Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  schlechte Stimulation und starker AMH Abfall
no avatar
  Sunny998
schrieb am 21.12.2018 09:18
Hallo ihr Lieben,
ich bräuchte mal Rat zu zwei verschiedenen Themen. Ich bin 32 und hatte im Juni und August jeweils eine ICSI. Die letzte ICSI wurde letzte Woche abgebrochen, weil im Gegensatz zu den beiden ersten Versuchen kein außergewöhnliches Follikelwachstum stattfand (bei den ersten Versuchen hatte ich ca. 15 Follikel). Es wurde aber auch zum ersten Mal mit Pergoveris stimuliert (sonst Gonal F). Erste Frage: Könnte es tatsächlich am anderen Medikament gelegen haben? Oder war es einfach ein schlechter Zyklus?

Jedenfalls hat daraufhin mein Arzt nochmal den AMH-Wert bestimmen lassen. Ergebnis: Im Februar war der Wert bei 2,1 ng/ml und jetzt ist er bei 1,48 ng/ml (selbes Labor). Ist das nicht ein drastischer Abfall? Ich weiß, dass die Aussagekraft des AMH-Wertes nur begrenzt ist, aber der starke Abfall beunruhigt mich schon. Könnte es auch eine normale Schwankung sein, und die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen? Zur Vorbereitung auf die ICSI habe ich die Pille gekommen, wohingegen ich im Februar schon seit über einem Jahr nicht mehr die Pille genommen hatte. Könnte das auch eine Rolle spielen?

Über Antworten würde ich mich sehr freuen!


  Re: schlechte Stimulation und starker AMH Abfall
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 21.12.2018 10:56
Hi Sunny,

zum AMH: also ich finde eine Differenz beim AMH (der übrigens eher schwankend ist, auch mal mehr werden kann) von 0,6 nicht besonders viel. Was sagen denn deine anderen Hormonwerte (FSH, LH etc)?

zum letzten Versuch: ja es kann am Pergoveris gelegen haben. Auch könnte die Downregulierung durch die Pille die Ursache sein. Hast du denn die Hormonwerte in den unterschiedl. Zyklen verglichen? Haben die Kiwu-Ärzte etwas gesagt warum es diesmal so anders lief?

Wenn die Pille wegen des gleichmäßigeren Follikel-Wachstum gegeben wurde, könnte man stattdessen auch nach dem Eisprung im Vorzyklus mit Östrogengabe arbeiten z.B.

Vom oberflächlichen Blick her scheinst du aber mit dem normalen Antagonistenprotokoll (ohne Pille im Vorzyklus) besser zu fahren.

Alles Gute!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.18 10:58 von IchDuErSieEs.


  Re: schlechte Stimulation und starker AMH Abfall
no avatar
  Sunny998
schrieb am 21.12.2018 12:02
Danke für die Antwort!

Das ist keine große Schwankung in so kurzer Zeit? Leider kenne ich die exakten Werte der anderen Hormone nicht. Aber mein Arzt ist noch recht entspannt und sagt es sei nicht kritisch. Aber man macht sich natürlich trotzdem Gedanken...

Die Hormonwerte waren bei den ersten beiden Versuchen auf die Kommastelle identisch, wohingegen es beim letzten Versuch nur noch ein Drittel so hoch war. Daraufhin hat mein Arzt dann abgebrochen. Er sagt es könnte einfach ein schlechter Zyklus gewesen sein oder aus irgendeinem Grund ist für mich Pergoveris nicht so gut wie Gonal F. Aus dem Grunde werde wir wieder dazu zurückkehren. Die Pille habe ich in allen Versuchen im Vorfeld genommen. Ich hatte nur gelesen, dass sie das AMH auch um ein Drittel reduzierten kann und dachte das könnte evtl. den Abfall erklären.


  Re: schlechte Stimulation und starker AMH Abfall
no avatar
  IchDuErSieEs
schrieb am 21.12.2018 13:04
Hi,
ich weiß dass der AMH tlw "sehr" schwankt auch z.b. bei Nicht-Kiwulerinnen. Zudem finde ich 0,6 wirklich nicht viel. Und wenn die anderen Hormone wie FSH, LH normal sind würde ich dem AMH gar nicht so große Bedeutung beimessen, wie dein Kiwu-Arzt ja auch meint.

Das mit der Pille und Beeinflussung von Hormonen in einem Kiwu-Zyklus kannst du ja noch einmal deinen Kiwu-Arzt fragen. Oder der Doc hier geht noch mal drauf ein. In wie weit eine 1monatige Pilleneinnahme vor einem Kiwu-Zyklus (den du ja eh mit externen Hormonen steuerst) da Einfluss nimmt weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Ja dann scheinst du das zusätzliche LH im Pergoveris nicht gut anzunehmen wenn die Hormonwerte (vor Stimustart? oder während?) schlechter waren.

Alles Gute dir weiterhin! smile


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.18 13:07 von IchDuErSieEs.


  Werbung
  Re: schlechte Stimulation und starker AMH Abfall
no avatar
  Sunny998
schrieb am 22.12.2018 08:53
Hi,

danke für deine Antwort! Das beruhigt mich schon etwas. Die Hormone waren während der Stimulation schlechter im Vergleich zu den ersten beiden Versuchen. Danke dir und LG!


  Re: schlechte Stimulation und starker AMH Abfall
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 23.12.2018 19:14
Liebe Sunny,

ich kann nur bestätigen, dass diese AMH-Schwankungen nicht unbedingt etwas zu bedeuten haben. Natürlich sind 0,6 manchmal ganz erheblich, wenn der Ausgangsbefuind bei 0,8 liegt z. B. Der Wert kann übrigens auch durch die Pille sinken, auch dann natürlich nur vorübergehend.

Der Unterschied zwischen Pergoveris und Gonal ist recht unerheblich und erklärt zumindest nicht wirklich die andere Reaktion in diesem Zyklus. Wie Sie schon selbst schrieben: Entweder "einfach ein schlechter Zyklus" oder die Pille im Vorfeld.

Mit entsprechenden Anpassungen - basierend aus den Erfahrungen der letzten Zyklen - mache ich mir aber keine so großen Sorgen, dass es auch wieder besser funktionieren wird.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: schlechte Stimulation und starker AMH Abfall
no avatar
  Sunny998
schrieb am 23.12.2018 22:06
Danke für die Antwort - das beruhigt mich schon sehr! Die Pille habe ich allerdings immer im Vorfeld genommen...also das kann dann auch nicht die schlechte Reaktion erklären, oder? Wahrscheinlich war es wirklich einfach ein schlechter Zyklus.

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019