Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Frage zu einem Artikel
no avatar
  Lavendelzweig
Status:
schrieb am 22.12.2018 22:10
Hi,

Ich habe einige Fragen zu diesem Artikel [www.wunschkinder.net]

Hier wird ja auch die Studienlage bzgl hcg Substitution eingegangen (wenn ich es richtig verstanden habe).

Ist damit das "Nachspritzen" gemeint? Also eine weitere hcg Gabe nach der Auslösespritze? Wenn ja, welche Mengen sind denn da sinnvoll?

Danke!


  Re: Frage zu einem Artikel
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 23.12.2018 18:15
Gelbkörperhormon ist Progesteron, nicht HCG. Üblich sind z. B. 1 Prolutex Spritze pro Tag (25 mg), oder 1 Crinone pro Tag (90 mg) oder Progesteronkapseln wie Utrogest luteal is zu 600 mg pro Tag.

Wenn du die "Einnistungsspritzen" mit HCG meinst, wird hier häufig Brevactid 1500 IE verwendet. Aber auch Decapeptyl (ohne HCG) ist möglich für diesen Zweck zu verwenden. Was, wie oft und wie viel gespritzt werden soll hängt von vielen Faktoren ab, z. B. wie viele Follikel punktiert wurden, ob ein OHSS droht und nicht zuletzt von der Vorliebe des Arztes.

Ich glaube hier gab es vor nicht all zu langer Zeit einen Artikel über den Nutzen der Einnistungsspritze.

Liebe Grüße
Juna


  Re: Frage zu einem Artikel
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 23.12.2018 18:53
Liebe LZ,

genau, es wird dabei auch das Nachspritzen mit hCG genannt. Wie auch schon gesagt, handelt es sich dabei nicht um eine Substitution, sondern es wird die eigene Gelbkörperhormonproduktion angeregt. Einnistungsspritze wird es oft genannt (das kann aber auch ein GnRH-Analogon sein) oder eben "Nachspritzen".

Üblich sind 5.000 IE, wenn kein Risiko für ein Überstimulationssyndrom besteht, 1.500 IE, wenn nur ein geringes Risiko für eine OHSS besteht und am besten gar nicht, wenn Sie mehr als 10-12 Follikel hatten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Frage zu einem Artikel
no avatar
  noemi-
Status:
schrieb am 27.12.2018 12:10
Empfehlen Sie HCG Spülungen und HCG spritzen ich nach künstlichen Kryo Transfers?


  Werbung
  Re: Frage zu einem Artikel
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 27.12.2018 20:39
HCG Spülungen sind noch etwas Anderes. Als Progesteronunterstützung funktionieren nur Spritzen

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019