Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  verunsichert vor kryo-transfer
no avatar
  Lilina9
schrieb am 14.01.2019 11:47
hallo die runde

ich bins nochmals.

kryotransfer im natürlichen zyklus steht vor der tür - und ich bin a "nerval"
ist das erste mal im natürlichen zyklus u ich bin etwas verunsichert.

da war ja zuerst das problem mit dem transfertag.
DO beim US war SH super u follikel kruz vor dem springen.
ovu-test war am FR für mich nicht ganz eindeutig positiv
am SA eindeutig positiv (obwohl das ja auch so ne sache ist bzw gar nicht so einfach: kein morgenharn, aber auch nicht zu verdünnt, ect...)
die klinik hat für die blasto den transfer für donnerstag nachmittag berrechnet.
da war ich schon etwas verunsichert. aber nach dem mir 2 ärzte u auch hier (beitrag vom FR) gesagt wurde, dass das passt, bin ich etwas beruhigt u vertrau drauf.
aber wie streng ist denn das jetzt mit den einnistungsfenster wirklich?
falls der eisrpung theoretisch wirklich erst sonntag abend war, dann wäre ja der transfer nen tag zu früh oder? wäre das schlimm?
ich verstehs halt immer noch nciht ganz- würds aber halt gern von der logik her verstehen, damit ich etwas enspannter u gelassener sein kann ...

zweitens:
hab in der klinik wg progesteron gefragt, die sagten, dass ich das erst ab transfer nehmen muss...
normal ists ja immer ab eisprung oder?
oder reicht da mein natürliches körpereigenes?

mir kommt das alles ein bisschen "nebelig" vor.
naja, ihr wisst ja alle, was an einem transfer alles dran hängt ...
und ich würd mich gern auf donnerstag freuen können und mir nicht ständig gedanken machen müssen und herumhirnen.

vielen herzlichen dank für eure beruhigenden antworten... smile
L


  Re: verunsichert vor kryo-transfer
no avatar
  Wolfsbabe
schrieb am 14.01.2019 12:18
Mir geht's ähnlich. vertragen
Das mit dem "Einnistungsfenster" habe ich auch noch nicht verstanden. Wie lange ist die Gebärmutterschleimhaut aufnahmefähig? Vielleicht kann uns der Doc hier helfen.

Liebe Grüße
Wolfsbabe


  Re: verunsichert vor kryo-transfer
no avatar
  Tingeltangeltina
schrieb am 14.01.2019 13:14
Liebe Lilina,

Erstmal: toll, dass es nach den ganzen Verzögerungen, jetzt endlich zu einem Transfer kommt!
Mit dem Einnistungsfenster kann ich auch nicht wirklich weiterhelfen, nur schreiben wie es bei mir war: Mein Eisprung im natürlichen Kryo-Blasto-Zyklus war am Sonntag und Transfer war dann Freitag Mittag. Aber da dein Ovu am Samstag richtig positiv war, denke ich laienhaft, dass da genug Spielraum auch nach vorne ist, ob nur 12 Std. früher oder später? Ich kann die Verunsicherung verstehen, aber versuche auf die Erfahrung der Klinik zu vertrauen!

Mit dem Progesteron kann ich dich aber total beruhigen. Das hab ich auch erst ab Transfer genommen. Du hattest ja einen eigenen Eisprung und damit auch einen Gelbkörper der selber Progesteron produziert. Wenn du also keine nachgewiesene starke Gelbkörperschwäche hast, bräuchstes Du eigentlich gar nicht zu nehmen, man nimmt es aber in der Kiwu einfach pro forma, weil es halt nicht schadet und eine evtl. doch zu niedrigen Spiegel vorbeugt.

Daumen sind gedrückt!

LG ...tina


  Re: verunsichert vor kryo-transfer
no avatar
  Lilina9
schrieb am 14.01.2019 15:32
hallo tina!

hoffe euch zwinker gehts gut

danke für deine antowort...ja das beruhigt mich schon mal etwas.
obwohl mein progesteronwert noch nie in der 2. zyklushälfte gemessen wurde...

lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019