Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Uterus subseptus, 2 FG, Gerinnungsstörung?
no avatar
   Babyopossum
schrieb am 03.05.2018 16:07
Hallo ihr Lieben,

vor längerer Zeit habe ich hier schon einmal diesbezüglich um Rat gefragt. Da hatte ich allerdings noch einen Uterus subseptus. Nach der 2.FG (beides MA) habe ich mich dann aber ganz klar FÜR die Septumentfernung entschieden.
Blöderweise hat meine FÄ damals noch das Thema "Gerinnungsstörung" in den Raum geworfen, da sie es merkwürdig fand, dass sich die embryonale Struktur nie so richtig weiterentwickelt hatte (Herzschlag war zu Beginn zu sehen).
Der Spezialist, der mir das Septum entfernt hat, hatte abgewunken, als ich ihn auf den Verdacht einer Gerinnungsstörung als mögliche Ursache der FG angesprochen habe. Er ist sich sicher, dass es am Septum lag.

Nun such' ich dringend nach Erfahrungswerten. Wer hatte durch ein Septum auch FG und nach der Entfernung eine erfolgreiche Schwangerschaft? Oder wurde bei euch eine weitere Ursache gefunden?

Kann man auch auf Verdacht einfach prophylaktisch Medikamente nehmen, die einer eventuellen Gerinnungsstörung entgegenwirken? (Mein Termin beim Gerinnungsgott ist erst im Juni)

Ich danke euch, für Antworten!


  Re: Uterus subseptus, 2 FG, Gerinnungsstörung?
no avatar
   IchDuErSieEs
schrieb am 03.05.2018 22:40
Hallo,
Mit Septum kenne ich mich nicht aus.
Aber klar nur weil ein vermeintl naheliegender Grund gefunden (?) wurde heißt es noch lange nicht dass da trotzdem noch was ist..
Zumal ja wohl kein Arzt eine Glaskugel hat oder einen "Röntgenblick" und mit einem Blick sofort alles sieht zwinker
Medis bei Gerinnungsproblemen sind Heparin und/oder ASS. Heparin ist verschreibungspflichtig.


  Re: Uterus subseptus, 2 FG, Gerinnungsstörung?
no avatar
   jumptheysay
schrieb am 04.05.2018 00:02
was spricht denn dagegen, die gerinnung zu überprüfen? dazu braucht es nur eine blutabnahme.


  Re: Uterus subseptus, 2 FG, Gerinnungsstörung?
no avatar
   bhoppeline
Status:
schrieb am 04.05.2018 13:11
Hallo,
habe mit beidem Erfahrung. Bei mir wurde auch einen Uterus supseptus entfernt, insgesamt hatte ich 3 FG. Nach der Entfernung des Septums hatte ich noch eine (die 3.) FG - das hat mir aber der Spezialist, der die Septumentfernung durchgeführt hat auch vorher so gesagt: ein Septum KANN ein Grund für eine FG sein - MUSS es aber nicht. Wirklich wissen wird man das nie.

Ich habe weiters eine leichte Gerinnungsstörung und daher habe ich nach der 1. FG auch jeweils Heparin gespritzt. Bereits während der Stimu und dann war jeweils geplant bis Ende 12. SSW. Trotzdem hatte ich wie erwähnt noch weitere 2 FG. Also auch hier KANN das der Grund für die FG sein, MUSS aber nicht.

Ich habe nach der 2. FG für mich entschieden, dass ich alles testen lasse und machen werde was so "üblich" ist: mein Partner und ich wurden genetisch überprüft, Gerinnung mittels Blutabnahme gecheckt, Gebärmutterspiegelung (mit anschl. Septumentfernung), habe Intralipid während Stimu genommen und beim letzten Versuch auch während der ersten 12. Wochen.

Lange Rede kurzer Sinn: der letzte Versuch (nach insgesamt 5 Punktionen, zahlreichen Kryos, 3 FG) war erfolgreich. Was nun zum Erfolg geführt hat, kann man nicht sagen. Für mich persönlich ist es die Kombination von allem + Durchhaltevermögen. Aber auch hier: KANN sein, MUSS es nicht. Vielleicht hätte es diesmal auch ohne alldem geklappt.....

Ich wünsche dir alles Liebe + viel Durchhaltekraft!


  Werbung
  Re: Uterus subseptus, 2 FG, Gerinnungsstörung?
no avatar
   Babyopossum
schrieb am 04.05.2018 16:13
Zitat
jumptheysay
was spricht denn dagegen, die gerinnung zu überprüfen? dazu braucht es nur eine blutabnahme.

Na, im Grunde nichts. Aber wie oben geschrieben, gab es den Termin erst im Juni (ich hatte bereits vor Monaten angerufen, um ihn zu vereinbaren....alles voll) und ich dachte, naja, da wird halt Blut abgenommmen und untersucht. Die Sprechstundenhilfe belehrte mich eines Besseren und meinte, ich müsse mit 2-3 Stunden Zeit zum Termin kommen. Hilfe! Was machen die denn da mit einem???
Hatte vorher auch schon an den Hausarzt o.Ä. gedacht, aber mir wurde gesagt, dass das ja ein Spezialist machen soll.
Und nun bin ich in der Situation, eventuell schwanger zu sein. Ich wäge noch ab, ob es eine zarte rosa "Positiv"-Linie oder doch nur eine Verdunstungslinie ist.

Hab auch nur so früh getestet, um eben dann schnellstmöglich bei meiner FÄ aufzuschlagen (bzgl. event. Gerinnungsstörung und Medis).

Bis auf Genetik ist bei uns beiden mittlerweile alles gecheckt und sieht soweit i.O. aus.


  Re: Uterus subseptus, 2 FG, Gerinnungsstörung?
no avatar
   Babyopossum
schrieb am 04.05.2018 16:19
Ich danke euch für die Antworten.

Es wär so schön, wenn man da mehr selbst beeinflussen könnte...aber wem sage ich das. Das macht mich ganz wahnsinnig, dass das alles so außerhalb der eigenen Kontrolle liegt. Phasenweise bin ich da echt schlecht, im Kopf-frei-kriegen.

Wird Heparin denn tatsächlich noch verabreicht? Ich meine, mal gelesen zu haben, dass in Studien keine Wirkung nachgewiesen werden konnte. Oder bin ich da einfach schlecht informiert?

Liebe Grüße!


  Re: Uterus subseptus, 2 FG, Gerinnungsstörung?
no avatar
   IchDuErSieEs
schrieb am 04.05.2018 17:15
Zum Heparin: wenn keine Gerinnungsstörung nachgewiesen wurde ist eine Heparingabe "freiwillig". Allerdings wirkt ja Heparin wohl auch irgendwie antientzündlich (anti-inflammatorisch) auf die Gebärmutterschleimhaut und könnte darüber der Frau helfen..
Einiges ist try and error beim Kiwu, da eben der Körper keine Maschine ist und die Wissenschaft/Forschung bei vielen Gebieten eher am Anfang steht..




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021