Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   Sandra36
schrieb am 31.05.2018 16:57
Hallo ihr Lieben,

wisst ihr ob man nach Transfer wandern gehen darf ? Mein Mann würde zur Ablenkung in der Warteschleife für 4 Tage in in die Berge zum wandern einladen.(Dachstein liegt bei 2700 m)
Darf man das? Besteht eine Einschränkung bezüglich der Berghöhe?

Sonnigen Feiertag


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   Solani
Status:
schrieb am 31.05.2018 17:10
Hallo Sandra,

wenn du nicht weißt, wie gut du die Höhe und die Belastung bzw. die Kombination aus beidem verträgst würd ich das lieber sein lassen. Die fast 3000 Meter spüren viele schon und man soll sich ja nicht viel mehr anstrengen als man das normalerweise tut.
Wenn du aber sportlich bist und du etwas aufpasst ist es eher kein Problem.

lg,
Solani


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   miss_kiwu
Status:
schrieb am 31.05.2018 17:30
Hallo sandra,
also ich hatte mal einen transfer kurz vor dem Winterurlaub, also Skifahren in einem gebiet über 2500 m . Mein damaliger Arzt sagte dass es keine Probleme macht, ich sollte mich nur nicht komplett verausgaben. Generell glaube ich dass körperliche Aktivität nicht schadet. Hat sie bei mir als sehr aktiver Person zumindest nicht. War radfahren, schwimmen und hab viel im garten geschuftet nach dem jetzigen TF und es haben beide Krümel sich eingenistet.
Liebe grüsse und viel Erfolg !


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   luna280983
Status:
schrieb am 31.05.2018 21:13
Hallo Sandra,

wenn du körperliche Anstrengung in der Höhe gewöhnt bist, finde ich es kein Problem. Ich war nach Punktion auf dem Dachstein und hatte schlimme Kreislaufprobleme smile

Viel Spaß!

Luna


  Werbung
  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   KWBiene
schrieb am 31.05.2018 23:08
Hallo , ich denke auch dass es kein Problem darstellt, wenn Du sonst auch aktiv Sport betreibst.
Wir selbst hatten es so gehalten dass wir Dinge vom Programm gestrichen haben, die wir nicht mehr machen würden wenn ich schwanger bin. Dazu gehörte unter anderem nicht mehr über 2000 m wandern (und auch nicht mit der Seilbahn höher).
Lg Biene


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   Chorus
Status:
schrieb am 01.06.2018 12:48
Hm, also eine Freundin von mir hat eine sehr anstrengende 4tägige Wanderung mit Gepäck etc. in Kärnten gemacht, als sie schon schwanger war, angemeldet hat sie sich schon vorher und sie wollte es nicht verraten... Was soll ich sagen, der Junge ist inzwischen schon 4 Jahre und gesund und munter. Sie war vorher immer schon aktiv, aber jetzt keineWahnsinnssportlerin - also keine Marathonläuferin oder so. Was sie aber schon gesagt hat, ist, dass sie zwischendurch immer wieder mal Zweifel hatte, ob es wohl das Richtige ist. Sie war aber schon weitaus weiter als du (also schon 1 Monat oder so).


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   Sandra36
schrieb am 01.06.2018 13:34
Hallo,

vielen Dank für die Ratschläge ich bin auch hin und hergerissen. Ich habe heute in der Klinik nachgefragt und die Ärztin sagte ich soll das selbst entscheiden. Sie meinte nur zu mir: sie selbst würde es nicht machen wegen der Anstrengung und wegen der Durchblutung der Gebärmutter - eher ausruhen und auf die Gartenliege legen.

Na bravo.


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   Chorus
Status:
schrieb am 01.06.2018 20:02
Anmerken würde ich noch: wenn es nicht klappen ., würdest du dir vielleicht Vorwürfe machen? Das solltest du wohl vorher mit dir selber abmachen. Ich persönlich glaube ja, dass es schlichtweg egal ist... aber bei einem negativem Ergebnis (dass übrigens leider auch bei Schonung möglich ist, ja, ich weiß wovon ich rede...) solltest du nicht denken, dass der Dachstein "schuld" ist...

Die meisten Schwangeren schonen sich ja nicht unbedingt in der ersten Zeit, weil sie es gar nicht wissen. Allerdings haben sie auch keine spezielle Hormonbehandlung, Stimu, Mini-OP mitgemacht, sprich, ihr Körper ist etwas relaxter.....


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.06.2018 20:17
Zitat
Sandra36
wegen der Durchblutung der Gebärmutter - eher ausruhen und auf die Gartenliege legen.
Gerade wegen der Durchblutung würde ich nicht liegen bleiben. Die Organe werden doch in der Bewegung gut durchblutet und nicht wenn man rumliegt. Ich selbst halte mäßige Bewegung in der Warteschleife für forderlich. Und was mäßig ist, muss jede für sich festlegen.


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   CaraHope
schrieb am 03.06.2018 07:59
Schließe mich Hakuna voll und ganz an. Nur auf der Gartenliege, auf dem Sofa oder im Bett rumzuliegen wäre z.B. absolut kontraproduktiv. Ich war nach dem erfolgreichen Transfer noch ordentlich lang in der Stadt unterwegs. Wichtig: Was für den einen anstrengend ist, ist für den anderen ein durchblutungsfördernder Spaziergang. Danach würde ich mich orientieren. Ich würde mich also keiner körperlichen Kraftanstrengung aussetzen wollen. Aber wenn du weißt, was dich beim Bergwandern erwartet und es für dich eine lockere Wanderung ist, dann fände ich es absolut in Ordnung und durchaus förderlich. Alles Gute!


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
no avatar
   Sandra36
schrieb am 03.06.2018 08:30
Hallo,

wir haben uns jetzt erstmal gegen das Wandern über 2700 m entschieden, werden falls es zu einem Transfer kommen sollte in den Bayr. Wald fahren denn da sind die Berge nicht so hoch.
Ich bin auch der Meinung nur "liegen" ist nicht die Lösung für mich, da werde ich verrückt.

Vielen lieben Dank für eure Antworten und Denkanstöße.

Sandra


  Re: Bergwandern? Dachstein 2700 m
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 03.06.2018 09:02
Auch wenn Du Dich bereits entschieden hast, vielleicht hilft es anderen:

Meine Cousine ist, ohne dass sie von ihrer Schwangerschaft wusste, im Himmalaya rumgeklettert, ihr gesunder Sohn ist heute 6.

Ich würde es tatsächlich von der eigenen Fitness anhängig machen, wenn das eher eine übliche Aktivität ist und man die Höhe sonst gut verträgt, dann spricht doch in der Warteschleife/Frühschwangerschaft nix dagegen.

Alles Gute,
Luzie




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021