Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  6. Versuch wie der negativ
no avatar
   RoteBeete
schrieb am 30.05.2018 05:42
Habe heute an TF + 11, also PU + 16 im künstlichen Kryozyklus mit Urin wieder negativ getestet.
Das war unsere letzte Kryo - insg. 9 Blastos wurden transferiert, nie einen Hauch von Einnistung. Dafür haben wir 2 Jahre gebraucht.

Im Herbst steht eine neue ICSI an und mir ist schlecht wenn ich daran denke. Aber es zerreißt mir das Herz den Traum von einem Kind aufzugeben.


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Merle_77
schrieb am 30.05.2018 05:58
Liebe Rote Beete,

es tut mir leid!!! Ich fürchte, die richtigen Worte für deinen Schmerz gibt es nicht.

Vermute mal, die übliche Diagnostik (Gerinnung, Schilddrüse, Genetik,...) ist erfolgt? Hattest du eine Gebärmutterspiegelung?

Fühl dich gedrückt!

Liebe Grüße

Merle


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Sonnen-Prinzessin
Status:
schrieb am 30.05.2018 08:54
Hey liebe RoteBeete,

hab grad in deinem Profil gesehen dass die ja alle aus der ersten ICSI gestammt haben.
Vielleicht liegt es einfach daran. Hatte da mal mit dem Biologen bei uns drüber geredet und der meinte dass es häufiger vorkommt, wenn man in einem Versuch sehr viele Eizellen generiert, dass die Qualitativ gar nicht so toll sind, also so von der Grundsubstanz und Reifung her... das erkennt man dann leider wenig am Zustand der Embryonen später. Klar ist es super dass sich deine zu Blastozysten entwickelt haben aber wer weiß.

Ich würde jetzt an deiner Stelle einfach darauf vertrauen dass es beim nächsten Versuch bessere werden zwinker
Die Chance ist ja damit gegeben zwinker

Liebe Grüße


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Dini83
Status:
schrieb am 30.05.2018 12:01
Hallo RoteBeete,

bei mir war nach vier ICSI auch nie ein Hauch von einer Einnistung. Bei mir wurde ein ERA-Test gemacht (im Netz wird darüber unterschiedlich disutiert) u es kam heraus, dass mein Einnistungsfenster um ein paar Stunden nach hinten geschoben ist, sodass auch nie eine Einnistung hätte stattfinden können. Daher wurde mir die Eizelle auch später eingesetzt (d.h. für mich, dass ich einen Tag länger Medikamente nehmen musste - glaube es war Progesteron u Estradiol...)
In Spanien ist der Test sehr etabliert u da mein Kiwu Arzt eng mit Kollegen aus Valencia arbeitet, steht/stand mein Kiwuarzt auch voll u ganz hinter dem Test.

Ende vom Lied: 5 Versuch war positiv.

LG Dini


  Werbung
  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   RoteBeete
schrieb am 30.05.2018 20:01
Danke euch! Ich habe gerade noch keine Kraft näher auf die einzelnen Posts einzugehen. Es ist alles untersucht, selbst das Einnistungsfenster (hinkt hinterher) und hat trotz zwei Mal am Tag 6 der Progesterongabe nicht geklappt. Hatte in Hälfte der Transfer expandierende Blastos.


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   iola20
Status:
schrieb am 30.05.2018 21:44
Sehe auch gerade dass du erst 1 Icsi hinter dir hast, da kann es einfach sein, dass dieser Zyklus nicht so gut war. Sind ja alle Eizellen von dieser Stimulation.
Ich habe 4 ivfs gebraucht.

Lg iola


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Chorus
Status:
schrieb am 30.05.2018 21:58
Es tut mir sooo leid, kann es nicht in Worte fassen. Nur wer do was mitgemacht hat - ohne Einnistung - kann mitfühlen....

Aber auch hier drüben auf der kinderlosen Seite scheint manchmal die Sonne... kann ich nur aus Erfahrung sagen.

Ich bin auch in einem tiefen Tal gewesen, aber das Forum, das Wissen nicht allein zu sein, haben mir viel Kraft gegeben. Letztendlich waren es aber unsere süßen Kätzchen, die mich mit aller Kraft wieder zurückgeholt haben auf die Sonnenseite....

Trotzdem, zieh auf jeden Fall den nächsten Versuch durch, .. im Wissen, dass du alles für ein Kind tust, dann kannst du gegebenenfalls besser abschließen....


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.05.18 22:01 von Chorus.


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Hanna81
Status:
schrieb am 30.05.2018 22:43
Liebe RoteBeete,

ich drück dich ganz doll und ich bin in Gedanken bei dir. Tut mir echt leid. Es ist einfach nur ungerecht. Erhol dich ein bisschen und dann wünsche ich dir ganz viel Kraft für die nächste Runde. Versuche vielleicht nicht die Kryos alle einzeln zusehen. Es war die erste IVF. Ich weiß, so viele Transfers, die einen nicht weiter bringen aber Zeit verschwenden sind echt nervig und deprimierend, aber vielleicht läuft die zweite IVF besser.

Drück dich nochmal,
Hanna


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   gati81
Status:
schrieb am 31.05.2018 20:17
Liebe RoteBeete!

Das tut mir so unglaublich Leid! Ich habe wirklich gehofft,dass es diesmal klappt! Das ich 100 % nachfühlen kann,wie es dir geht,brauche ich kaum zu sagen streichel fühle dich gaaaanz doll gedrückt!!!
Ich weiß,dass keine Worte wirklich helfen können,Aber lass dir erstmal Zeit zu trauern und wütend zu sein. Lass es sacken.... und dann überlege erst wie soll es weiter gehen. Man kann die Kraft dann finden um weiter zu machen. So lange dir keiner sagt,dass ihr null Chancen habt-ist alles noch offen. Ich würde das auch versuchen so zu sehen- es war deine 1.ICSI. vielleicht war das wirklich kein guter Zyklus gewesen. Und vielleicht doch die Klinik wechseln zu eine günstigere...
Drück dich ganz lieb!!!!!


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Emma1909
Status:
schrieb am 31.05.2018 21:02
Liebe Rote Beete,

Es ist bereits alles gesagt - ich hoffe, dass Du den Glauben an Euch als Familie nicht verlierst.
Alles, alles Gute


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   RoteBeete
schrieb am 03.06.2018 18:33
Hallo liebe Mädels,

Vielen Dank für Eure Posts.

Das mit der 1. ICSI stimmt zwar, aber die daraus resultierenden Transfers haben genau die gleiche Chance gehabt, als ob es eine neue Stimulation wäre. Die Schwangerschaftsraten in den IVF Berichten werden pro Transfer abgegeben. Ich habe mir diesbezüglich auch eine Zweitmeinung von einer anderen Kiwuklinik eingeholt und leider, leider werden diese Versuche als 6 Versuche gewertet....

Natürlich ist ein Kryoversuch ohne Downregulierung für den Körper viel schonender als eine ICSI, und da habe ich auch schon alles durch: künstlich mit Downregulierung, komplett natürlich, künstlich ohne Downregulierung. Die zwei künstlichen mit Downregulierung haben mich für Monate "ausgeschaltet", besonders die Depotspritze, daher NIE wieder...wochenlange Hitzewallungen, sogar meine Blasenfunktion war betroffen. Ich habe mir im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose gemacht ohne es zu merken. "Zum Glück" ging es nur eine Woche.

Die künstlichen Zyklen ohne Downregulierung vertrage ich ganz gut, aber ihr wisst ja selbst, trotzdem muss man x Mal täglich an Medikamenteneinnahme denken, und ich habe außerdem täglich Progesteron in den Po- Muskel gespritzt. Mittlerweile kann ich das selbst und habe gelernt Schmerz zu ertragen (mir tat es nämlich so weh, dass ich teilweise weinen musste), also schränkt mich das weniger ein.

Es ist so eine Enttäuschung. Und so ein Schmerz, dass mein Körper es wohl nicht kann, dieses Schwanger werden. Und ich habe das von Anfang an geahnt. Ist wohl zahlreichen NFP Zyklen zu verdanken, dass ich gemerkt habe, dass das Problem gröber ist als die fehlende Befruchtung aufgrund eines nicht so guten Spermiogramms. Es hätte, hätte da einfach einen Glückstreffer geben sollen in all den Jahren.


Es ist einfach alles durch. Nur Granozyte und Intralipid habe ich nicht versucht (und möchte es auch nicht).


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Jasha
schrieb am 03.06.2018 22:31
Zitat
RoteBeete
Das mit der 1. ICSI stimmt zwar, aber die daraus resultierenden Transfers haben genau die gleiche Chance gehabt, als ob es eine neue Stimulation wäre. Die Schwangerschaftsraten in den IVF Berichten werden pro Transfer abgegeben. Ich habe mir diesbezüglich auch eine Zweitmeinung von einer anderen Kiwuklinik eingeholt und leider, leider werden diese Versuche als 6 Versuche gewertet....

Mir wurde gesagt, dass es im Durchschnitt drei bis vier Frischversuche benötigt bis man schwanger ist. Ein Kryo-Versuch zählt hierbei nicht extra.
Der Hintergrund ist, dass pro Zyklus normalerweise maximal zwei bis drei Eizellen dabei sind, aus denen ein Kind werden kann, ganz egal, ob man vier oder vierzig Eizellen im Zyklus produziert hat. Je nachdem welche Strategie ein Kinderwunschzentrum verfolgt kann es bei vielen Eizellen leider etliche enttäuschende Kryo-Transfers dauern, bis man den Ausschuss aussortiert hat. Und dass längst nicht in jedem Zyklus überhaupt eine brauchbare Eizelle dabei ist, ist leider auch nicht unnormal, sondern in der relativ unfruchtbaren menschlichen Natur begründet.

Jeden Kryo-Transfer so wie Du es beschreibst zu werten fände ich auch nicht ganz logisch.
Fiktives Beispiel: Frau A, B und C haben jeweils sechs befruchtete Eizellen, bei keiner der Frauen kommt es damit zur Schwangerschaft .
Die Klinik von Frau A macht immer einen SET, transferiert also einen Embryo im Punktionszyklus, friert die anderen fünf Embryonen ein und macht damit fünf Kryotransfers. Das ergibt sechs Transfers.
Die Klinik von Frau B transferiert immer zwei Embryonen (2 im Frischzyklus und 2 x 2 im Kryozyklus). Das ergibt bei sechs befruchteten Eizellen drei Transfers.
Die Klinik von Frau C nutzt den deutschen Mittelweg aus und gibt alle sechs Embryonen in eine Langzeitkultur. Es entwickeln sich die statistisch erwarteten zwei Blastos, die transferiert werden und die anderen vier, die auf der Strecke geblieben sind, werden verworfen. Das ergibt also einen Transfer.

Für Frau A fühlt sich das unter Umständen noch viel bescheidener an als für Frau C, da sie so viel Zeit und Geld in die Versuche stecken musste und sechs Negativs kassiert hat. Aber muss man Frau A tatsächlich schlechtere Chancen für den Fortgang der Behandlungen einräumen als Frau C, da sie ja sechs Transfers hatte, die man alle als einzelnen Versuch werten muss?


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Solani
Status:
schrieb am 03.06.2018 23:08
Ich sehe es so wie Jasha. Bei jedem Behandlungszyklus so Einiges schiefgehen (Stimulation, Spermienqualität, verwendete Medien (bin keine Biologin, aber vielleicht schlampt der Labormitarbeiter auch mal und das hat Einfluss, k.A.)) und auch wenn die Embryonen gut aussehen muss das noch nichts heißen. Ich denke, dass der Rahmen in dem die Kassen mitzahlen wahrscheinlich schon ganz sinnvoll ist, also drei Behandlungszyklen.


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Merle_77
schrieb am 04.06.2018 08:40
@Jasha: Ich denke, das mit der Statistik ist durchaus noch etwas schwieriger. Schließlich gibt es auch Frauen, die haben wie ich pro ICIS maximal 1-2 befruchtete Eizellen. Ich glaube nicht, dass meine Chancen pro ICSI damit genauso hoch sind wie die einer Frau mit 6 oder 10 befruchteten Eizellen.

Wenn man sich die Geschichten hier im Forum anschaut, glaube ich inzwischen, bei einigen Frauen klappt es innerhalb von 1-3 Versuchen, andere brauchen sehr lange oder haben nie eine Einnistung. Hier Durchschnittswerte zu bilden, mag in der Masse stimmen, bringt aber der einzelnen Frau aus meiner Sicht nur wenig.

@RoteBeete: Mein tiefer Respekt, dass du die Downregulierung trotz gesundheitlicher Probleme zweimal gemacht hast. Ich habe schon nach einer Downregulierung gesagt, "nein danke, nie wieder...". Und mich selbst in den Po gespritzt, das hätte ich definitiv nicht ein einziges Mal.

Enttäuschung und Schmerz - ja, ich kann deine Gefühle verstehen.

Liebe Grüße...


  Re: 6. Versuch wie der negativ
no avatar
   Solani
Status:
schrieb am 04.06.2018 09:58
@Merle
Die Studien besagen, dass es mit höherem Alter schwieriger wird und es ist doch meistens so, dass mit höherem Alter auch weniger Eizellen gewonnen werden. Also passt das meiner Meinung nach schon zusammen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021