Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?

  Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 20.11.2018 16:08
Lieber Doc Breitbach und liebe Foristen,

ich hatte nach Kryotransfer einer hatching Blasto einen hcg Wert, der sich erst regelrecht bis ca 629 verdoppelte (wenngleich der Startwert niedrig war) und dann aber nur mehr bis ca 930 stieg. GMS war hoch aufgebaut bei 14mm. Wir haben geglaubt im Uterus eine kleine Fruchthöhle zu sehen, natürlich leer. Maximalwert hcg: 938

09.11. Mifegyne
11.11. Cytotec und Blutungen
13.11. 325
16.11. 148
19.11. 133
20.11. (heute) 146
(natürlich immer das selbe Labor)

Im Labor meinte man, es kann eine normale Schwankungsbreite sein, die geht bis 10 Prozent, aber so sicher war man sich dort auch nicht.

Soll ich jetzt jeden Tag kontrollieren lassen? Bin ein nervliches Wrack! Könnte es ektopisch sein? Oder Krebs? Wie wären die Werte bei Gebärmutterkrebs oder Eierstockkrebs oder Uterussarkom? Normalerweise war mein hcg bisher immer im Bereich 0, irgendwas wenn ich nicht schwanger war.
Niemand fühlt sich richtig für mich zuständig. Meine Kinderwunschklinik hat mich an meinen Gyn verwiesen. Der ist aber erst Mitte Dez wieder da. Die Vertretung meinte heute beim Ultraschall...es schaut alles gut aus.
Ich bin aber so dermaßen verunsichert...wenn es ektopisch wäre dann MTX? Das würde 3 Monate Pause bedeutet?
Bitte um Infos und Erfahrungen...bin sehr dankbar!!

Danke im voraus und LG
Eibischteig


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.11.18 21:43 von Eibischteig.


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 21.11.2018 13:00
Hat denn niemand eine Ahnung? ;-(


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   -Firefly-
schrieb am 21.11.2018 13:44
Liebe Eibischteig,

ich hatte nach meiner ersten FG 2016 leider einen ähnlichen Verlauf, wollte dir auf dein erstes Posting nicht antworten, weil es so frustrierend war. Nach Ausschabung zog es sich dennoch 2 Monate, bis mein hcg bei 0 war. Ich sollte wöchentlich zur Kontrolle und es war ätzend da ständig zwischen all den Schwangeren zu sitzen. Einmal meinte eine Arzthelferin am Telefon: tut mir leid Frau x, der hcg ist leider gefallen Arschtritt mein wert ist mal stagniert, dann leicht angestiegen, wieder gesunken. Meine Ärztin war aber entspannt und meinte, das ist halt manchmal so...
Du brauchst leider Geduld traurig

Alles gute,
Firefly


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Kluntjemedroom
schrieb am 21.11.2018 13:44
Du Arme. Manchmal foltert die Natur. Es tut mir leid. So viel Hoffnung, die erst in Trauer und dann Angst umschlägt. Es ist sicher nicht Krebs. Und eine Eileiterschwangerschaft theoretisch immer möglich, aber sehr sehr selten. Den Wert würde ich morgen oder Freitag noch mal bestimmen lassen. Sonst wird das Wochenende ja eine Qual. Bei mir wurde nur bei der ersten Fehlgeburt HCG bestimmt, der Wert sank sehr langsam trotz Ausschabung und war erst nach fast drei Wochen nach einer erneuten Blutung bei Null. Alles Gute!


  Werbung
  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 21.11.2018 15:07
Danke schön! Ich schreibe selten hier, bin eigentlich Mod bei klein-putz (dort wollte ich es aber nicht breittreten die Geschichte) Finde es toll wieviel fachliche Hilfe und auch Empathie man hier bekommt! Das tut gut!

@ Firefly: oh mann da hast Du ja auch viel Mist durch! Wirklich, bei Dir ist der Wert auch mal wieder leicht gestiegen? Das beruhigt mich sehr! Ich finde es auch toll, daß Deine Gyn Dich da so unterstützt hat. Wie hat sie Dir das leichte Ansteigen zwischendrin erklärt? Für mich fühlt sich leider niemand zuständig. Meine Gyn ist nicht da, die Vertretung ok, aber ja ... halt die Vertretung. Meine IVF Klinik hilft mir gar nicht. O-Ton der Assistentin: Wir sind eine Fruchtbarkeitsklinik um ev entstehende Komplikationen muß sich der Gyn kümmern...Wir sind echt sehr zufrieden, aber das hat schon gesessen. Und die Klinik die mir Mifegyne und Cytotec gegeben hat ist halt ein Spital dh auch keine Betreuung. Deshalb gehe ich immer in Eigenregie hcg bestimmen. Wenn Du sagst, Du warst wöchentlich zur hcg Kontrolle, dann war es ev ein Fehler von mir innerhalb von 24h 2x messen zu lassen?

@ Kluntjemedroom. Danke auch Dir! Dann bin ich schon mal beruhigt, wenn es nicht Krebs ist. Bin sonst eigentlich sehr stark und halte viel aus aber mein armes geplagtes Hirn denkt halt in alle Richtungen und eben auch an Krebs und war wäre wenn ich dann Eierstöcke und oder Uterus verliere...Gut zu wissen, daß bei Dir das hcg auch nur langsam gesunken ist. Bei mir ist es damals nach der Ausschabung schnell gesunken, aber vermutlich ist es auch bei jeder Schwangerschaft anders...War Deine KLinik besorgt weil es so langsam gesunken ist?

LG Eibischteig


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.11.18 15:13 von Eibischteig.


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   -Firefly-
schrieb am 21.11.2018 15:28
Ich würde dir wirklich raten, mindestens eine Woche zwischen den hcg-Kontrollen abzuwarten, sonst wirst du ja verrückt. Und leider ist mein wert auch immer anders gesunken, als ich es ausgerechnet habe, der hat sich wie gesagt manchmal auch innerhalb einer Woche überhaupt nicht verändert und ist 2-3 mal leicht gestiegen wieder. Wahrscheinlich waren noch kleine Reste der Schwangerschaft in der Gebärmutter. Nach ca 8 Wochen kam dann nochmal eine Blutung und dann war der Wert 0.
Mit der Blutung bin ich dann auch direkt in den nächsten Kryo-Zyklus gestartet und ich bin auch direkt mit beiden transferierten Embryonen schwanger geworden. Das es nicht geklappt hat, hatte andere Gründe.


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 21.11.2018 18:21
Hallo,

ich denke auch, dass es seit dem 16.11. vermutlich bein Plateau ist, sich also nicht viel ändert. Das ist zwar auch keine wirklich gute Nachricht, wenn man sich einen weiteren Abfall der Werte wünscht, aber zumindest sehe ich das auch nicht unbedingt als Anstieg.

So lange man nicht sicher ist, wo die Schwangerschaft war (und man hat sie ja offenbar nicht gesehen, kann es natürlich auch eine ektopische sein/gewesen sein.
Wenn man bei so etwas auf "Gebärmutterkrebs oder Eierstockkrebs oder Uterussarkom" kommt, hat man falsch gegoogelt zwinker Treffer

Wenn der Wert weiter ansteigt und die Schleimhaut immer noch gut aufgebaut ist,wird man möglicherweise über eine Ausschabung nachdenken müssen. Wenn die Werte dann nciht abfallen, kann es dann tatsächlich eine Eileiterschwangerschaft sein. Vermutlich wäre dann bei den niedrigen Werten und der Vorgeschichte eine MTX-Behandlung der beste Weg. Dann natürlich leider auch gefolgt von der üblichen Wartezeit.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 21.11.2018 18:47
@Firefly: Dann werde ich wohl erst wieder am Montag hcg kontrollieren lassen!
@ Doc: Danke sehr! Mein armer Kopf entwickelt derzeit die verrücktesten Ideen...also Schleimhaut im Ultraschall war schon ganz weg. War nur mehr "ein Strich".

Dh entweder es ist das Plateau und es sollte am Montag schon deutlich gesunken sein oder über MTX nachdenken, korrekt?
Bei MTX lese ich verschiedenes betreffend Wartezeit...sind es 3 Monate?

Danke an alle für die Unterstützung...ist grad echt nicht so lustig alles....

LG Eibischteig


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 21.11.2018 20:34
MTX erst, wenn es lange gar nicht abfällt oder gar wieder ansteigt.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 21.11.2018 20:43
Alles klar. Dann bitte Daumen halten, daß der Wert einfach am Montag schon deutlich abgesunken ist.
Aber weil mein armes Hirn mich derzeit so mit Fragen/Ideen quält: Sollte es im schlimmsten Fall auf MTX rauslaufen, verstehe ich es korrekt, daß die Wartezeit dann 3 Monate wären?

LG Eibischteig


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 22.11.2018 08:07
Zitat
Eibischteig
Sollte es im schlimmsten Fall auf MTX rauslaufen, verstehe ich es korrekt, daß die Wartezeit dann 3 Monate wären?

Das ist die Empfehlung, ja.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 22.11.2018 09:37
Danke lieber Doc für die tolle Notfallbetreuung!
An alle: Bitte Daumen drücken, daß am Montag der Wert schön gefallen ist!! smile


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 22.11.2018 12:11
  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 22.11.2018 16:07
Zitat
Team Kinderwunsch-Seite

Danke!! Blume


  Re: Update HILFE ANGST hcg nach FG zuerst gesunken nun leicht gestiegen??
no avatar
   Eibischteig
schrieb am 22.11.2018 21:23
Lieber Doc,
Können Sie mir noch bitte eine Sache erklären. Im Theorieteil unter "Eileiterschwangerschaft" gehen Sie auch auf MTX ein. Da schreiben sie was von 6 Monaten.

Aber mir haben Sie doch geschrieben 3?

LG eibischteig


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.11.18 22:29 von Eibischteig.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023