Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   Wolfsbabe
schrieb am 29.06.2018 18:53
Hallo Mädels,

ich mache gerade meinen ersten Kryoversuch im natürlichen Zyklus. Heute ist Zyklustag 8. Termin zum Ultraschall habe ich morgens an Zyklustag 12, also in 3,5 Tagen.
Nun habe ich aber jetzt schon fruchtbaren Zervixschleim!!! Positive LH-Tests hatte ich bisher frühestens an Zyklustag 12.
Ich mache mir jetzt Sorgen, dass der Eisprung schon vor dem Ultraschalltermin erfolgt und der Versuch dann im Eimer ist. Habt ihr Erfahrungen?

Liebe Grüße
Eure Wolfsbabe


  Re: Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   pyunk
schrieb am 30.06.2018 12:30
Der Eisprung kann sich natürlich völlig seltsam verschieben. Bei mir hat er sich nach monatelangem 11. Tag ausgerechnet in dem natürlichen Kryozyklus auf Tag 15 verschoben. Sehr seltsam, war aber gut, weil es dann mit dem Transfer terminlich gepasst hat.

Im natürlichen Zyklus kann es wohl generell passieren, dass man in dem einen oder anderen Zyklus den richtigen Zeitpunkt verpasst.
Ich drücke dir die Daumen, dass es bei dir passt. Sonst musst du einen weiteren Monat warten.


  Re: Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   Wolfsbabe
schrieb am 30.06.2018 15:45
Vielen Dank für deine Antwort. Tja, ich werde es sehen. Leider muss ich so viele Medis nehmen und es wäre echt ärgerlich, wenn in diesem Zyklus kein Transfer stattfinden kann. Wann war bei dir der Transfer im natürlichen Zyklus? Wird der Eisprung mit einer Spritze ausgelöst?


  Re: Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   pyunk
schrieb am 30.06.2018 23:13
Oh, was musst du denn alles für Medikamente nehmen?

Ich hatte es so verstanden, dass natürlicher Zyklus bedeutet, dass die Hormone der Natur überlassen werden und man nur checkt, wann der Eisprung ist und dann zur Unterstützung ab kurz vor Transfer Progesteron nimmt.
Ich musste dementsprechend nicht auslösen und hatte nur selbst den LH Anstieg am Mittwoch (ZT 14) mit Urintest gesehen und mir dann nochmal einen Termin geben lassen für Ultraschall und Bluttest. Das Ergebnis war, dass der Eisprung an ZT 15 (Do) stattfinden würde.
Da die Embryonen an Tag 4 eingefroren worden waren und man den Eisprung als Tag 0 rechnet, habe ich denen einen, der sich noch weiterentwickelt hatte (Nach Auftauen am Montag) dann am Dienstag eingesetzt bekommen.

Auf jeden Fall kenn ich das, dass man sich ärgert, wenn es nicht klappt mit dem Transfer. Obwohl ich keine Medikamente nehmen musste, habe ich so gehofft, dass es klappt und war sehr ungeduldig. Es muss ja mit den Terminen alles klappen und irgendwie hat man Sorge, dass es sich immer weiter rausschiebt.

Ich wünsch dir, dass es bei dir nächste Woche klappt! Mit dem Transfer und dann auch mit dem Einnisten!
Ganz viel Glück.


  Werbung
  Re: Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   Wolfsbabe
schrieb am 01.07.2018 08:17
Ich nehme alles Mögliche als Einnistungsunterstützung. Cortison, ASS, Heparin, Intralipid, Doxycyclin...
Noch zwei Tage, dann ist Ultraschall und ich bin schon total aufgeregt. Hatte jetzt auch 8 Monate Pause seit dem letzten Versuch.


  Re: Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   Glueckskind2016
schrieb am 01.07.2018 15:39
Hallo Wolfsbabe,

ich hatte einmal einen Kryoversuch im natürlichen Zyklus und auch die Sorge, der Eisprung könne vorzeitig statt finden, was dann aber nicht passierte. Ausgelöst hatte ich soweit ich mich erinnere, nicht.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass die Chancen bei Kryozyklen im natürlichen Zyklus größer sein sollen - also viel Glück für den Versuch!

Liebe Grüße
Glückskind


  Re: Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   Beccipliep
Status:
schrieb am 01.07.2018 22:33
Liebe Wolfsbabe,

ich hatte schon sehr viele natürliche Kryozyklen, aber nie wurde der Eisprung so verpasst, dass es dann zu spät für einen Transfer gewesen wäre. Weil nach dem LH-Anstieg hat man ja noch 36h+24h, die der Embryo mindestens alt ist, bei Blastos sogar +5 Tage, also viel Zeit zum Auftauen.
Grundsätzlich würde ich auf dein Gefühl vertrauen und früher zum Schall gehen, wenn du denkst, der Eisprung ist schon im Anmarsch (ist natürlich am Wochenende schwierig). War bei mir einmal auch so. Wenn du dir ganz sicher sein willst, kannst du auch zusätzlich zuhause Ovus machen und, falls die früher positiv sind, zum Schall gehen.

Ich bin sehr großer Fan von natürlichen Kryozyklen, weil es so ein bisschen Normalität enthält und ich das Gefühl habe, mein Körper versagt nicht total.

Drücke dir die Daumen,
Beccipliep


  Re: Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   Sil260604
Status:
schrieb am 02.07.2018 02:53
Ich musste 2 Tage vor Transfer per Spritze auslösen wegen Gelbkörperhormonbildung. Seid dem muss ich auch Progesteron nehmen.


  Re: Kryo im natürlichen Zyklus - früher Eisprung
no avatar
   Wolfsbabe
schrieb am 02.07.2018 16:10
Heute war nun der Ultraschall. Die Schleimhaut war bereits sehr gut aufgebaut. Aber es war kein Follikel zu sehen. Gemäß der Blutwerte war der ES wohl gestern (wie von mir vermutet). Am Freitag ist Transfer angesagt. Elefant


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.07.18 18:34 von Wolfsbabe.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021