Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVFneues Thema
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?
   IVF: Muss man nach dem Transfer liegen bleiben?

  Tf+9 Blutungen seit 3 Tagen
no avatar
  Schachbrettblume1981
schrieb am 19.12.2018 14:30
Hallo Ihr Lieben,
bisher war ich nur stille Leserin, aber heute bin ich so fertig, dass ich mir mal meinem Kummer von der Seele schreiben muss. Ich habe meine 2. IVF hinter mir. Bei der Ersten wurde ich dolle krank. Der HCG hat sich letztlich nicht erhöht. Nun hätte ich rein rechnerisch am 23.12. Bluttest, hätte aber erst nach den Feiertagen testen können. Aber seit TF+6 habe ich Blutungen. Mittlerweile sind die Blutungen weg. Der BT wurde nun auf Freitag, den 21.12. vorverlegt. Ich habe kaum noch Hoffnung und bin am Boden zerstört. So schlimm, dass ich seit heute nicht mehr arbeitsfähig bin und mich meine Teamleiterin nach Hause geschickt hat. Alle Freundinnen mit denen ich über meinen Kummer sprach tun meine Angst und Trauer mit "klugen" Sprüchen ab, die mich nicht im geringsten trösten können.
LG Schachbrettblume


  Re: Tf+9 Blutungen seit 3 Tagen
no avatar
  Voegelchen_
schrieb am 20.12.2018 10:57
Hallo liebe Schachbrettblume,

das tut mir leid, dass Du Dich so schlecht fühlst. Und jetzt musst Du immer noch bis morgen durchhalten. Das ist echt hart.
Es ist sehr schwer, für Dich die "richtigen" Worte zu finden und nicht ebenfalls ins wohlmeinende Fettnäpfchen zu treten. Es ist ja so individuell, was man in dieser Situation braucht. Aber vielleicht kannst Du Dir ja bewusst machen, dass es das einzige Ziel Deiner Freundinnen war, Dich zu trösten! Auch, wenn's daneben gegangen ist knuddel

Was mir persönlich immer hilft: Ein Notfallplan für "nach dem Negativ". Also bewusst vorher Pläne machen, rauskommen aus den eigenen vier Wänden, shoppen Ich wars nicht etc.
Es ist ja nun mal so, dass es etwas wahrscheinlicher ist, ein Negativ zu erhalten als ein Positiv. Insofern sind unsere Ängste, der Vor-Frust und die Verzweiflung eben auch berechtigt. Da beißt die Maus einfach keinen Faden ab. Dass Du aber im ersten Zyklus schon mal eine Einnistung hattest, ist absolut positiv und gibt Dir hoffentlich Kraft.

Zu den Blutungen kann ich nichts Qualifiziertes sagen. In meinen Unterlagen nach Transfer steht aber immer: Blutungen können vorkommen und Medikamente sind weiterzunehmen. Drücke Dir herzlich die Daumen für diesen Versuch!

Alles Gute!
Vögelchen


  Re: Tf+9 Blutungen seit 3 Tagen
no avatar
  Sternchenmama12
Status:
schrieb am 21.12.2018 00:16
Hallo Schachbrettblume,

ich kann Deine Enttäuschung verstehen. Man wünscht sich so sehr ein Kind, hat schon Vorstellungen und Pläne... und dann wieder nichts... Ich habe mich damals mit folgendem Bild über Wasser gehalten: Da ja auch im natürlichen Zyklus die Chancen auf eine Schwangerschaft höchstens bei 25% liegen, bei meinem Alter damals (39) bei 15-20%, habe ich mir gedacht, dass wir mindestens 5 mal versuchen müssen, um vielleicht einmal Glück zu haben. Ich habe das dann übertragen auf einen Würfel (6 Seiten, die 6 ist das Baby), und habe gewürfelt... immer wenn mir danach war. Resultat: gemittelt habe ich 5 x würfeln müssen, um einmal eine 6 zu würfeln. Da habe ich entschieden, bis zum 5. Versuch noch nicht einmal zu hoffen. Die ersten 4 Versuche einfach "abzuarbeiten". Bei uns war das auch einfach, hatten wir doch 10 Embryos aus der Stimulation. Ergebnis: der erste Versuch (Frischtransfer von 2 Embryos) war negativ, obwohl ich ein gutes Gefühl hatte, der zweite Versuch (Kryo 2 Embryos) positiv mit Geburt einer Tochter. Jetzt haben wir den Geschwisterversuch gestartet, eine SET-Kryo, zwar Einnistung, aber FG in der 5. SSW. Jetzt sind noch 5 übrig, aber danach ist Schluss... Ich versuche mich gerade schonmal auf einen negativen Ausgang einzustellen, damit es mir nicht den Boden unter den Füssen wegreisst. Aufgrund meines jetzigen Alters (43) haben wir nur noch 6% Chance pro Versuch, und da sieht es dann schon anders aus mit dem Würfeln...
Ich weiss ja nicht, wie viele Embryonen Ihr übrig habt, und wie oft Ihr noch probieren wollt/könnt, aber vielleicht hilft Dir diese Sichtweise mit dem Würfel?

Ich drücke Dich ganz feste und hoffe, dass es doch noch ein Weihnachtswunder für Dich gibt morgen... Sag auf jeden Fall bescheid, was der BT ergeben hat.

LG,
Sternchenmama


  Re: Tf+9 Blutungen seit 3 Tagen
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 21.12.2018 15:29
Liebe Sternchenmama,

Deine Berechnung wenn 20% dann 5 Versuche (20+20+20+20+20 ist 100 meinst Du wohl) ist leider statistisch falsch.
Der Doc hat das mal in den News erklärt...ich verlinke hier.... [www.wunschkinder.net]

Da erklärt er, wie man eine kumulierte Schwangerschaftsrate berechnet.

Ich erkläre auch nochmals...wenn es zB 20 % wären, werden beim ersten Versuch 20 Frauen schwanger, 80 werden es nicht.
Von den 80 noch übrigen werden im 2. Versuch 16 schwanger, 64 immer noch nicht.
Von den verbliebenen 64...usw....

Wenn ich das für 4 Versuche durchrechne, sind dann 59 von hundert Frauen schwanger. Du hättest also eine kumulative Schwangerschaftsrate von 59%.

Wobei das auch nicht ganz so korrekt ist, weil man spätestens nach 3-4 Frischversuchen einen niedrigeren Prozentsatz anwenden muß.

Zusammenfassend: Eine Wahrscheinlichkeit von zB 20% heißt nicht jeder 5. Versuch klappt, sondern Du hast jeden Versuch eine Wahrscheinlichkeit von 20%, daß es klappt (aber wie oben beschrieben, nach 3-4 Frischversuchen muß man dann mit einem niedrigeren Prozentsatz weiterrechnen).

Wollte das nur mathematisch richtigstellen zwinker

LG ET


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.18 15:37 von Eibischteig.


  Werbung
  Re: Tf+9 Blutungen seit 3 Tagen
no avatar
  Lilina9
schrieb am 21.12.2018 20:35
liebe schachbrettmuster

warst du mittlerweile beim test?
hoffe natürlich, dass er positiv ist!
ich kann dich so gut verstehen, hoffnung und enttäuschung, freude u angst liegen so nah zuammen....
und falls der test wirklich negativ sein sollte, braucht man seine zeit um zu trauern und den kopf in den sand zu stecken.
und ich glaube, dass es in dieser zeit so gut wie gar nichts gibt, was einem trösten bzw aufbauen kann.
und wenn diese zeit vorbei ist wünsche ich dir, dass du bald neuen mut sammeln kannst zum weitermachen und kraft hast, sachen zu tun, die dir gut tun!

und was die statsik betrifft... klar, ist es wichtig zu wissen, wieviel prozent man in etwas pro versuch hat....
und es hat mich auch getröstet, dass ich mir gesagt habe, es war erst der 1. transfer und andere haben auch soundsoviele versuche gebraucht und am ende haben sie es geschafft!
aber nach dem wir bei unserem 1. versuch ne nullbefruchtung hatten, pfeif ich auf %te! zwinker

alles liebe!!!
und was acuh immer kommt....frohe weihnachten!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019