Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Spermien zu Hause gewinnen: Schlechtere Qualität?neues Thema
   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaft
   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchte

  Gynokadin-Gel oder anderes Östradiol vaginal, Jemand Erfahrung?
no avatar
  claru80
schrieb am 07.01.2019 14:28
Liebe Expertinnen,

hat eine von euch schonmal das Gynokadin-Gel vaginal benutzt?
Ich habe nun mit den Hormonen für unseren künstlichen Kryo-Zyklus begonnen, und würde gerne (weil ein paar Studien sagen, dass soll helfen die Schleimhaut aufzubauen) E2 auch vaginal benutzten. Gynokadin-Gel bietet sich an, weil ich das billig bekommen kann.
Nun habe ich aber gelesen, dass auf der Packung steht, dass da Ethanol drin ist... brennt das dann nicht schrecklich, wenn man das vaginal nimmt?

Wie habt ihr sonst das E2 in die Nähe der Gebärmutterschleimhaut bekommen (d.h. vaginal)?

LG
Claru


  Re: Gynokadin-Gel oder anderes Östradiol vaginal, Jemand Erfahrung?
no avatar
  Kluntjemedroom
schrieb am 07.01.2019 16:15
ich kenne nur Oelkolp Creme, die ist extra für den Vaginalbereich. Gele enthalten immer Alkohol.


  Re: Gynokadin-Gel oder anderes Östradiol vaginal, Jemand Erfahrung?
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 07.01.2019 16:29
Hi Claru,
Oelkolp Creme enthält Estriol, Du brauchst aber Estradiol.
Das Gyno Gel ist auch nicht richtig für die vaginale Einnahme, das ist zum Auftragen auf die Haut (zB Oberarme). (Das ist aber durchaus eine gängige Praxis es auf die Haut aufzutragen zwecks Schleimhautaufbau).

Wenn Du etwas vaginal nimmst, dann müssen es Tabletten sein...zB das Estrifam (also das, was Du oral auch nimmst).
Du solltest nicht ohne es mit dem Arzt zu besprechen mehr Östrogen zuführen als besprochen. Ein zu hohes E2 senkt die Einnistungswahrscheinlichkeit. Außerdem hilft viel nicht immer viel. Auch der Forendoc hier und im anderen Forum sagen daß mehr als zB 8mg Östrogen oral nichts bringen. Außerdem: Du weißt ja noch gar nicht, wie Du reagieren wirst.

Was kann man bei zu niedrigem Endometrium machen?
Sh Theorieteil vom Doc: [www.wunschkinder.net]

LG ET


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.01.19 16:38 von Eibischteig.


  Re: Gynokadin-Gel oder anderes Östradiol vaginal, Jemand Erfahrung?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 08.01.2019 08:00
Liebe Claru,

am besten ist es in diesem Falle, wenn man z. B. Estrifam-Tabletten vaginal einführt. Das sollte man aber dem Arzt mitteilen, wenn er/sie Blut abnimmt, denn die Östrogenwerte sind dadurch um Einiges höher. Was allerdings nicht bedeutet, dass die Wirkung auch entsprechend höher ist.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: Gynokadin-Gel oder anderes Östradiol vaginal, Jemand Erfahrung?
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 08.01.2019 09:03
Siehst Du Claru...genau das was ich Dir auch geschrieben habe smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019