Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 02.05.2018 21:18
Bei mir ist es so, dass ich außer meinem partner niemanden habe, um über das thema kiwu klinik zu reden.
Das belastet mir irgendwie, weil ich darüber schon gerne reden würde. Momentan platze ich fast ob der ganzen widersprüchlichen gefühlen.
Eine frau fühlt da ja auch anders. Immerhin nehme ich all die medis, bin wöchentlich in der klinik, und natürlich habe ich auch bammel, was in schwangerschaft, geburt und erziehung auf mich zukommt...
2 personen wissen zwar, dass ich in der klinik bin, ich habe ihnen aber nicht gesagt, dass wir mitte juni einen versuch starten.
Ich will das nachfragen vermeiden und diese zeit mit meinem partner zu zweit erleben.
Die beiden sagen dann so sätze wie: wird schon kommen...
Ich denke mir dann: wenn ihr wüsstet...


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   HimbeerErdbeer
schrieb am 02.05.2018 22:18
Ich hatte meine Mutter und zwei Freundinnen.
Es ist nicht leicht, Leute zum drüber reden zu haben, weil es den meisten schwer fällt. Der Austausch in Foren etc. ist daher Gold wert.


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   Kräuterfee
schrieb am 02.05.2018 22:36
Liebe Larissa,
kann dich sehr gut verstehen. Ich fand das Thema auch sehr belastend und habe es auch nur mit meinem Ehemann ausmachen können. Es gab zwar Menschen, die um unser Problem wussten, aber irgendwie hat nie jemand wirklich mal nachgefragt, was Sache ist und was grad so ansteht. Ich hätte das auch gerne mit anderen mal geteilt, aber wenn ich das Thema ansprach hieß es auch immer, das wird schon noch klappen,... Irgendwann hab ich dann gar nicht mehr drüber geredet, weil mich ja keiner wirklich Ernst nahm. Wenn mich einer fragte, wie es mir geht, habe ich immer mit "ach ja" geantwortet. Das hat bis auf eine niemand hinterfragt, also war doch die Nachfrage reine Floskel, sonst würde man doch bemerken, das ich keine wirkliche Antwort gegeben habe?! Diese eine Person habe ich dann auch vieles anvertraut, aber im Nachhinein musste ich dann feststellen, dass auch die nicht wirklich verstanden hat, dass wir in die KiWuKlinik mussten (bei uns lag es ausschließlich an meinem Mann, sehr schlechte Spermien, als wir dann in meine Heimat umzogen hatten wir kurz vorher noch eine ICSI erfolgreich gemacht und so reagierte besagte Person: Das war dann ja wohl doch nur das Heimweh, Psyche,... gut dass ihr nun wieder daheim seid?! Ich habe nie Heimweh gehabt, wäre gerne dort geblieben, die Spermien meines Mannes sind immer noch schlecht und wir bleiben auf der ganzen Welt ICSI Kandidaten,...Ja, leider ist das wirklich sehr schwierig, dass andere einem da zuhören. Mir hat dieses Forum hier in der Zeit sehr geholfen, da kann man sich verstanden fühlen, zumindest in diesem Bereich, im Schwangerenbereich war das dann auch schon wieder sehr schwierig, weil dort auch viele unterwegs sind, die mal eben so schwanger werden und denen dann das Geschlecht des Kindes nicht passt,... Hoffe, Du fühlst Dich hier zumindest verstanden und drücke Dir ganz feste die Daumen für den Juni-Versuch!!!
Liebe Grüße von Kräuterfee


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 02.05.2018 23:01
Bei mir wissen meine 2 vertrauenspersonen, dass es an mir liegt, weswegen wir in der kiwu klinik sind. Ich hab ihnen aber nicht gesagt, dass es schon so bald jist. Die angst vor einem fehlschlag schwingt da glaube ich mit...
Wenn es geklappt hat, werde ich es auch erst nach den kritischen 3 monaten verkünden.
Ich habe viel zu viel angst, dass in der ersten phase was schief geht...
Somit bin ich derweil mit allen sorgen, hoffnungen und bangen auf mich gestellt...
Das war auch der grund, warum ich hier gelandet bin.


  Werbung
  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   CathyNumberTwo
schrieb am 03.05.2018 10:01
Hallo Larissa,

wir arbeiten zwar erst mal "mit einfachen Mitteln" aber über den Gang zur KiWu-Klinik haben wir mit niemandem gesprochen.

Ich habe also auch nur meinen Mann um über die KiWu-Klinik zu reden, aber er ist ja keine Frau...

Unserer Familie haben wir das gar nicht erzählt. Mein Mann möchte die Sache privat halten und ich mag auch keine blöden Fragen von hoffnungsvollen Großmüttern und Tanten hören.

Mit anderen Frauen darüber zu reden finde ich auch schwierig, auch weil ich niemanden kenne der auch betroffen ist.

Ich bin froh mich hier im Forum austoben zu können. Da trifft man doch Leute denen es genauso geht.

Alles Gute

Cathy


  Re: Wen habt ihr zum reden?
avatar    cimu22
Status:
schrieb am 03.05.2018 10:28
Hallo Larissa,

leider verstehen die anderen einen sehr wenig, wenn sie nicht auch einen steinigeren Weg hatten. Kenne ich auch zu genüge.
Mit meinem Partner kann ich auch über alles reden, ist aber auch nicht immer einfach und ich möchte ihn auch nicht immer nerven.
Und zudem bin ich schon "weiter" mit meinen Gefühlen und Gedanken als mein Partner, da ich mit meinem Ex-Mann schon versucht habe ein Kind zu bekommen.

Ich hatte Glück und hab mich dann hier über das Forum einer Gruppe von Mädels angeschlossen bzw. wir waren anfangs zu dritt. Wir haben uns dann regelmäßig getroffen und ausgetauscht. Vlt. gibt es sowas ja auch in deiner Nähe.

Viele Grüße
cimu


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 03.05.2018 11:21
Ihr sprecht mir aus der seele. Mit dem partner kann man zwar reden, aber eben nicht über alles, weil er keine frau ist und nicht die ganzen untersuchungen und medikamente durchmachen muss.
Bei uns ist es so: ich renn wöchentlich in die klinik und er muss nur 2x sperma abgeben ( vorausgesetzt natürlich, dass alles klappt und wir von der spenderin genügend eizellen bekommen, die sich dann au h entwickeln)
Somit kriegt er das ganze auch nur am rande mit.


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   Kuepa
Status:
schrieb am 03.05.2018 11:24
Hallo Mädels,

kosmischer weise Rede ich kaum mit meinem Mann. Klar, wir reden über das Thema, jedoch was mich so bewegt und so rede ich lieber mit zwei Freundinnen. Die eine hat noch keine Kinder, die andere schon. Ich glaube wirklich verstehen was es heißt in die kiwuklinik zu gehen wissen beide nicht. Aber sie nehmen meine Gefühle ernst und hören zu. Ich kennen beide noch nicht lange. Sie sind hier neu eingezogen. Daher hatte ich bei der isci eigentlich niemanden zum reden. Meine Eltern sind auch außen vor. Sie würden mich nur Stresses.
Aktuell sind wir in Zyklus der ersten kryo für ein Geschwisterchen. Das ist im Gegenzug zur icsi echt einfach. Mal sehen ob es klappt.
Mein Mann geht Zum Glück recht offen damit um. Er hatte über haupt keine Spermien erst durch Medikamente die er bekam fanden sie dann 42 Stück... Das reichte ... Wobei es ihn doch sehr schmerzte und er lange brauchte sich trotz dem als Mann zu sehen.
Wir hoffen nun auf ein zweites Wunder...
Doch die Kinderwunsch Vergangenheit wird irgendwie immer ein teil bleiben. Selbst wenn die Familienplanung abgeschlossen nur ist. .


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.05.18 11:29 von Kuepa.


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   Sonnenstrahl123
schrieb am 03.05.2018 16:14
Ich finde das sehr spannend.
Ich bin mit dem Thema immer recht offen umgegangen. Während all meine Freundinnen nach und nach Kinder bekommen haben, wurden wir dann natürlich auch gefragt... da hieß es eben am Anfang "bis jetzt hat es leider noch nicht geklappt", darauf gab es ab und zu ein Update bis hin zu "wir gehen demnächst in die Kiwu" und auch von unserer 1. ICSI erzählte ich. Als dann der Tag des Tests näher kam, habe ich versucht das genaue Datum zu verschweigen, hatte dann aber trotzdem das "Pflichtgefühl" es denen, die Bescheid wussten, mitzuteilen. Damit wussten dann viel mehr Personen, dass ich schwanger bin, als es gewusst hätten, wenn wir nicht in der KWK gewesen wären - ABER diese Freunde/Familie erfuhren dann auch von meiner FG und darüber war ich eigentlich froh, dass sie dann gleich auf "Stand" waren und sich entsprechend verhalten konnten. Eine Freundin sagte auch mal "wozu sind denn sonst Freunde da, wenn sie dir in so einer der Zeit nicht beistehen?" - mich persönlich hätte das Heimlichgetue eher gestresst. Allerdings muss ich sagen, dass mir das Forum und die Mädels, die ich hier (teils persönlich) kennengelernt habe, auch manchmal viel besser tun als meine Freundinnen, die eben alle Mamas sind und zwar mitfühlen aber nicht SO in meine Situation versetzen können. Mit meinem Mann rede ich auch viel und wir haben beide 100% den gleichen Wunsch, aber wie ihr schon sagt: er ist eben ein Mann zwinker!


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   larissa5
Status:
schrieb am 03.05.2018 18:18
Ich weiß auch noch nicht, wie ich nach dem versuch im juni reagieren werde. Wenn es klappt, kann ich es sicher nicht länger als 2 monate für mich behalten Liebe
Wenn es schief geht, weiß ich es noch nicht.
Bin jetzt schon zwiegespalten, ob ich so vermessen sein soll und auf den ersten versuch hofden soll, wenn ich eure langen wege so lese...
Aber bis juni behalte ich es mal definitiv für mich...
Deshslb bin ich sehr froh, hier jemanden zum austauschen zu haben


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   CathyNumberTwo
schrieb am 04.05.2018 09:12
@ Cimu und Sonnenstrahl:

Wie habt ihr das denn angestellt Leute aus dem Forum persönlich kennen zu lernen?

Als Forum-Neuling, wie macht man das am besten?

Danke schon mal.

Grüße, Cathy


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   Sonnenstrahl123
schrieb am 04.05.2018 12:48
@CathyNumberTwo:
Einmal hatte eine im IVF/ICSI-Piep gefragt, wo wir alles so her kommen ... da schrieb ich mein Bundesland (Dtl.) und bekam daraufhin eine PN von einer, die aus dem gleichen Bundesland kam und wir zufällig sogar in der gleichen KWK waren smile
Aber du kannst entweder mal in der Suche dein Bundesland oder die Stadt eingeben oder direkt selbst einen Nachricht im Forum verfassen und nach Leuten aus deiner Stadt suchen, die dich dann ja per PN anschreiben können, denn manche mögen das auch nicht ihre Stadt bekannt zu geben und wollen lieber anonym bleiben.


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   CaraHope
schrieb am 04.05.2018 12:57
Hier im Forum ergeben sich mit der Zeit beinahe automatisch auch persönlichere Kontakte, wenn man sich intensiver austauscht. Ich würde mal sagen, dass der erste Schritt schon einmal gemacht ist zwinker. Und ja: Auch ich habe mich hier ausgetobt zwinker. Es entlastet auch die Partnerschaft und schließlich hat man es hier mit Expertinnen zu tun smile. Alles Gute!


  Re: Wen habt ihr zum reden?
no avatar
   CathyNumberTwo
schrieb am 04.05.2018 13:33
Vielen Dank für eure Infos.

@ Sonnenstrahl: Jemanden aus der gleichen KWK hier zu treffen ist ja besonders cool. Dann versuche ich mal mein Glück. Jemanden aus Fleisch und Blut mit einer ähnlichen Geschichte zu kennen, würde mir auch sehr gut gefallen. smile

@ CaraHope: Dass es die Partnerschaft entlastet habe ich auch schon bei mir festgestellt. Seit ich mich hier austobe (ist ja erst seit Freitag) bin ich viel entspannter. smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020