Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Fertilitätsmonitor bei PCO ?
no avatar
   Miri2009
Status:
schrieb am 16.08.2018 13:13
Hallo Ihr Lieben,

meine Frage ist eigentlich nur, ob es sich lohnt sich mit PCO einen Fertilitätsmonitor zuzulegen.

LG Miri


  Re: Fertilitätsmonitor bei PCO ?
no avatar
   DOM82
Status:
schrieb am 16.08.2018 13:28
Gut mich nicht. Wenn überhaupt, dann lieber die günstigen Stäbchen, habe aber auch ein Zyklus nicht unter 36 Tagen.


  Re: Fertilitätsmonitor bei PCO ?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 16.08.2018 13:37
Hallo,

es kommt darauf an, wie ausgeprägt das PCO-Syndrom ist. Wenn der Zyklus nur verlängert ist, aber zumindest alle 5-6 Wochen kommt, dann kann man es durchaus versuchen. Allerdings hat man dann das Geld schon ausgegeben, wenn man feststellt, dass es doch nicht funktioniert.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Fertilitätsmonitor bei PCO ?
no avatar
   IchDuErSieEs
schrieb am 16.08.2018 15:44
Eine etwas günstigere Variante ist ein Thermometer für NFP..plus ggf. LH-Teststreifen..
Somit wüsste man zumindest ob ein Eisprung vorhanden ist und wie lang etwa die zweite Zyklushälfte ist.
Bei mehreren Zyklen lässt sich dann wahrscheinl schon voraussagen wann der ES statt findet.


  Werbung
  Re: Fertilitätsmonitor bei PCO ?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 16.08.2018 15:50
Ich könnte Dir ganz viele LH-Tests abgeben. Bei mir sind die nie angesprungen.

Falls Du Interesse hast, dann schick mir eine PN.

Ich habe auch noch einen alten Clearblue abzugeben. Mit ein paar Teststreifen. Ich glaube, die kann man nicht mehr nachkaufen? Und ich benutze sie auch nicht mehr. Ich fand das auf Dauer relativ teuer. Aber natürlich bequemer, als immer zu messen (vor allem, wenn man mit Kleinkind über jede Minute Schlaf eigentlich froh ist).

Gruß Babette


  Re: Fertilitätsmonitor bei PCO ?
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 16.08.2018 19:40
Zitat
Ich_bins_kurz
Ich habe auch noch einen alten Clearblue abzugeben. Mit ein paar Teststreifen. Ich glaube, die kann man nicht mehr nachkaufen?

Sofern es nicht auch neue Personastäbchen gibt, funktionieren die auch beim alten Clearblue Monitor. Und waren auch immer günstiger als die originalen.

Wie lang sind denn deine Zyklen in etwa?

Als ich den Monitor benutzt habe, waren meine Zyklen zwischen 35 und 50 Tagen.
Normalerweise fordert der Monitor ab Tag 6 oder so das erste Stäbchen. Das wäre für mich reine Geldverschwendung gewesen, sodass ich ihn erst ich meine an ZT 8 auf Tag 1 eingestellt habe und er so erst an ZT 14 das erste Stäbchen verlangt hat.
Werksseitig verlangt er auch immer 10, 20 oder 30 Stäbchen. Wenn er bei mir max angezeigt hat, hab ich aber nicht weitergeleitet und es hat dennoch immer problemlos funktioniert.
Wenn mir der Monitor nen ES angezeigt hat, hab ich tatsächlich 14 / 15 Tage später die Mens gekriegt. Ich gehe also davon aus, dass er tatsächlich funktioniert hat.
Schwanger geworden bin ich damit allerdings nicht, dazu hat es einen Mix aus Gonal und Clomi gebraucht. Und den richtigen Embryo.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020