Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Fernweh2016
schrieb am 16.11.2018 12:45
Hallo,

ich brauche schnellstmöglich Rat:

ich würde am Sonntag eigentlich mit der Stimulation starten. Ich nehme seit dem Sommer L-Thyroxin 50. Heute meinte meine Ärztin, ich soll auf 75 erhöhen. Ehrlich gesagt, habe ich immer vollstes Vertrauen gehabt und meine Werte nicht nachgefragt. Heute ließ ich mir die Laborwerte geben und nun bin ich total schockiert. Der Wert ist bei 3,2 . Ich lese überall, dass man mit diesem Wert nicht starten soll.

Natürlich erreiche ich Freitag Nachmittag nun niemanden mehr in der Klinik. Was soll ich nun tun. Die Kosten sind einfach zu hoch, um einfach mal eine ICSI zu starten, obwohl die Bedingungen nicht gut sind.

Soll ich einfach nicht mit der Stimu am Sonntag beginnen - was mich natürlich sehr traurig machen würde, da wir nun so lange gewartet haben und auch immer mehr Zeitdruck haben.

Danke

Fernweh


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Bini
Status:
schrieb am 16.11.2018 13:16
Hallo Fernweh,
hm das ist schwierig, wie stabil ist denn deine Schilddrüse sonst so?

Ich hatte damals auch vor meiner Schwangerschaft einen Wert von 2,7 und sollte mit Euthyrox anfangen 50. Ich habe relativ gut auf die Anpassung reagiert und im gleichen Zyklus bin ich auch schwanger geworden (ich wurde engmaschig kontrolliert und mein Wert war schon nach 3 Wochen auf 1,2. Mittlerweile nach einigen Jahren und regelmässigen Kontrollen kann ich sagen, dass ich recht stabil mit meiner Dosis bin und immer so um 1 (mal bisschen drunter mal n bisschen drüber bin. Was ich sagen will, wenn deine Schilddrüse recht flott reagiert, könnte man es ja dennoch wagen, aber da steckt man halt als Aussenstehender nicht drin.

Was ist dein persönliches Gefühl?

Gruß
Bini


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Fernweh2016
schrieb am 16.11.2018 13:45
Hallo Bini

danke für die schnelle Antwort. Ich habe eben gar kein Gefühl - bzw. was ich so lese bringt mich dazu, dass es ja so keinen Sinn macht. Bin gerade richtig wütend. Mein bester Wert war im Juli bei 2,10 danach steigend. Trotz der Tabletten. Ich hatte bis jetzt immer so Vertrauen und wollt mich eigentlich nicht durch lesen usw. verunsichern. Aber ich finde wirklich nirgends einen Seite die dazu beunruhigend ist. Ich habe jetzt sogar auf meine email noch Antwort bekommen von der Klinik: "Frau Dr. hat den Wert im Blick und wäre er kontraproduktiv würden wir nicht anfangen ..."
Mmhhh .. mein Mann schimpft mich nur, weil ich gelesen habe.

Bin jetzt total durch den Wind ... ach Mensch dabei hab ich mich so gefreut, nach der langen Pause endlich loslegen zu können.


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Fernweh2016
schrieb am 16.11.2018 13:56
... jetzt habe ich gelesen, dass die Einnahme der Pille, die ich ja seit September wieder nehme, die Einnahme von Thyroxin behindern kann. Ich habe beides in der Früh genommen, zwar oftmals mit einer knappen Stunde Abstand dazwischen - aber das könnte eine Erklärung für die Verschlechterung der Werte sein, obwohl ich ja Tyhroxin weiterhin nahm.

... leider wusste ich das nicht... oh Mann... seit gestern nehme ich die Pille ja nicht mehr ... vielleicht hilft das ja gleich?

Wie viel Abstand hast Du in der Früh zwischen den Medikament und der ersten Mahlzeit/Kaffee?

LG

Fernweh


  Werbung
  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Bini
Status:
schrieb am 16.11.2018 14:05
Hi Fernweh,
ich bin da immer ein wenig undiszipliniert muss ich gestehen, es sollten zwar 30 Minuten sein, aber es kann auch schon mal vorkommen, dass nur 10 Minuten dazwischen sind. Ich denk im Durchschnitt sind es 15-20 LOL


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   WzG2018
Status:
schrieb am 16.11.2018 14:39
Hallo Fernweh,

nehme selber L-Thyroxin und du solltest vom Prinzip her die 30min einhalten - natürlich kann es mal passieren, dass es nicht hinhaut, aber das sollte die Ausnahme bleiben. Mir ist nur bekannt, dass durch die Einnahme von der Pille der Bedarf steigen kann. Vielleicht daher der Anstieg pfeifen Bei mir sollte der Wert zwischen 1-2 +- liegen vor Stimubeginn.


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Hanna1982
schrieb am 16.11.2018 16:19
Ich nehme L-Thyroxin 125 immer morgens und zu verschiedenen Zeiten, da ich Schichtdienst habe. Die 30 Minuten halte ich nie ein, da es gar nicht möglich ist. Wenn ich zb Frühdienst habe dann frühstücke ich in der Regel gar nicht bzw könnte es nie gewährleisten dass ich bei der Arbeit ne halbe Stunde später essen kann. Mein Wert ist dennoch sehr stabil


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Fernweh2016
schrieb am 16.11.2018 17:04
Hallo,

ich bin eigentlich meistens sogar eine Stunde vor der Mahlzeit mit der Einnahme der Tabletten dran...

Was würdet ihr denn nun machen - egal wo ich lese, überall steht dass man bei den Wert nicht startet ...

Bin gerade echt am Verzweifeln - wie kann meine Ärztin da so anderer Ansicht sein?


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Hanna1982
schrieb am 16.11.2018 17:23
Schwere Entscheidung. Letztendlich beeinflusst der tsh Wert ja nicht die Stimulation oder eizellreifung oder? Wenn der Wert "nicht passt" dann kann es doch "nur" so sein dass es nicht zu einer Schwangerschaft kommt bzw zu einer Fehlgeburt kommen kann oder liege ich da falsch? Dann wäre es doch möglich mit der Stimulation zu beginnen und parallel die Medikation für die SD zu ändern. Dadurch wäre vermutlich zeitlich kein "frischversuch" möglich aber es könnten doch alle eingefroren werden


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   pyunk
schrieb am 16.11.2018 17:46
Edit: Der Beitrag von vorher war doch quatsch.
Mein Tsh Wert war im Juni beim Erstgespräch bei 1,87. Also kann ich da wohl doch nichts zu beitragen.
Vor Stimustart wurde nicht nochmal geguckt.
Es wurde jetzt erst wieder gemessen, als ich schwanger war. Da war der Wert bei 3,16.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.18 18:39 von pyunk.


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Dinchen81
Status:
schrieb am 16.11.2018 18:10
Hallo Fernweh,
kurzer Input von mir - Pille hin oder her - du hättest bei deinem Wert von 2,1 im Juli bereits erhöhen sollen bzw. aus meiner Sicht müssen. Bei Kinderwunsch strebt man eigentlich einen TSH Wert von um die 1 an und maximal 2... Aber nun ist es schon so... Wie fühlst du dich denn? Hast du das Gefühl, du hast klassische Unterfunktionssymptome? Oder alles gut? Das Problem ist, es kann niemand in dich hineinschauen - alles ist jetzt irgendwie Spekulation. Ideal ist der Wert nicht, aber sicher auch nicht so schlecht, dass du quasi auf keinen Fall schwanger werden kannst... Es geht ja auch noch um eine ganze Reihe anderer Hormone, die passen müssen...und die letztlich noch viel wichtiger sind... Aber nein - egal ist es auch nicht, denn sonst bräuchte man ja tatsächlich gar nicht messen...
Die Entscheidung kannst du letztlich nur selbst treffen - ich würde es vermutlich riskieren... Vielleicht bekommst du noch einen guten Tipp vom Doc... PC

Solltest du übrigens schwanger werden, hast du dasselbe Problem wieder "an der Backe" - kümmer dich auf jeden Fall zeitnah (also ca. in der 6. Woche) um aktuelle Werte!! Bestenfalls nicht nur den TSH, sondern auch noch fT3 und fT4 bestimmen lassen... Und dann im Zweifel noch mal im Forum nachhören, was du tun sollst... zwinker

Ich wünsche dir alles Gute!! schwanger


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Paula Mondschein
Status:
schrieb am 16.11.2018 23:09
Hey Fernweh,
ohne die Ft3 und ft4 Werte kann man nicht sagen, wie du momentan eingestellt bist, der TSH ist ja nur der interne Signalgeber, ob mehr L-Thyroxin gebraucht wird. Von außen gesehen würde ich nicht starten, so doof das ist. Eine Steigerung von 25 auf einmal ist für mich schon viel zu verkraften und ob der Wert dann stimmt
In dich hineinversetzt würde ich starten. Während und kurz nach der Stimu kannst du den TSH allerdings nicht ernst nehmen, der spielt verrückt. Viel Erfolg!


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   KiWuline15
schrieb am 17.11.2018 10:22
Wie sind denn deine freien Werte?
Hast du Hashi?
Antikörper?


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   Fernweh2016
schrieb am 17.11.2018 11:15
Hallo Ihr Lieben,

erst mal Danke für eure ausführlichen Antworten. Leider bestätigen diese nur mein Gedanken.
Ich habe mich eigentlich so gut aufgehoben gefühlt, finde die Praxis und das gesamte Team dort super und habe einfach den Ärzten dort vertraut. Deshalb kann ich einfach null nachvollziehen, warum Sie hier dann so fahrlässig arbeiten.
Jetzt war ich seit April in der Klinik und es wäre so viel Zeit gewesen, daran zu arbeiten - aber anscheinend finden sie den Wert wirklich nicht wichtig - wie kann das sein?

Ich kenne die Werte ft3 und ft4 nicht und habe mich bis dato nie damit beschäftigt. Lese ja erst seit gestern mehr darüber. So fühle ich mich gut. Das einzige was ich seit der letzten Geburt vor 2,8 Jahren habe ist das starke Schwitzen in der Nacht. Aber das habe ich oft auch von anderen Frauen gehört.

Mein Mann sagt einfach ich soll nicht lesen und vertrauen - aber eigentlich glaube ich nicht dass dieser Versuch dann Sinn macht und es sind ja nur drei Versuche die man hat.

Gleichzeitig hat es Dinchen schön geschrieben - Verstand sagt nein und gefühlt will ich natürlich starten und nicht erst in einem halben Jahr..und erst recht nicht die Klinik wechseln...

Euch allen vielen Dank.

Und auf eine Antwort vom Doc würde ich mich noch sehr freuen


  Re: Schilddrüsenwert vor ICSI Start
no avatar
   claru80
schrieb am 17.11.2018 17:09
Liebe Fernweh,
oh ja, das mit dem Dr.Google usw ist eine Pest!
Ich denke aber, wie schon oben beschrieben, so eine Stimulation ist ja nicht so kurz, und die Schilddrüse hat ja eher Einfluss auf die Schwangerschaft, nicht auf die Stimu oder die Punktion.
Ich würde an deiner Stelle Stimu anfangen und vor dem Transfer nochmal Blut nehmen lassen, im Notfall werden dann alle gefroren, statt einen Frischezyklus zu machen.
Wenn deine Ärztin dich schon gut kennt, und du eigentlich Vertrauen hast, dann fang an. Aufhören kann man immer noch, in jedem Schritt.
Kopf hoch! streichel

LG
Claru




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023