Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zu Vorsorgeuntersuchungsmöglichkeiten
no avatar
   Ohhappyday
schrieb am 18.07.2018 12:10
Hallo zusammen,

ich bin ab heute in der 11. SSW.
Wir haben bereits einen Termin zum Ersttrimesterscreening, sind uns nun aber eher einig, dass wir das so nicht machen werden.
Wir haben uns diese Woche von unserer FA Alternativen aufzeigen lassen und sie empfahl uns, den Ultraschall ohne die Blutdiagnostik machen zu lassen und,
da ich dafür wohl ne Kandidatin sein könnte, nen Bluttest auf Präeklampsie.
Wenn wir dann wollten könnte man ja noch Harmony oder Praep Test machen lassen. Das hätten wir dann nach dem US entschieden.

Ich wollte nach euren Erfahrungen fragen, was habt ihr machen lassen falls ihr nicht das Ersttrimesterscreening machen lassen habt?
Welche Trisomien sind denn diese, von denen man sagt, dass die Kinder eher nicht überlebensfähig sind?
Beim Harmonytest z.B. werden ja nur die 3 üblichen Trisomien, 13, 18 und 21 untersucht, die ja aber eher mit dem Down-Syndrom gleichzusetzen sind, oder bin ich da falsch informiert?

Wir tun uns grade richtig schwer was wir machen sollen und uns fehlen einfach ein paar Infos von Erfahrenen.

Lieben Dank und allen einen tollen Tag.
Happy smile


  Re: Frage zu Vorsorgeuntersuchungsmöglichkeiten
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 18.07.2018 13:00
Hi Happy,

stell doch deine Frage mal im Schwangerenforum, da haben sich nahezu alle Damen zu Beginn die gleichen Gedanken gemacht zwinker oder stell mal die Frage im eltern.de Unterforum Pränataldiagnostik.

Vorweg: je mehr man untersuchen lässt, desto mehr kann gefunden werden - vielleicht nicht nur erfreuliches. Überlegt euch daher genau, was ihr nach der Bekanntgabe von möglichen Softwareentwicklung, Symptomen und Diagnosen machen wollt. Abbruch? Weitertragen?

Ich finds gut, dass ihr kein ETS mit Blutuntersuchung machen wollt. Als Ergebnis bekommt ihr nur eine Wahrscheinlichkeit und die verwirrt mehr, als dass sie hilft. Und letztlich weiß man eh nie, auf welcher Seite der Statistik man steht.

Feinultraschall klingt gut, gerne dann auch nochmal jenseits der 20./ 22. Woche. Die meisten lebensbedrohlichen organischen Dinge können da zu erkennen sein.

Harmony / Praenatest: Die meisten Kinder mit Trisomie 13 bzw. 18 sind leider nicht lebensfähig, die meisten Down-Syndrom-Kinder (Trisomie 21) schon (hier kommen gehäuft Herzfehler vor, die leider nicht immer behandelt werden können).

Ansonsten: du hast eine kleine Wundertüte im Bauch! Man wird nie eine 100 prozentige Sicherheit erlangen. Leider gibt es keine Garantie auf ein gesundes Kind, auch nach der Geburt nicht.

Lehn dich zurück, streichel deinen Bauch und vertrau deinem Baby!

LG amy


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.18 13:18 von littlemeamy.


  Re: Frage zu Vorsorgeuntersuchungsmöglichkeiten
no avatar
   Ohhappyday
schrieb am 18.07.2018 13:05
Vielen Dank an dich.
Das sind gute Infos.
Ich poste den Beitrag mal im Schwangeren Forum...hab da nix gedacht :/
Evtl. kann der Moderator das hier schliessen?


  Re: Frage zu Vorsorgeuntersuchungsmöglichkeiten
no avatar
   littlemeamy
Status:
schrieb am 18.07.2018 13:16
Gern geschehen Liebe


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.07.18 13:17 von littlemeamy.


  Werbung
  Re: Frage zu Vorsorgeuntersuchungsmöglichkeiten
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 19.07.2018 12:22
Dazu kann ich leider nichts sagen. Das ist nicht mein Spezialgebiet. UInd eigentlich auch nicht das Forum dafür zwinker

Alles Gute für Ihre Schwangerschaft!

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020