Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaftneues Thema
   Embryotransfer: Wenn der Embryo nicht bleiben möchte
   PCO-Syndrom: Letrozol statt Clomifen?

  Viagra (sildenafil)
no avatar
  Sportmario78
schrieb am 04.01.2019 08:43
Hallo in die Runde! winkewinke

Ich (m) hätte eine Frage, da ich seit kürzlich Viagra nehme, weil es unser Sexualleben verbessert.
Kürzlich beginnen wir mit der Familienplanung (meine Partnerin hat auch die Verhütung abgesetzt).

Meine Verunsicherung ist, es gibt im Internet auch Berichte zu lesen, dass Viagra (mit Wirkstoff "Sildenafil") anscheinend die Qualität der Spermien verschlechtert. Insbesondere ist der Kopf bzw. Schutzhülle der Spermien dünner und kann somit schwerer oder gar nicht in die Eizelle eindringen.

Gibt es hier vielleicht Personen, die sich mit dieser Thematik auskennen oder mehr Infos haben?
Gibt es Frauen, die durch Einnahme von Viagra des Mannes schwanger wurden?

LG


  Re: Viagra (sildenafil)
no avatar
  Miss-Kitty
Status:
schrieb am 04.01.2019 08:53
Hallo, leider kann ich dir deine Frage nicht beantworten, weil ich mir gerade selber die Frage stelle. Mein Mann möchte es auch mal mit Viagra probieren (auf meinen Wunsch hin), da durch die vielen Jahre der Kinderlosigkeit und Kinderwunschbehandlung, mittlerweile im Bett so gut wie gar nichts mehr geht auch wenn er es gern wöllte, es tut sich fast nichts mehr. Mache mir da auch so meine Gedanken ob das nicht doch seine Spermien noch mehr angreift. Hoffe es kann hier jemand darauf antworten. Viel Glück dir und deiner Frau.


  Re: Viagra (sildenafil)
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 06.01.2019 22:31
Hallo,

aussagekräftige Studien zur Anwendung von Sildenafil bei Kinderwun sch gibt es nicht oder zumindest nur wenige. Sie haben recht, einige berichten (im Tierversuch) über eine schlechtere Befruchtungsrate, aber es gibt auch viele, die keine negativen Auswirkungen feststellen konnten. Mit anderen Worten: Bezogen auf die aktuelle Studienlage lässt sich die Frage nicht eindeutig beantworten.

Ich würde es zunächst einmal damit probieren, wenn Sie es für Sie wichtig ist. Sollte dann in diesem Jahr keine Schwangerschaft eintreten, dann kann man ja immer noch mal schauen, ob man es weglässt.

In meiner Praxis sind viele (auch junge) Männer, die solche Substanzen benötigen und es sind dabei dann auch schon Schwangerschaften entstanden. Allerdings ist das nun auch keine Studie sondern ein Erfahrungsbericht.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019