Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Am Ende des Zyklus die Mens nach hinten verschieben - ist das möglich?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 21.05.2018 20:52
Hallo Mädels,
ich bin bei heute bei Zyklustag 23. Meistens kommt die Mens an Tag 26.
Jetzt wollen wir verreisen und ich frag mich, ob es irgendeine Möglichkeit gibt, die Mens nach hinten zu verzögern. 3-4 Tage wären spitze. Pille nehme ich nicht (hab ich auch das letzte Mal vor etwa 15 Jahren und auch da nur wenige Zyklen). Ich kenn mich also mit der Pille echt nicht aus (weiß, dass es geht, wenn man sie einfach eine Woche länger nimmt, aber da hätte ich ja vor drei Wochen schon dran denken müssen...).

Gibt es also noch andere Möglichkeiten?

Danke
Babette


  Re: Am Ende des Zyklus die Mens nach hinten verschieben - ist das möglich?
no avatar
   Merle_77
schrieb am 21.05.2018 21:11
Puh, 3 Tage vor der Mens ist vielleicht einfach zu knapp, um noch irgendwas zu schieben. Ich glaube, eigentlich müsste man früher mit sowas anfangen...

Was hast du denn an Östrogenen und Gestagenen noch in der Schublade?


  Re: Am Ende des Zyklus die Mens nach hinten verschieben - ist das möglich?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 21.05.2018 21:16
Ich schick dir später ne Nachricht.
Die Liste ist zu lang smile


  Re: Am Ende des Zyklus die Mens nach hinten verschieben - ist das möglich?
no avatar
   MariaRia
schrieb am 21.05.2018 22:51
Hallo ich_bins_Kurz!

Nein, so knapp vor der Mens kannst Du leider auch mit einer Östrogen - Gestagen Kombi nichts schieben.
Im Naturzyklus ist, auch wenn Du nach ES mit Östrogen und Prog. beginnst, der Zyklus nur sehr bedingt schiebbar, da er eben mit dem Zusammenbruch des Corpus luteum endet. Ev kann man wenn man ab ES+2/3 mit Östrogen und Prog beginnt den Zyklus 1-2 Tage (!!) verlängern, aber zuverlässig funktioniert das nicht. Du kannst Dir auch Nachteile für den nächsten Zyklus einhandeln zB daß der kommende Zyklus schon mit einem Riesenfolli beginnt, wenn Du auf E2+P4 setzt. Schieben kann man im Prinzip nur rein künstliche Zyklen.

Mache doch stattdessen den nächsten Zyklus künstlich, da weißt Du dann genau wann dieser endet und Du kannst das Startdatum für Dich passend planen...ist viiiiiel vernünftiger...

LG Maria


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.05.18 22:52 von MariaRia.


  Werbung
  Re: Am Ende des Zyklus die Mens nach hinten verschieben - ist das möglich?
no avatar
   Ich_bins_kurz
schrieb am 21.05.2018 23:03
Liebe MariaRia,
ja, das dachte ich mir auch schon. Aber eine Frage war es durchaus wert.

Ich nehm es einfach so, wie es kommt. Vielleicht hab ich ja Glück und sie schiebt sich von alleine 1-2 Tage. Das wäre auch schon gut. Wenn nicht, ist das alles auch kein Weltuntergang!

Jetzt in Selbstmedikation irgendwas zu nehmen ist mir wirklich zu heikel. Wie Du sagst: es wird nicht unbedingt helfen, aber unter Umständen sogar den Hormonhaushalt durcheinander bringen. Das steht in keinem Verhältnis zum "Nutzen"...

Danke für die Antwort!

Liebe Grüße
Babette


  Re: Am Ende des Zyklus die Mens nach hinten verschieben - ist das möglich?
no avatar
   CaraHope
schrieb am 22.05.2018 13:08
Ich würde da auch nicht rumtricksen. Trotzdem einen schönen Urlaub! winkewinke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021