Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Kinderwunsch: Aber alle sagen, man müsse sich nur entspannen.neues Thema
   Spermien zu Hause gewinnen: Schlechtere Qualität?
   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaft

  Kinderwunsch- Krebs- Frage?!
no avatar
  flummi-nicci
Status:
schrieb am 10.12.2018 17:53
Hallo zusammen,
Ich hab da mal eine Frage. kurz zu mir: ich habe 2 gesunde Kinder an der Hand, 2 fest im Herzen. Alle natürlich entstanden. Ich war einige Zeit im Zyklus Forum unterwegs , wir möchten gerne noch ein 3 Kind. Es hat sich absolut gar nichts getan. Jetzt zum eigentlichen Thema: bei meinem Mann wurde Hodenkrebs festgestellt vor 5 Wochen. Was veemurlich der Grund sein könnte. Der Arzt hat gesagt wir können kryo konservieren lassen wenn noch der Wunsch besteht. Allerdings ging alles so schnell und diese Diagnose hat uns so umgehauen, das es erstmal zweitrangig wurde. Eine Woche nach der Diagnose lag mein Mann auf dem OP Tisch und ein Hoden inklusive nebenhode und samenstrang wurden entfernt.
Eine Chemo sei nicht notwendig ebenso wenig die Bestrahlung.

Hat da jemand etwas ähnliches erfahren und kann mir da Erfahrungsberichte geben ?
Ich denke es ist schon noch auf normalen Wege möglich. Also hoffe ich.
Ich weiß nicht in wie weit der gesunde Hoden dadurch gelitten hat oder ob überhaupt. Und wie es mit der Samenproduktion jetzt aussieht. Ab wann wir wieder üben können bzw ab wann hoffen ?

Grüssle
Nicci


  Re: Kinderwunsch- Krebs- Frage?!
avatar  Floja
Status:
schrieb am 10.12.2018 20:05
Hallo Nicci,

Ich kann dir dazu nicht soviel sagen, aber mein Cousin hatte in sehr jungen Jahren mit Anfang 20 auch Hodenkrebs und wie bei deinem Mann ist ihm auf einer Seite alles komplett entfernt worden. Seine Frau und er haben nicht all zu lange Zeit danach dennoch ihren ersten und später ihren zweiten Sohn bekommen. Völlig problemlos.

Auch wenn es jetzt vielleicht gut aussieht bei euch und es abgeheilt ist, dann würde ich vielleicht zur Sicherheit trotzdem über Kryo nachdenken. Nur für den Fall der Fälle, man weiß ja nie was die Zukunft bringt.

Ich drücke euch die Daumen.

Liebe Grüße


  Re: Kinderwunsch- Krebs- Frage?!
no avatar
  Ich_bins_kurz
schrieb am 10.12.2018 21:25
Kenne drei Männer mit Hodenkrebs.
Alle haben danach noch unproblematisch auf natürlichem Weg Kinder gezeugt.
Zwei davon einhodig - beim dritten weiß ich es nicht (also wieviele Hoden er noch hat).

Ich denke, dass die Bestrahlung das Problem ist.
Aber mein Cousin hat selbst nach Bestrahlung noch ein drittes (anfangs sogar nicht intendiertes) Kind gezeugt.

Gruß Babette


  Re: Kinderwunsch- Krebs- Frage?!
avatar  Luzie***
Status:
schrieb am 11.12.2018 05:42
Hallo,

wenn noch ein Hoden da ist, dann ist auch die (theoretische) Möglichkeit auf eine Spontanschwamgerschaft gegeben, insbesondere wenn keine Chemo notwendig ist.
Allerdings würde ich ggf. ein Spermiogramm machen lassen, dann wisst ihr, ob das möglicherweise überhaupt der Grund für das Ausbleiben der Schwangerschaft ist.
Gibt ja schließlich noch andere Gründe und die liegen nicht ausschließlich am Mann.

Alles Gute,
Luzie

P.S. Eine Betrahlung dürfte die Fruchtbarkeit übrigens hier nicht signifikant vermindern, da nicht der verbliebene Hoden, sondern der retroperitoneale Lymphabflluss bestrahlt wird. Allerdings dürfte in diesen Fällen meist auch radikaler operiert (beide Hoden entfernt) worden sein, so dass das eher zweitrangig ist.


  Werbung
  Re: Kinderwunsch- Krebs- Frage?!
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 11.12.2018 09:28
Ja, ich kann von einer guten Freundin berichten. Ihre Kinder sind inzwischen Jugendliche.
Erstes Kind entstand vor der Krebsdiagnose im 8. oder 9. ÜZ GVnP. Dann Krebsdiagnose, Entfernung eines Hoden mit NH und Samenstrang. Sie wollte noch ihre Magisterarbeit vor dem 2. Kind schreiben, aufgrund der Angst, dass es nun aber nicht mehr oder nicht mehr so leicht klappt, legten sie sofort los. Im 2. ÜZ wurde sie wieder schwanger. Die Magisterarbeit wurde verschoben.
Alles Gute euch!


  Re: Kinderwunsch- Krebs- Frage?!
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 11.12.2018 12:04
Hallo,

ich habe dazu keine Statistiken, aber zumindest schon so einige Fälle gehabt, bei denen (ohne Chemo und Bestrahlung) die Spermienproduktion einige Zeit nach der OP wieder so war wie zuvor. Zum Teil also bis hin zu normalen Spermien.

Leider wird man nicht umhinkommen, das noch einmal mit einem Spermiogramm zu klären.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Kinderwunsch- Krebs- Frage?!
no avatar
  Sternchen-90
Status:
schrieb am 12.12.2018 10:55
Hallo,

also einem Bekannten wurde auch eine komplette Seite entfernt inkl. Chemo und er hat zwei Kinder normal gezeugt ohne irgendwelche Untersuchungen vorher ☺

LG


  Re: Kinderwunsch- Krebs- Frage?!
no avatar
  flummi-nicci
Status:
schrieb am 12.12.2018 22:02
Ich danke euch für die antworten smile

Es ist schön zu Lesen, dass man nicht zwingend die Hoffnung aufgeben muss.

Grüße




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019