Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  4. Versuch gescheitert
no avatar
   Nordlicht_84
Status:
schrieb am 14.03.2018 13:24
Hallo,

heute haben wir erfahren, dass unser 4. Versuch (Kryo, davor 3 ICSI's) nicht geklappt hat.
Im Moment kann ich nicht mal weinen...ich bin einfach nur genervt.

Ich bin 33 Jahre alt, Gebärmutterspiegelung wurde gemacht und verschiedenste Sachen getestet (Gerinnung usw.)
Warum nur findet keine Einnistung statt? Letztes Mal hatte ich einen Frühabort, da hat die Einnistung also auch nicht wirklich lange gehalten.
Was gibt es noch für Möglichkeiten, was kann man noch testen lassen?
Oder kann es einfach "Pech" sein?


  Re: 4. Versuch gescheitert
no avatar
   miss_kiwu
Status:
schrieb am 14.03.2018 13:33
Hallo Nordlicht,
es tut mir leid, dass du wieder ein Negativ verarbeiten musst. Ich kann deine Gefühle gut verstehen.
Auch wir überlegen das eine oder andere testen zu lassen, da wir ähnliches durch haben wie du in meiner Signatur siehst.

Immunologie ist evtl noch ein Thema welches bei dir noch nicht abgeklärt wurde?

Viel Kraft und dass du wieder positiv in die Zukunft blicken kannst wünsche ich dir



  Re: 4. Versuch gescheitert
avatar    torisa1984
Status:
schrieb am 14.03.2018 15:32
Liebe Nordlicht,
aus meinen Erfahrungen würde ich sagen, es kann definitiv Pech sein und ihr habt das richtige Protokoll für dich noch nicht gefunden. Habe auch einen langen Atem gebraucht bis ich mein Wunschkind in den Armen halten konnte und war sehr oft am Verzweifeln. Siehe Signatur bzw. Profil.
Wurde deine Gerinnung inkl. NK-Zellen schon gestestet?
Mein Hämatologe schwört im übrigen neben Heparin, ASS und Prednisolon auf Innovall AAD und Vaginalbakterien zur Begleitung der ICSI bzw. 30 Tage vorher. Habe ich bei den letzten beiden ICSIs so gemacht, hat geklappt. Aber man weiß ja am ende nie woran es dann wirklich liegt.
Ich drücke dir die Daumen!!!


  Re: 4. Versuch gescheitert
no avatar
   douzele
Status:
schrieb am 14.03.2018 17:48
Hallo Nordlicht,
auch ich fühle absolut mit dir und hatte es auch schon dass man irgendwann auch einfach nur noch abgefu* ist...
Bei mir hat eine Gebärmutterschleimhaut -Biopsie ergeben, dass die NK-Zellen zu hoch sind und so ein Einnisten verhindern können... Hast du das auch schon gemacht?
Es gibt auch Mädels hier, die berichtet haben, dass man die NK-Zellen im Blut bestimmen lassen kann, das habe ich jetzt zusätzlich bei meiner Kiwu - Praxis untersuchen lassen und warte noch auf das Ergebnis...

@Torisa: Prednisolon und Heparin/ASS musste ich deshalb bei der letzten ICSI auch nehmen - aber was sind Innovall AAD und Vaginalbakterien und was sollen sie bewirken?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.18 17:50 von douzele.


  Werbung
  Re: 4. Versuch gescheitert
avatar    torisa1984
Status:
schrieb am 14.03.2018 18:18
@douzele: Innovall AAD sind Darmbakterien und das andere eben Vaginalbakterien. Die sollen das Immunsystem optimal für die Einnistung einstellen. Dazu dann Prednisolon, um das Abstoßen des Embryos zu verhindern. Ich weiß hört sich nach Hokus Pokus an, aber mein Arzt hat dazu sogar schon eine Studie durchgeführt. Muss aber auch sagen, dass ich bei den letzten beiden Versuchen in einer Praxis war die Top-Statistiken hat - weitaus mehr als die Werte bei der IVF-Statistik. In meiner Altersgruppe ca. 50%.


  Re: 4. Versuch gescheitert
no avatar
   Wolfsbabe
schrieb am 14.03.2018 18:36
@douzele: Ja, abge***** ist leider das richtige Wort. Im Moment fehlt auch mir vollkommen die Motivation!


  Re: 4. Versuch gescheitert
no avatar
   douzele
Status:
schrieb am 14.03.2018 18:48
@wolfsbabe und torisa:
Genau deshalb habe ich angefangen hier im Forum zu lesen und dann auch zu schreiben, obwohl ich eigentlich gar kein Typ dafür bin - weil ich manchmal nur hier das Gefühl habe verstanden zu werden! Dieses Schwanken zwischen Hoffnung, Resignation und völliger Genervtheit kann sonst kaum einer aus dem privaten Umfeld nachvollziehen, noch dazu wenn es da plötzlich Babys und Schwangerschaften rieselt...

Torisa, würdest du mir verraten in welcher Praxis du bist? Ich bin auch fast in deiner Altersklasse. Gerne auch per PN. zwinker
Danke!


  Re: 4. Versuch gescheitert
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 14.03.2018 20:03
Zitat
douzele
Bei mir hat eine Gebärmutterschleimhaut -Biopsie ergeben, dass die NK-Zellen zu hoch sind und so ein Einnisten verhindern können...

Sollte das nach Jena geschickt worden sein, dann stehen hier weniger dike NK-Zellen als die sogenannten Plasmazellen als Nachweis einer chronischen Entzündung im Vordergrund. Das wäre sicherlich eine sinnvolle Option. Blutgerinnung, Hysteroskopie und Immunsystem wurden bereits geprüft, schrieben Sie. Eine Chromosomenanalyse wäre dann auch in Erwägung zu ziehen.

Änderungen der Stimulation, ggf. auch eine längere Kultur (Blastozysten) sind therapeutische Optionen. Scratching ist ein weiteres Verfahren, dessen Wirkung zwar nicht umfassend belegt, aber sehr einfach ist.

Und zur Frage, warum es eigentlich nicht klappt, muss man leider auch auf Statistik und Glück und Pech verweisen, wie ich es in diesem Artikel bereits einmal exemplarisch vor einiger Zeit gemacht habe: [www.wunschkinder.net]

Viel Glück also

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: 4. Versuch gescheitert
avatar    torisa1984
Status:
schrieb am 14.03.2018 20:33
@douzele:

Hämatologe:
haemostaseologicum-mitte.com

KiWu:
www.fertilitaet.de

Glutathion sollte ich auch nehmen, hatte ich vorhin ganz vergessen.
[duramental.de]


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.18 20:34 von torisa1984.


  Re: 4. Versuch gescheitert
no avatar
   Wolfsbabe
schrieb am 14.03.2018 20:57
Könnt ihr mir sagen, was es mit der Gebärmutterschleimhaut-Biopsie/Jena zu tun hat?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.18 20:59 von Wolfsbabe.


  Re: 4. Versuch gescheitert
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 14.03.2018 21:32
Zitat
Wolfsbabe
Könnt ihr mir sagen, was es mit der Gebärmutterschleimhaut-Biopsie/Jena zu tun hat?

Was was damit zu tun hat?

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: 4. Versuch gescheitert
no avatar
   blackmoon
Status:
schrieb am 15.03.2018 08:47
Hallo Nordlicht,

tut mir sehr leid, dass Du schon wieder ein Negativ verkraften musst. Ich kann das auch nachvollziehen. Bei mir ist angeblich alles bestens, bis auf einen verschlossenen Eileiter nach Eileiterschwangerschaft. Es gab nie eine Erklärung, warum es nach 3 TFs mit besten Voraussetzungen NIE zu einer Einnistung kam. Ich hatte dann eine Zwangspause von 4 Monaten und ich habe in der Zeit eine Biopsie der Gebärmutterschleimhaut machen lassen. Das war unangenehm, aber ich wusste ja wofür ich das mache. Das ist dann ja gleichzeitig ein Scratching. Das Ergebnis dauerte 6 Wochen, geht aber auch immer wieder mal schneller hab ich hier schon gelesen. Ende Oktober letztes Jahr erfuhr ich dann, dass ich massiv erhöhte Killerzellen in der Gebärmutter habe. Chronische Entzündung der Gebärmutter wurde ausgeschlossen. Wir starteten in die nächste IVF und ich bekam direkt nach TF meine erste Intralipid-Infusion (deaktiviert wohl die Killerzellen) und diese weiter in 2-Wochen-Abständen bis zur 12. SSW - und die habe ich dann tatsächlich gebraucht smile
Ich habe hier im Forum schon oft geschrieben, dass ich natürlich nicht weiss, ob es (ausschliesslich) am Intralipid lag, in Verbindug mit dem Scratching, ich war auch seit Oktober zur Akupunktur, etc. aber das war die gravierendste Veränderung... Und egal wie, einen Versuch ist es wert finde ich.
Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Dein Wunsch ganz bald in Erfüllung geht !!!

Ganz liebe Grüße bm winken


  Re: 4. Versuch gescheitert
no avatar
   Nordlicht_84
Status:
schrieb am 15.03.2018 09:17
Hallo an alle
und vielen Dank für die bisherigen Antworten.
Abge.....Ich bin sehr sauer ist tatsächlich das richtige Wort.
Was ist denn eine Gebärmutterschleimhaut-Biopsie?
Chromosomenanalyse wurde auch bereits gemacht.

Viele Grüße
Nordlicht


  Re: 4. Versuch gescheitert
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 15.03.2018 09:31
Es gibt die Möglichkeit, die Gebärmutterschleimhaut (Biopsie = Entnahme einer kleinen Probe) auf Entzündungszellen zu untersuchen. zumindest im Zusammenhang mit Fehlgeburten scheint es eine Erhöhung des Risikos zu geben, wenn Plasmazellen, also eine fortbestehende Entzündung (die man nicht merkt) nachweisbar ist.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: 4. Versuch gescheitert
no avatar
   Nordlicht_84
Status:
schrieb am 15.03.2018 09:35
Ich glaube, dies ist im Rahmen der Gebärmutterspiegelung gemacht worden, könnte das sein?
Da müsste ich mal in den Unterlagen nachgucken.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021