Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Duphaston 3x1 oral einnehmen statt Progesteron vaginal bei 1.IVF
no avatar
  Hanna1982
schrieb am 04.01.2019 14:31
Hallo, meine Ärztin ist im Urlaub. Der Arzt heute hat mir Duphaston verschrieben und ich soll ab Donnerstag 3x1 oral einnehmen (Mittwoch ist Punktion). Mich wundert es, weil ich bei den Inseminationen immer Progesteron vaginal nehmen musste. Ich frage mich was besser ist. Am Montag hab ich noch nen Termin bei meiner Ärztin aber vielleicht kann mir jemand schon erklären, was besser ist oder wo der Unterschied ist.


  Re: Duphaston 3x1 oral einnehmen statt Progesteron vaginal bei 1.IVF
no avatar
  Kluntjemedroom
schrieb am 04.01.2019 14:47
Ich hab die Tage gelesen, dass orale Einnahme für einen konstanteren Pegel im Blut sorgt, aber auch mehr Nebenwirkungen verursacht. Unterschiede im Ergebnis gibt es aber wohl nicht, wenn es um die Schwangerschaftsraten geht.


  Re: Duphaston 3x1 oral einnehmen statt Progesteron vaginal bei 1.IVF
no avatar
  claru80
schrieb am 04.01.2019 15:59
Hallo Hanna, schau mal, der Doc schrieb dazu:
"Eine große randomisierte Studie aus dem Jahr 20177) konnte zeigen, dass die Gabe von Dydrogesteron als Tablette (Duphaston) ebenso gut als Lutealphasenunterstützung wirkt wie Vaginalzäpfchen oder -gele, evtl. sogar besser.


Aus: Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange? von www.wunschkinder.net"

LG


  Re: Duphaston 3x1 oral einnehmen statt Progesteron vaginal bei 1.IVF
no avatar
  Hanna1982
schrieb am 04.01.2019 16:32
Danke schön für eure Antworten. Das klingt dann ja ganz gut. Es ist gerade alles ziemlich aufregend und belastend, weil ich so sehr hoffe, dass es klappt wie ihr alle euch das auch hofft. Es setzt mich etwas unter Druck, dass wir für eine weitere IVF sparen oder heiraten müssten also defenitiv eine Pause wäre. Aber vielleicht klappt es oder es bleibt etwas "zum Einfrieren" so dass es dann klappt


  Werbung
  Re: Duphaston 3x1 oral einnehmen statt Progesteron vaginal bei 1.IVF
no avatar
  claru80
schrieb am 04.01.2019 16:49
Hallo,
ja so ähnlich war das bei uns auch. Wir haben "nur" für die KiWu-Behandlungen gespart und letztendlich geheiratet, nachdem ich nicht mehr privat versichert war (bei meiner ersten Tochter hatte die PKV alles bezahlt). Aber es ist nicht weiter schlimm. Nun sind wir ab März zusammen in einer GKV die 75% üernimmt. Das macht es alles leichter und nimmt einem wenigsten ein bisschen von den Sorgen.

Ich drücke dir die Daumen!
LG
Claru


  Re: Duphaston 3x1 oral einnehmen statt Progesteron vaginal bei 1.IVF
no avatar
  Hanna1982
schrieb am 04.01.2019 17:00
Danke liebe Claru. Wir sind privat versichert und Beihilfe berechtigt und die Beihilfe hat halt die Voraussetzung verheiratet zu sein. Na ja mal abwarten. Ich hab gerade gelesen, dass du bei der ersten IVF 2012 schwanger wurdest, ich hoffe ich gehöre auch zu den Glücklichen. Ich wünsche dir auch viel Erfolg für das zweite Wunder.


  Re: Duphaston 3x1 oral einnehmen statt Progesteron vaginal bei 1.IVF
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 06.01.2019 22:20
Zitat
claru80
Hallo Hanna, schau mal, der Doc schrieb dazu:
"Eine große randomisierte Studie aus dem Jahr 20177) konnte zeigen, dass die Gabe von Dydrogesteron als Tablette (Duphaston) ebenso gut als Lutealphasenunterstützung wirkt wie Vaginalzäpfchen oder -gele, evtl. sogar besser.


Aus: Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange? von www.wunschkinder.net"

LG

Hach, es liest jemand, was ich schreibe zwinker

Danke, so brauchte ich es jetzt nicht selbst herauszusuchen. Das mit dem Duphaston machen nicht alle Kliniken, aber viele haben es im letzten Jahr umgestellt.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Duphaston 3x1 oral einnehmen statt Progesteron vaginal bei 1.IVF
no avatar
  Voegelchen_
schrieb am 07.01.2019 09:43
Liebe Alle,

ich habe Duphaston einige Zyklen lang eingenommen, alles prima - bis dann irgendwann mein Magen dagegen rebelliert hat. Mir wurde STÄNDIG übel davon, es kam Magensaft hoch und überhaupt - ich bin dann wieder umgeschwenkt.

VLG Vögelchen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019