Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Abbruch bei MA mit Mifegyne+Misoprostol
no avatar
   MariaRia
schrieb am 09.11.2018 14:34
Lieber Doc,
Liebe Alle,

nach einer verhaltenen FG in der 7. SSW habe ich nun einen Abbruch mit Mifegyne gewählt.
Frage...beeinträchtigt das Mifegyne die Fruchtbarkeit, oder bin ich nach Einsetzen eines normalen Zyklus wieder genauso viel (oder wenig) fruchtbar wie vorher?
Ich stelle mir gerade die Frage, was das Mifegyne mit den Antralfollikeln macht? Nein direkt eh nichts, mir ist der Wirkmechanismus bekannt, aber ob es denen irgendwie "schlechttut"?
Andererseits glaube ich gelesen zu haben, dass den Antralfollikeln die Anreize von außen wenig anhaben können, erst wenn sie zu wachsen beginnen, spielen auch die Einflüße von außen eine Rolle. Korrekt?

LG Maria


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.18 14:36 von MariaRia.


  Re: Abbruch bei MA mit Mifegyne+Misoprostol
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.11.2018 15:26
Liebe Maria,

es tut mir leid, dass die Schwangerschaft vorzeitig endete.

Zu Ihren Aussagen kann ich nur sagen, dass Sie es richtig verstanden haben und Ihre Fruchtbarkeit wird dadurch nicht vermindert.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Abbruch bei MA mit Mifegyne+Misoprostol
no avatar
   MariaRia
schrieb am 09.11.2018 15:43
Lieber Doc,

danke für Ihr Mitgefühl. Ist schon das 2. Mal, daß uns das passiert obwohl wir jung sind. Was fällt Ihnen außer Blutgerinnng, Gebärmutterspiegelung und chromosomaler Check beider Partner (haben wir alles schon durch, außer Faktor V hezerozygot und Clexane ab pos Test nichts greifbares) Macht Immunologie Sinn? Oder ev schon früher mit Clexane beginnen? Entwicklung vom Embtryo war normal incl pos Herzaktivität. Kann man mit 31 2x so ein Pech haben? traurig

Dh den ersten richtigen Zyklus...also jetzt kommt Abbruchblutung...dann Hormonchaos und wenn ic dann wieder eine normale Mens bekomme haben wir die gleichen Chancen in dem Zyklus? Das beruhigt mich sehr!! Wir wollen es im Dezember def für GvnP nutzen!!

Wenn Ihnen oder einem anderen was hilfreiches einfällt, dann nur her damit. Beide male MA bei 6+5 und 6+6 !!

Danke und LG maria


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.11.18 15:47 von MariaRia.


  Re: Abbruch bei MA mit Mifegyne+Misoprostol
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 09.11.2018 16:08
Hallo,

die Faktor-V-Mutation tragen 15% der westeuropäischen Bevölkerung. Also ein paar Tage früher mit Heparin beginnen, kann man machen, ich würde mir davon aber nicht sehr viel erwarten, dazu ist die Faktor-V-Mutation zu wenig relevant. Ja, es kann auch leider 2x Pech sein.

Immunologie ist ein weites Feld, aber es gibt ein paar Faktoren, die man abklären kann. Das wird Ihr/e KinderwunscharztÄrztin sicherlich auch wissen.

Hier noch ein Hinweis aus den News: [www.wunschkinder.net]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Werbung
  Re: Abbruch bei MA mit Mifegyne+Misoprostol
no avatar
   Sternchenmama12
Status:
schrieb am 17.11.2018 18:13
Hallo Maria,

ich hatte mit 27 Jahren zwei Mal eine frühe FG in der 7. und 8. Woche, wo sich die Embryos aber nicht richtig entwickelt hatten. Man hat nie Gründe gefunden , sondern gesagt: einfach nur Pech! Ich habe dann Jahre später mit 40 meine Tochter bekommen, und wir versuchen nun, ein GEschwisterchen zu bekommen. Hatte leider gestern eine FG in der 5. Woche traurig. Aber gib nicht auf, Du bist noch jung, da ist noch viel drin... Ich habe gerade einen Thread zu dem Thea eröffnet, da ich mir auch viele Fragen stelle. Vielleicht schaust Du mal rein?

LG, und alles Gute,
Sternchenmama




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020