Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ovitrelle, Ovus, Eisprung
no avatar
   Liebeli
schrieb am 02.05.2018 11:34
Hallo zusammen smile

nach Gonal f hat sich bei mir ein schöner Folikel mit 21 mm gebildet den ich am Montag Abend mit Ovitrelle auslösen durfte.
Danach waren meine Ovus allsamt fett positiv. Aber ist das denn überhaupt gültig? Weil in der Spritze ja hcg enthalten ist?
Hatte gestern und heute Morgen ein ziehen im linken Eierstock (dort war auch der Folkel).
Das ziehen ist jetzt weg. War denn dann jetzt der Eisprung?
Haben die letzten 3 Tage natürlich fleißig geherzelt Liebe
Befinde mich im ersten Zyklus deswegen entschuldigt mich Bitte meine Fragen

Bei wem hat es denn direkt im ersten Zyklus geklappt?

Freue mich über eure Erfahrungen


  Re: Ovitrelle, Ovus, Eisprung
no avatar
   IchDuErSieEs
schrieb am 02.05.2018 14:51
Hallo,
Ovus messen ja LH. Ovitrelle beinhalten CG alfa (ähnlich dem hcg). LH und hcg sind sich wohl auch recht ähnlich (so dass man u.U. Ovus als Schwangerschaftstest nutzen kann/könnte).
Der Eisprung bei dir war (wie in der Packungsbelage von Ovitrelle nachzulesen) etwa 36-40St nach Ovitrelle spritzen.
Euer GV ist doch gut platziert zwinker


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.05.18 14:51 von IchDuErSieEs.


  Re: Ovitrelle, Ovus, Eisprung
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 02.05.2018 18:35
Hallo,

herzlich willkommen in diesem Forum. Mit den Ovulationstest misst man das, was den Eisprung auslöst. Also entweder das natürliche LH, oder eben die Ovitrelle. Es "gilt" also. Allerdings wäre es nicht notwendig gewesen, weil ja klar war, was bei den Tests herauskommen würde. Das Ziehen kann der Eisprung gewesen sein, der Zeitpunkt würde passen.

Auf die Frage, bei wem es gleich beim ersten Mal geklappt hat, würden, wenn 100 Frauen antworten, ca. 20-25 die Frage mit Ja beantworten können, denn so hoch sind die Chancen, wenn alle Voraussetzungen perfekt sind. Sind sie nicht perfekt, dann muss man natürlich den einen oder anderen Prozentpunkt abziehen.

Viel Glück!

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020