Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
no avatar
   blümchen2018
schrieb am 22.05.2018 11:12
Hallo,

wir stehen kurz vor unserem nächsten TF. Die bisherigen Versuche waren leider nicht erfolgreich.

Es gibt einen Artikel hier auf der Webseite über das Verhalten nach TF...
mich würde dennoch interssieren was ihr gemacht habt und ob es evtl. irgendwas gibt worauf ihr „schwören könnt“ bspw. ein Tee , GV nach TF o.ä. ?

Am Ende entscheidet die Natur das ist klar aber man möchte schließlich nichts unversucht lassen,
wenn ihr versteht.

Freu mich auf hoffentlich zahlreiche Antworten

winkewinke


  Re: Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
no avatar
   chaoskreativo
Status:
schrieb am 22.05.2018 11:58
Nach dem ersten Transfer war ich noch Hausfrau und hab quasi nichts gemacht, geklappt hatte es da trotzdem nicht.

Beim zweiten Transfer hab ich wieder gearbeitet und ungefähr auf nichts geachtet (außer natürlich kein Alkohol), war sehr gut abgelenkt und beide haben es sich bequem gemacht smile

Viel Erfolg!!


  Re: Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
no avatar
   CaraHope
schrieb am 22.05.2018 13:07
Ich finde es entscheidender, was man mitunter schon Monate vorher im Vorfeld macht, v.a. um die Eizellqualität etwas zu steigern. Nach Transfer habe ich in der Regel den Dingen ihren Lauf gelassen. Gut, Intralipid war erforderlich, so dass ich das genommen habe. Auch habe ich Hcg nachgespritzt um das Ganze in Schwung zu halten. Die verordneten Medikamente habe ich auch immer brav bis zum Schluss genommen. Ansonsten habe ich ohnehin immer gesund gelebt, also keine Softdrinks oder Alkohol getrunken und auch nicht geraucht. Das gab/gibt mir zumindest ein gutes Gefühl. Ach ja: Auf heiße Wannenbäder habe ich konsequent nach Transfer verzichtet. Aber wer badet im Mai/Juni schon gerne heiß? Viel Erfolg!


  Re: Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
no avatar
   karmaxxl
Status:
schrieb am 22.05.2018 14:19
Ich glaube mittlerweile, egal was man macht es hat kein Einfluss auf das!

Ich habe damals in dem Versuch wo es geklappt hat auf eigene Faust ASS100 genommen. Und auch die Ärztin sagte später, dass war es bestimmt was geholfen hat. Tja also bin ich letzten Monat guter Dinge an die ICSI fürs Geschwisterchen gegangen, natürlich mit ASS100 im Gepäck. Und was ist, nicht mal ne Einnistung.

Seitdem bin ich der Meinung es bringt nichts

In dem Erfolgsmonat habe ich ganz normal gelebt, habe auch Alkohol getrunken, da wir Feierlichkeiten hatten. Habe Kaffee getrunken, schwer gehoben, mich gelangweilt, stress gehabt, Zaun gestrichen, Bäume umgepflanzt. Und es hat geklappt.

Ich glaube egal was wir machen, da haben wir kein Einfluss drauf.

Ich glaube man kann nur hoffen oder die Schiene "mir ist alles egal" fahren.

Denn es ist so unterschiedlich...die einen Schreiben, ich habe so gehofft und ich war so angespannt und es hat geklappt. Die andere Schreibt, erst als ich aufgegeben habe, hat es geklappt .
Ich gehöre zu dem zweiten, ich hatte aufgegeben, jawohl ein Leben ohne Kinder wurde in meinem Kopf immer präsenter.


  Werbung
  Re: Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
avatar    torisa1984
Status:
schrieb am 22.05.2018 14:59
Liebes Blümchen,

ein Patentrezept gibt es sicherlich nicht, aber ich war und bin von Folgendem überzeugt:
- täglich Bryophyllum
- am Tag nach PU Geschlechtsverkehr
- in meinem Fall wg. Gerinnungsstörungen ASS, Predni und Heparin
- Nachspritzen mit HCG (PU+3 und PU+5) und Decapeptyl (PU+6)
- 30 Tage vor Transfer Milchsäurebakterien und Innoval AAD (Darmbakterien)

Ich drücke dir beide Daumen!!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.05.18 15:01 von torisa1984.


  Re: Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
no avatar
   sindbad22
Status:
schrieb am 24.05.2018 14:56
Liebe torisa1984,

wofür spritzt man denn HCG nach? Ich musste das auch, habe aber leider wirklich nicht kapiert, warum. Arzt-Antwort: Damit der Eierstock bei Laune bleibt zwinker


  Re: Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
avatar    Shanice1
Status:
schrieb am 24.05.2018 17:01
Ich finde die ärztliche Aussage sehr beruhigend, dass ein Embryo mit dem entsprechenden Potential sich einnisten wird, egal ob man das überhaupt möchte oder nicht und man den Embryo im zweiten Fall nicht mal durch irgendwelche „verrückten“ Verhaltensweisen
davon abhalten kann.

Um für sich selbst das Gefühl zu haben, in der Warteschleife alles für einen positiven Ausgang getan zu haben, kann man natürlich seine eigenen ich nenne es mal Rituale finden. Das können Entspannungsübungen, körperliche Schonung, das Trinken von speziellen Teesorten, Embryodialog oder was auch immer sein. Einen tatsächlichen Einfluss auf den Behandlungserfolg halte ich für fraglich.

Ich habe in den rund 20 Warteschleifen nach ICSI sozusagen zur Selbstberuhigung auch schon alles nur Erdenkliche ausprobiert bis hin zu Granocyte, ASS, Heparin oder HCG-Spritzen. Geklappt hat es ausgerechnet in der Warteschleife, in der ich außer Progesteron rein gar nichts genommen habe, nicht mal Cortison. Die anderen Schwangerschaften sind spontan entstanden. Da habe ich mich in der zweiten Zyklushälfte weder in irgendeiner Weise geschont, noch irgendwelche Medikamente gespritzt, noch sonst irgendetwas beachtet. Von daher denke ich nicht, dass es Verhaltensweisen oder Tipps gibt, die eine Einnistung beeinflussen können.

Einer meiner Ärzte sagte mal, man kann nach dem Transfer sofern die vergrößerten Eierstöcke oder eine Überstimulation nicht entgegen stehen alles machen wie sonst auch und soll nach dem Transfer so weiterleben wie davor. Es würde nichts geben, was man unterstützend tun kann und was tatsächlich hilft.


  Re: Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
no avatar
   IchDuErSieEs
schrieb am 24.05.2018 17:28
Zitat
sindbad22
Liebe torisa1984,

wofür spritzt man denn HCG nach?
Ich hatte das auch bei der letzten (Brevactid), allerdings an TF+3 was ich ehrlich gesagt nicht verstehe..wäre in dem Fall ca. Auslösespritze+9 oder 10. Man sagt ja dass der Abbau vom hcg etwa eine Woche dauert, aber warum machen es dann andere Kliniken anders und spritzen - wenn sie denn nochmal nachspritzen lassen - vor oder zu TF noch einmal?


  Re: Tipps u Tricks nach TF - was habt ihr gemacht ?
no avatar
   Barca Baby
Status:
schrieb am 25.05.2018 22:18
Im erfolgreichen ICSI-Zyklus habe ich nach dem Transfer im Garten gewerkelt. Bei vorigen Versuchen habe ich immer geruht. Irgendwie hatte ich diesmal im Kopf "die kleinen Eizellen liegen weich wie in einem Kisen in meiner Gebärmutter und sind gut gepolstert, es kann nichts passieren", außerdem ist Bewegung gut für die Durchblutung. Aufgrund der vergrößerten Eierstöcke war ich in der Warteschleife krankgeschrieben. Das war gut, ich hatte Zeit für mich und für meine Hobbys und vor allem kein Stress. Ich habe jeden Tag Frauenmanteltee getrunken, Bryophllum genommen, ein wenig meditiert (im Prinzip einmal täglich in mich gegangen und mit den Eizellen "geredet", hat mir das Gefühl gegeben ihnen nah zu sein), geherzelt haben wir erst nach 1 Woche oder so. Und ich habe viel getrunken und war jeden Tag lange mit dem Hund draußen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023