Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
no avatar
  noemi-
Status:
schrieb am 25.11.2018 15:55
Hallo zusammen,

Ich hatte bisher drei negative Tranfers und nun wurden bei einer Gebärmutterbiopsie stark erhöhte Killerzellen festgestellt. Ich habe nun eine Überweisung zu Dr. Pfeiffer bekommen, der ja bekanntlich omegaven empfiehlt, was mich jedoch verunsichert ist, dass sonst alle anderen Ärzte Intralipid empfehlen.

Wer hat gute Erfahrungen mit Omegaven gemacht? Ist die Wirkung vielleicht ähnlich,so dass es egal ist, welche Infusion man bekommt?

Wie sind eure Erfahrung mit Dr. Pfeiffer und wer ist bei ihm in Behandlung?

Liebe Grüße


  Re: Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 25.11.2018 15:58
Die ganzen Therapieansätze der uNK Problematik sind in Ihrer Wirksamkeit nicht wirklich belegt. Auch scheint es so zu sein, daß die uNK kein so relevanter Parameter sind, als man dachte.

Hier ein Artikel vom Doc dazu:

[www.wunschkinder.net]


  Re: Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
no avatar
  noemi-
Status:
schrieb am 25.11.2018 19:33
Du meinst, dass es evtl. gar nicht die Einnistung verhindert?


  Re: Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
no avatar
  Eibischteig
schrieb am 25.11.2018 19:37
[www.wunschkinder.net]

Hier kannst Du viel dazu nachlesen!


  Werbung
  Re: Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 25.11.2018 19:57
Liebe Noemi,

es ist leider wirklich sol, dass die Therapien nicht wirklich etabliert sind oder gar deren Wirksamkeit nachgewiesen wurde. Das zeigt sich auch in der vergleichsweisen Beliebigkeit der Therapien. Von Prednisolon über Immunglobuline und Intralipid ist alles dabei.

Die Links dazu haben Sie ja bereits bekommen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
no avatar
  noemi-
Status:
schrieb am 25.11.2018 22:00
Ist es denn erwiesen, dass stark erhöhte Killerzellen in der Gebärmutter eine Einnistung verhindern können? Wie sind da Ihre Erfahrungen?


  Re: Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 26.11.2018 07:18
Liebe noemi,

es gibt leider keine offiziellen Studien zu den Medikamenten, es scheint aber vielleicht bald eine Statistik zu geben. Ich bin eine der Frauen, die auch niemals eine Einnistung in der Gebärmutter hatte und dann die erhöhten Killerzellen in der Gebärmutterschleimhaut festgestellt wurden. Was anderes wurde bei mir nie gefunden. Ich habe im letzten Versuch Intralipid bekommen und habe nun seit August einen gesunden Sohn. Meine erste und einzige Schwangerschaft. Vielleicht war es nur Zufall, aber so ist es gelaufen. Das Placenta-Labor Jena verschickt momentan Fragebögen an die Frauen, die vor einem Jahr die Biopsie hatten. Darum vermute ich, dass es eine Statistik geben wird.
Ich kenne Omegaven noch als Ersatz für Intralipid, allerdings von meiner Arbeit als Krankenschwester in einem anderen Zusammenhang.

Ganz liebe Grüße bm winken


  Re: Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 26.11.2018 07:30
Zitat
blackmoon
Das Placenta-Labor Jena verschickt momentan Fragebögen an die Frauen, die vor einem Jahr die Biopsie hatten. Darum vermute ich, dass es eine Statistik geben wird.

Spannend, denn es ist ja nicht so, dass wir uns nicht alle eine sinnvolle Therapieoption wünschen würden.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Erhöhte Killerzellen Gebärmutter: Omegaven ider Intralipid?
no avatar
  blackmoon
Status:
schrieb am 26.11.2018 07:50
Das stimmt. Ich bin natürlich ein Paradebeispiel, leider gibt es im Forum auch genug Mädels, bei denen Intralipid nicht die Lösung war. Allerdings wird es in manchen Kliniken ja auch einfach auf Verdacht gegeben, was aber ja in der Statistik aus Jena nicht auftauchen wird. Ich hoffe, irgendwie mitzubekommen, wie die Statistik am Ende aussieht. In meiner Klinik war ich wohl die 4. Frau in Folge, bei der diese Konstellation funktioniert hat.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019