich kann nicht erneut 9 Monate so wie damals leben,aber das Thema einfach ausblenden geht auch nichttraurig(.

Wie geht ihr mit CMV um-vor allen Dingen die von euch,die schon Kinder haben u noch negativ sind?Wurdet ihr über CMV aufgeklärt?

In meinem Umfeld wussten die Mütter teilweise nicht mal ,was das ist:/.

Es ist ja auch noch immet eine Igel-Leistung,der Test wird also nicht von den Kassen gezahlt.Warum eigentlich,wo der Virus doch so gefährlich ist u eigentlich potentiell alle Mehrfachmamas einem erhöhtem Risiko ausgesetzt sind?

Ich zerbreche mir seit Wochen den Kopf darüber und bräuchte dringend ein paar Erfahrungswerte und Tipps.

Danke vorab und liebe Grüße

Xolu


  Re: Dringend Rat und Empfehlungen zu CMV Test vor Geschwisterversuch
no avatar
  mariechen74
schrieb am 17.01.2019 23:44
Hallo,
ich habe vorher nicht testen lassen, weil ich mich auch gar nicht damit beschäftigt hatte. Zu Beginn der Schwangerschaft habe ich testen lassen, da mein Kind 2,5 Jahre alt ist und auch erst seit letzten Sommer in den Kindergarten geht. Leider bin ich negativ. Und ich bin zuerst in Panik verfallen, aber ja, man kann sich nur begrenzt schützen. Ich habe Informationen und Hinweise zu Hygiene bekommen, habe aber festgestellt, dass es sich gar nicht völlig vermeiden lässt, mit Kleinkind Kontakt zu Speichel, Urin, Tränen, etc. zu bekommen. Ich ziehe nun oft Einmalhandschuhe an, beim Wickeln, baden und abspülen von benutztem Geschirr, esse keine Reste von meinem Kind und trinke nicht aus dem gleichen Becher/Glas, wasche oft die Hände und habe ein kleines Desinfektionsmittel in der Tasche. Mir wurde auch von der Ärztin gesagt, dass ich nicht mehr machen kann. Alle 8 Wochen wird getestet. Der zweite war jetzt zum Glück auch negativ. Und ich bete, dass das so bleibt.
Im Fall eines postiv kann man wohl mit Hyerimmunglobulinen behandeln.
Hast du noch mehr gemacht in deiner Schwangerschaft?
Wenn ich vorher von CMV gewusst hätte, hätte ich schon vor der Kiwu-Behandlung testen lassen, wobei die ganzen Hygienemassnahmen echt anstrengend und lästig sind. Und nicht vollständig schützen können.... Ich habe auch überlegt, ob ich testen lasse, ob mein Kind überhaupt den Virus ausscheidet. Aber das ist auch nur eine Momentaufnahme und kann morgen anders sein. Also erspare ich ihm das. Entscheidend ist ja, dass ich keine Infektion bekomme. Und ja, ich habe Angst davor. Klar, wäre ich sorgenfreier, wenn ich es gar nicht wüsste. Aber dann könnte ich auch nicht reagieren, wenn es tatsächlich zu einer Infektion kommt. Weil ich es gar nicht mitbekomme. Wäre für mich jetzt keine Alternative.
Vielleicht hast du ja Glück und bist inzwischen positiv.

LG, Mariechen


  Re: Dringend Rat und Empfehlungen zu CMV Test vor Geschwisterversuch
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 18.01.2019 06:45
Hi,

Ich habe mich nicht testen lassen.
Ein Test müsste ja direkt vor jeder neuen Bahndlung gemacht werden. Und selbst wenn das raus kommt dass du negativ bist...was hätte das dann vor Konsequenzen?

Toxoplasmose habe ich auch nicht (noch mal) testen lassen.

Ich denke man darf nicht vergessen dass eine Infektion mit CMV oder Toxo in der Schwangerschaft etwas sehr seltenes ist.

Alles Gute!


  Re: Dringend Rat und Empfehlungen zu CMV Test vor Geschwisterversuch
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 18.01.2019 23:06
Liebe Xolumar,

die Aufregung bei der Schwangerschaft bedaure ich. Leider bewegt sich die Frage ein wenig aus meinem speziellen Fachbereich hinaus. Ich kann auch nur wiedergeben, was z. B. hier steht: [www.labor-enders.de]

Mehr als Testen und im Falle von Negativ entsprechende Hygienevorsorge bei Gefährdung durchführen ist offenbar leider nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: Dringend Rat und Empfehlungen zu CMV Test vor Geschwisterversuch
no avatar
  Dinchen81
Status:
schrieb am 19.01.2019 13:06
In deiner Situation würde ich es auf jeden Fall testen lassen! Ich war in der 1. Schwangerschaft noch negativ und habe es dann zu Beginn dieser Schwangerschaft auch testen lassen, weil meine Tochter noch gewickelt wurde und ich grundsätzlich dann natürlich vorsichtiger gewesen wäre - ABER ich hatte mich mittlerweile wohl angesteckt und war somit immun und entspannt!! Dir wünsche ich dasselbe!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019