Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  2. ICSI negativ - weiteres Vorgehen? Bitte um Ideen und Tipps.
no avatar
   Hoffnung18
schrieb am 21.05.2018 08:55
Hallo ihr Lieben,
mein Mann und ich sind 36 Jahre alt und versuchen seit vier Jahren schwanger zu werden. Aufgrund des sehr schlechten Spermiogramms ist es uns auf natürlichem Weg leider nicht möglich. Im September 2017 hatten wir unsere 1. ICSI die leider erfolglos ausging, wir hatten 11 Eizellen und 8 konnten befruchtet werden. 2 Zellen (8 und 4 Zeller C Qualität) wurden mir zurückgegeben und 6 befruchtete Eizellen eingefroren. Leider ist nur eine Zelle wieder „aufgewacht“. Der Kryoversuch im November endete mit einem Positiv, allerdings hielt es nicht und wir waren in der 5./6. Woche schon nicht mehr schwanger. Das mussten wir erstmal verarbeiten. Endlich waren wir schwanger und dann leider kurze Zeit später nicht mehr. Jetzt haben wir gerade die 2. ICSI hinter uns, wir hatten 8 befruchtete Eizellen und wollten eigentlich einen Blastozystentransfer durchführen lassen, aber der Transfer des 8 und 6 Zellers wurde vorgezogen, da die anderen Zellen bereits die Entwicklung eingestellt hatten und nicht klar war, wie sich die beiden Zellen entwickeln. So haben wir die Zwei an Tag 3 (Qualität B/C) zurück bekommen. Die Warteschleife verlief komplikationslos und ohne Blutungen, dennoch haben wir am Donnerstag das Ergebnis negativ erhalten. In der Klinik fühlen wir uns gut aufgehoben und möchten eigentlich nicht wechseln, fragen uns aber was wir noch tun können, da nun die 3. und letzte von der Krankenkasse finanziell unterstützte ICSI ansteht. Ich nehme bislang Folsäure, Magnesium, Vitamin D, Coenzym, Clavella und L-Thyroxin 75/100 für den Kinderwunsch und mein Mann nimmt Orthomol fertil plus. Ich habe zur Downregulation bislang die Pille Activelle genommen und dann erst mit Pergoveris 275 und später noch mit Orgalutran 0,25mg stimuliert. Während der Warteschleife hab ich Progestan 100mg 3x2/Tag sowie Estramon Pflaster 100 genutzt. Habt ihr Ideen oder Ratschläge was wir noch untersuchen oder machen können um einen positiven Ausgang zu fördern?
Vielen Dank vorab! Liebe Grüße Hoffnung18


  Re: 2. ICSI negativ - weiteres Vorgehen? Bitte um Ideen und Tipps.
no avatar
   Sonnen-Prinzessin
Status:
schrieb am 21.05.2018 13:13
Hallo Hoffnung18,
wie du in meiner Signatur lesen kannst, hab ich auch bisher 2 erfolglose ICSIs hinter mir und stecke gerade mitten in der dritten (PU morgen früh).
Ich kann dir zwar nicht wirklich raten, was du noch untersuchen lassen könntest, aber ich wollte dir sagen dass ich finde dass das noch/doch gar nicht nötig ist. Klar macht man sich Gedanken was man tun könnte, weil man ja immer das Gefühl des Abwartens/Untätig-sein hat. Allerdings finde ich eine festgestellte ss bei insgesamt 5 transferierten hervorragend zwinker
Guck mal, du hast schon herausgefunden dass du schwanger werden kannst; da hast du einigen -zB mir- etwas voraus.
Dass es dann so früh wieder aus war spricht eher dafür dass dein Körper festgestellt hat, dass daraus nichts gesundes geworden wäre, als für ne Veranlagung zu FGs oder so.
Was dir aber was helfen könnte und mir gerade eingefallen ist, ist dass du noch einen zusätzlichen bezahlten Versuch bei der KK beantragen könntest, weil du ja vom Arzt her erwiesenermaßen schwanger warst. Ich kenn ein paar bei denen das geklappt hat.

Ganz viele liebe Grüße
Sonnen-Prinzessin


  Re: 2. ICSI negativ - weiteres Vorgehen? Bitte um Ideen und Tipps.
no avatar
   Hoffnung18
schrieb am 21.05.2018 13:56
Hallo Sonnen-Prinzessin,
vielen Dank für deine lieben und aufbauenden Worte. Deine Antwort gibt uns Kraft und macht Mut am Ball zu bleiben.
Ich finde, es wird zunehmend schwerer diese Machtlosigkeit zu ertragen und auch die Hoffnung nicht zu verlieren. traurig
Bezüglich deiner Idee werden wir mal bei der KK nachfragen, vielen Dank auch dafür.
Nächste Woche haben wir das nächste Gespräch mit dem Arzt, vielleicht hat er auch noch eine Idee..

Ich drücke dir ganz doll die Daumen für die PU morgen früh und natürlich auch für den Transfer sowie ein positives Ergebnis!!

Ganz liebe Grüße zurück
Hoffnung18


  Re: 2. ICSI negativ - weiteres Vorgehen? Bitte um Ideen und Tipps.
no avatar
   IchDuErSieEs
schrieb am 22.05.2018 09:40
Hallo,
Zitat
Hoffnung18
Bezüglich deiner Idee werden wir mal bei der KK nachfragen, vielen Dank auch dafür.
laut den Richtlinien zur künstlichen Befruchtung genehmigt die GKV bei Vorliegen einer klinischen Schwangerschaft (im Ultraschall erkennbar) noch einen Zusatzversuch, bei einer biochemischen Schwangerschaft ist es Kulanz der Krankenversicherung wenn sie einen Zusatzversuch genehmigt.
Ich drück dir die Daumen! smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021