Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  An die Gerinnungsexperten
no avatar
   evala
Status:
schrieb am 15.10.2018 08:27
Hallo ihr lieben,

Ich (36) bin Mama von einem wunderbaren kleinen Sohn mit ein paar Besonderheiten und eigentlich war ein geschwisterchen kein Thema. Einmal weil ich schlecht schwanger werde und bleibe und zum zweiten weil die Angst bzw der Respekt da ist, dass das zweite auch krank wird. Nicht falsch verstehen ich liebe mein Kind habe aber dennoch davor einfach Respekt.

Nun hatte sich ganz ungeplant doch ein kleines Wunder eingeschlichen und wir haben uns riesig gefreut. Leider musste ich es wieder ziehen lassen, naja es sollte eben nicht sein.
Ich war nun insgesamt 5x schwanger und hab 1 Kind.

Im Zuge der Diagnostik wurde eine Faktor v leiden Mutation festgestellt. Bei meinem Kind habe ich dann heparin gespritzt zusätzlich noch utrogest und prednisolon genommen.

Diesmal habe ich auch ab 4+6 heparin gespritzt sonst aber nix eingenommen .

Nun meine Frage.
Ist es wirklich notwendig schon ab positiven Test heparin zu spritzen? Kann ich damit warten bis zum Herzschlag?
Ich überlege halt ob wir es weiter einfach drauf anlegen und es eben nicht immer wissen wenn es frühzeitig abgeht oder ob ich wirklich dann immer gleich zum Gynäkologen rennen muss für diese spritzen.
Hat die Faktor v leiden Mutation wirklich so einen Einfluss auf Fehlgeburten oder geht es lediglich um mein Risiko?

Vielen lieben Dank fürs lesen und antworten.

Lg


  Re: An die Gerinnungsexperten
no avatar
   Bambii
Status:
schrieb am 15.10.2018 08:48
Guten Morgen,

Ich habe auch Faktor 5 und musste ab positiven Test Bzw hormontherapie spritzen.
Es ist ja auch zum Schutz für einen selber damit keine Thrombose entstehen kann und dass das Blut schön dünn bleibt.
Ich habe mlr sagen lassen ohne heparin ist eine FG noch wahrscheinlicher..
und ich gehe da auch kein Risiko ein, ich habe es homozygot.


Lg


  Re: An die Gerinnungsexperten
no avatar
   evala
Status:
schrieb am 15.10.2018 08:58
Lieben Dank für deine Antwort.

Ach das hab ich ganz vergessen ich bin „nur“ heterozygot.
Da ist das ja nicht ganz so extrem das Risiko.

Ich glaub mein Risiko für FG ist aus irgendwelchen Gründen eh schon hoch. So richtig sagen kann das immer keiner. 🤷🏻‍♀️


  Re: An die Gerinnungsexperten
no avatar
   douzele
Status:
schrieb am 17.10.2018 20:45
Hallo zusammen,
Ich habe das Antiphosphilipitsyndrom (APS) und musste einer Empfehlung der Hämatologie zufolge immer ab dem Transfer Heparin spritzen, zusätzlich ASS nehmen...

Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau inwiefern es mir dem Faktor 5 leiden zu vergleichen ist, aber ich würde grundsätzlich lieber spritzen und kein Risiko eingehen...
LG


  Werbung
  Re: An die Gerinnungsexperten
no avatar
   evala
Status:
schrieb am 20.10.2018 13:43
Danke für deine Antwort.

Zur Zeit schwanke ich tatsächlich noch ob ich es wirklich nochmal angehen sollte. ☹️




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020